12.03.2018: "Twino" und "Varks.am" in die Darlehens-anbahner-liste hinzugefügt.

Meine ersten Investitionen bei Investly

investly_logoInvestly ist ein noch recht neuer Kreditmarktplatz der Kredite an kleinen Unternehmen aus Estland vermittelt. Seit August 2014 können Anleger aus der EU und der Schweiz auf Kreditprojekte bieten.
Jeder kann sich selbst ein Bild von den Unternehmen machen. Meist sind die Webseiten der Unternehmen mit angegeben. Eine Kontaktmöglichkeit besteht ebenfalls, sodass man bei Unklarheiten direkt nachfragen kann. Ausserdem können Investoren die Bilanzen der Unternehmen einsehen.

Das Zinsniveau liegt derzeit zwischen 15% und 20%. Bisher wurden 3 Kredite voll finanziert. Die ersten 2 Kredite zu einem Zinssatz von 15%, ein weiterer zu einem Zinssatz von 20%. Das Bieten funktioniert mit der sogenannten Unterbietungsfunktion. Das heisst: Ein Projekt steht eine bestimmte Zeit auf dem Marktplatz. Wenn das Projekt zu 100% gefüllt ist, können sich Anleger jeweils unterbieten bis die Restlaufzeit abgelaufen ist.

Zur Zeit gibt es ein offenes Projekt auf das man bieten kann. Die Firma „AIA ATELJEE OU“ verkauft verschiedene Gartenprodukte in Estland und benötigt dafür einen Kredit zu 5000 Euro zu 20% Zinsen um verschiedene Gartenprodukte zu finanzieren. Die Laufzeiten der Kredite betragen von 3 Monaten bis zu 3 Jahren.

Rating
Investly teilt alle Unternehmen in 6 Ratingstufen ein. Von AAA bis B, wobei AAA das Rating ist mit dem geringsten Ausfallrisiko darstellt und B Unternehmen mit einem hohen Ausfallrisiko.
So sieht die Verteilung aller estnischen Unternehmen aus:
investly-rating

Gebühren
Für Anleger gibt es keinerlei Gebühren. Selbst SEPA-Überweisungen nach und von Investly sind kostenfrei. Kreditnehmer zahlen je nach Laufzeit 2-5% der Kreditsumme.

Was passiert bei Zahlungsverzügen?
Bei Zahlungsverzügen müssen Unternehmen 0,1% Strafzinsen pro Kalendertag an die Anleger zahlen.

Zweitmarkt
Einen Zweitmarkt gibt es bei Investly noch nicht, soll aber in Zukunft implementiert werden. Zuerst liegt der Fokus allerdings auf dem Erstmarkt. Erst wenn es hier genügend Auswahl gibt, will man sich an die Entwicklung eines Zweitmarktes machen.
Bei all meinen Investitionen auf P2P-Marktplätzen ist mir ein Zweitmarkt besonders wichtig, da das Geld sonst mehrere Jahre gebunden auf der Plattform liegt und nicht abgezogen werden kann. Gerade wenn ein Kredit ausfällt kann es noch viele Jahre dauern bis ein Inkassounternehmen das restliche Geld eintreibt oder die Investition eben als Komplettausfall abgeschrieben werden.

Expansion

investly-future

Investly plant eine Expansion nach Grossbrittanien, Finnland und Irland um dort auch Kredite an Unternehmen zu vergeben. Wann genau dies passiert ist noch nicht bekannt.

Demnächst bei Investly: Rechnungen von Unternehmen kaufen
Neben der Kreditvermittlung wird Investly demnächst auch Rechnungen welche Unternehmen an Kunden ausstellen an Investoren vermitteln. Ab 500€ können Unternehmen dann ihre ausgestellten Rechnungen an Kunden für Investoren zum Verkauf anbieten. Vorteil für das Unternehmen ist das sie dann kein Risiko eines Ausfalls von Kunden mehr tragen müssen. Ausserdem erhalten sie das Geld viel schneller und können damit weiter wirtschaften.
Dei Laufzeiten bei der Rechnungsvermittlung betragen 1-6 Monate. Je nach Risiko werden die Zinsen dann im Bereich von 8-30% liegen.
Beispiel:
Unternehmen A verkauft Produkte an einen Kunden und schreibt dafür eine Rechnung in Höhe von 1000€. Der Kunde soll innerhalb eines Monats die Rechnung bezahlen. Das Unternehmen verkauft nun diese Rechnung bei Investly für 990€.
Das Unternehmen „verliert“ 1% der Rechnungssumme, erhält dafür im Gegenzug das Geld der Rechnung aber sofort und muss kein Ausfallrisiko eines Kunden mehr tragen. Anleger bieten nun auf diese Rechnung. Zahlt der Kunde innerhalb eines Monats die volle Summe, liegt hier ein Gewinn für die Anleger in Höhe von 10€ vor. Das entspricht eine Rendite von 1% pro Monat oder 12% pro Jahr. Wie genau der Vorgang dann bei Investly abläuft, wird in den nächsten Wochen bekanntgegeben.

Die Vorteile bei Investly:
+ Jeder kann sich selbst ein Bild von den Unternehmen machen. Meist sind die Webseiten der Unternehmen mit angegeben. Eine Kontaktmöglichkeit besteht ebenfalls, sodass man bei Unklarheiten direkt nachfragen kann. Ausserdem können Investoren die Bilanzen der Unternehmen einsehen.
Als Nachteil könnte man anmerken das es derzeit noch wenig Auswahl an Krediten zum bieten gibt. Dies sollte sich aber mit der Zeit ändern.

Fazit
Eine noch recht neue Plattform mit grossem Potenzial denn die Konkurenz im Bereich der P2B (Peer-to-Business) ist in Estland nicht sehr gross.
Ich werde hier im Blog weiter über meine Anlage bei Investly berichten.

 

Kommentare: 3

Antwort hinterlassen »

 
 
 

Ich hab gerade noch mal nachgeschaut, es sind 0,1% Strafzinsen und nicht 0,2% bei Verzug.

 

Antworten

 

Komisch dann wurde es geändert. Ich habe extra nochmal Anfang des Jahres nachgefragt und es wurde mit mitgeteilt das 0,2% pro Kalendertag fällig werden. So stand es damals auch in den „Terms of Use“.

 

Antworten

 

0,1% ist logischer. Das wird sicher das maximal erlaubte sein, da Bondora den selben Satz verlangt.

 

Antworten

 

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2018 P2P-Anlage.de       Spende
.