-->Swaper 2021 bis zu 16% Rendite

Swaper mit 0,15 Mio. Gewinn im Jahr 2020

swaper-logoImmer mehr P2P Plattformen veröffentlichen die Finanzberichte oder die Ergebnisse für das vergangene Jahr. Auch Swaper hat bereits die Zahlen für 2020 veröffentlicht. Im einem Blogeintrag wurden die Ergebnisse für die Anleger veröffentlicht.

Es handelt sich dabei jedoch nur um die Finanz-Kennzahlen. Der komplette Finanzbericht ist noch nicht fertig und wird erst im Laufe des Jahres veröffentlicht. Vermutlich erst im September.

Swaper startete im Oktober 2016 und wurde von früheren Twino Mitarbeitern gegründet. Seitdem gibt es die Möglichkeit in Kredite der Wandoo Finance zu investieren. Die Laufzeiten der Darlehen geht bis zu 30 Tagen und liegen zwischen 50 und 1.500€

Seit Juli 2020 hat Swaper einen neuen CEO. Indrek Puolokainen. Er verfügt über einen soliden Marketinghintergrund aus der Payday Branche, in der er an Partnerschaften in Großbritannien gearbeitet. Außerdem hat Indrek Puolokainen neue Märkte in einem der weltweit größten P2P-Bitcoin-Märkte erschlossen (Paxful.com)

Mein Ziel ist es aus den Ergebnissen zu erkennen wie Swaper durch das Pandemiejahr 2020 gekommen ist. Dazu schaue ich mir anhand von 5 Kategorien die Ergebnisse an.

1. Kreditvolumen:

    2017: 24,4 Mio. €
    2018: 34,0 Mio. €
    2019: 67,1 Mio. €
    2020: 63,7 Mio. € (-5%)

Im Jahr 2020 hatte Swaper nur einen leichten Einbruch des Kreditvolumens von 5%. Also praktisch kaum eine Veränderung. Ohne Pandemie wäre es sicherlich eine deutliche Steigerung drin gewesen.
swaper-kreditvolumen-2020

Deutlich zu sehen das hohe Volumen von Januar 2020 bis März 2020. Danach ist das Kreditvolumen um bis zu 67% eingebrochen. Erst nach und nach steigt das Kreditvolumen jetzt wieder. Ist aber noch weit entfernt von den Volumen vor der Pandemie.

2. Umsatz:

    2019: 1,35 Mio. €
    2020: 1,94 Mio. € (+44%)*

Der Umsatz ist deutlich um 44% angestiegen.
*Zu beachten ist allerdings das das Geschäftsjahr 2019 kein Ganzes Jahr war sondern nur vom 20.5.2019 bis 31.12.2019 lief. Berücksichtigt man diese Tatsache und schaut auf den Umsatz pro Tag, gab es hier einen Einbruch von -12% im Vergleich zum Jahr 2019.

3. Gewinn:

    2019: 0,40 Mio. €
    2020: 0,15 Mio. €

Der Gewinn ist letztes Jahr deutlich zurück gegangen. Damit gehört Swaper aber noch trotzdem zu den wenigen Plattformen welche auch in der Pandemie noch grüne Zahlen schreiben können.

4. Ablauf der Kreditvergabe verstehen
Um das Risiko abzuschätzen ist es auch wichtig den Ablauf der Kreditvergabe zu verstehen und wer welche Aufgaben übernimmt und die Risiken trägt

    Ablauf:
    Zunächst einmal vergibt die Wandoo Finance die Kredite an die Kreditnehmer. Anschließend werden die Darlehen basierend auf einer Abtretungsvereinbarung zwischen Wandoo und Swaper an Swaper verkauft. Nach der Abtretungsvereinbarung werden die Kredite auf der Swaper Plattform für Anleger angeboten. Anleger können so bis zu 16% Zinsen (Treueprogramm) pro Jahr erhalten.
    Wenn der Kreditnehmer mit der Rückzahlung des Kredits mehr als 30 Tage zu spät kommt, wird die Rückkaufgarantie von Swaper initiiert. Diese Kredite werden dann von den jeweiligen Kreditgebern gemäß den Kooperationsvereinbarungen zwischen Kreditgebern und Swaper von Swaper zurückgekauft.
    Bisher wurden alle Rückkaufgarantien von den Kreditgebern abgedeckt und bezahlt. Swaper musste bisher noch nie die Rückkaufgarantie abdecken da bisher immer die Kreditgeber dafür aufgekommen sind.

5. Finanzkennzahlen vom Kreditgeber Wandoo Finance
Die obigen Zahlen beziehen sich auf das Unternehmen „Swaper Platform OÜ“. Die Rückkaufgarantie kommt aber von „Wandoo Finance“. Wandoo Finance ist in 5 verschiedenen Ländern aktiv und hat 124 Mitarbeiter. Da alle Kredite von der Wandoo Finance vergeben werden, ist natürlich auch der Blick auf die Zahlen des Kreditgebers wichtig.

Nettoumsatz:

    2016: 0,36 Mio. €
    2017: 2,24 Mio. €
    2018: 2,63 Mio. €
    2019: 3,99 Mio. €

Gewinn:

    2016: -0,16 Mio. €
    2017: +0,05 Mio. €
    2018: +0,16 Mio. €
    2019: +0,53 Mio. €

    Quellen: 2019 2017

    Leider gibt es bei Wandoo Finance noch keine Zahlen zum Jahr 2020.

Swaper Investition

Swaper

Swaper Investition:
Swaper bietet als Standard aktuell 14% Zinsen pro Jahr an. Es sind aber auch 16% Zinsen durch den Loyalitätsbonus möglich:

Bei wem der Kontowert mindestens 5.000€ für 3 aufeinander folgende Monate beträgt, der bekommt danach sogar 16% Zinsen pro Jahr. Das nennt sich der Loyalitätsbonus bei Swaper. Immer am Ende des Monats wird geprüft ob der Kontowert mindestens 5.000€ beträgt. Sobald 3 Monate hintereinander der Kontowert über 5.000€ liegt, werden alle Kredite mit 2% mehr verzinst. Also aktuell dann 16%. Nicht nur für neue Kredite sondern auf alle Darlehen.

 Beispiel:

    28.4.21 Einzahlung und Investment von 5.000€ in Kredite bei Swaper = 14% Zinsen
    30.4.21 1. Prüfung des Kontowerts
    31.5.21 2. Prüfung des Kontowerts
    30.6.21 3. Prüfung des Kontowerts
    Ab dem 1.7.21 gibt es nun 2% mehr Zinsen auf das gesamte Investment. Wenn die Zinsen also bei 14% stabil bleiben, gibt es ab dem 1.7.21 dann sogar 16% auf das gesamte Investment verzinst.
Jetzt auch bei Swaper investierenSwaper gibt es schon seit 2016. Im Schnitt investieren Anleger 796€

Fazit: Swaper hat das Pandemiejahr gut überstanden. Die Zahlen sehen ganz stabil aus und sind sogar noch im grünen Bereich. Abzuwarten ist ob der auditierte Bericht später im Laufe des Jahres auch noch genau so aussieht oder ob es Korrekturen gibt.
Auch bei der Mutterfirma „Wandoo Finance“ sehen die Zahlen bis 2019 gut aus. Die Frage ist jetzt wie Wandoo im Jahr 2020 abgeschnitten hat. Dies Zahlen werden vorrasusichtlich erst später im Laufe des Jahres veröffentlicht werden. Die Transparenz von Swaper finde ich sehr gut.
Seit April 2019 habe ich meine Bewertung für Swaper nicht geändert. Diese lag seither bei 2,65 von 5 Sternen auf der Plattformseite.

Nun erhöhe ich die Bewertung der Transparenz etwas, weil sie so früh im Jahr schon die Zahlen veröffentlichen. Außerdem erhöhe ich das Rendite/Risiko Profil da nun bis zu 16% Zinsen möglich sind. Und das ist doch überdurchschnittlich. Auch wenn bei Swaper manchmal nicht immer alles freie Kapital angelegt werden kann sind die 16% Zinsen doch überdurchschnittlich. Auch sehe ich das Plattformrisiko nun als geringer an. Deswegen habe ich auch hier meine Bewertung verbessert. Falls jetzt noch die Zahlen der Mutterfirma für 2020 veröffentlich werden, plane ich die Bewertung nochmals zu verbessern.

Meine Bewertung:
Meine Gesamtbewertung steigt von bisher 2,65 Sternen auf nun 3,05 Sterne.

SwaperBisherige BewertungAuf oder AbwertungNeue Bewertung
Plattformrisiko
            2,0
            2,5
Rendite-Risiko-Profil
            3,0
            3,5
Transparenz
            2,0
            2,5
Zweitmarkt
            4,0
            4,0
Liquidität
            4,0
            4,0
Gesamt:               2,65
              3,05

Plattformrisiko: Das Plattformrisiko ist meiner Meinung nach gesunken
Rendite-Risiko-Profil: Durch die Zinserhöhung auf 14% für alle und sogar 16% für Anleger mit Loyalitätsbonus gibt es eine Aufwertung bei Rendite Risiko Profil
Transparenz: Bereits früh im Jahr 2021 wurde über die Ergebnisse vom Jahr 2020 informiert.
Zweitmarkt: Durch die kurzlaufenden Darlehen kann sehr schnell Kapital abgezogen werden
Liquidität: Durch die sehr kurzlaufenden Darlehen ist es möglich bereits nach nur 3 Monaten nach der Investition auszusteigen (1 Monat Laufzeit + 2 Monate bis zur Rückkaufgarantie)

Ich habe meine ersten Investitionen bei Swaper bereits im Oktober 2016 getätigt. Ich habe also schon die ganze Entwicklung von Anfang an miterlebt. Damals noch mit kleineren Beträgen zum testen. Hätte es damals aber schon den Loyalitätsbonus gegeben, hätte ich gleich 5.000€ eingezahlt um 2% mehr Zinsen auf mein ganzes Portfolio zu erhalten.

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2021 P2P-Anlage.de      
.