Meine ersten Erfahrungen mit der P2P Plattform Esketit (Creamfinance)

esketit2Immer mehr Kreditgeber starten ihre eigene P2P Plattform. So auch Creamfinance. Vielen ist Creamfinance sehr gut bekannt, da sie bereits seit 2015 bei Mintos sind.

Im Dezember 2020 startete Esketit. Ich habe mich im August 2021 bei Esketit registriert und angefangen zu investieren.

Hier alle wichtigen Infos über Esketit:

    • Aktuell bis zu 14% Zinsen
    • Alle Kredite mit 60 Tage Rückkaufgarantie
    • Esketit listet unter anderem Kredite von Creamfinance
    • Creamfinance wurde bereits 2012 gegründet
    • Kredite aus Spanien, Tschechien und Jordanien
    • Zweitmarkt ohne Gebühren ist vorhanden (Aufschlag + Abschlag möglich)
    • Creamfinance ist von Mintos mit Mintos Rating 5 und 6 von möglichen 10 Punkten bewertet.
    P2P Explore bewertet Creamfinance mit 55 von möglichen 100 Punkten

So sieht aktuell meine Übersichtsseite aus:
esketit-portfolio6

Eingezahlt und investiert habe ich 28.000€. Mittlerweile habe ich schon über 500€ durch Zinsen und Bonus erhalten.

    Zinsen: 228,07€
    Bonus: 270,00€ (1% Neukundenbonus über diesen Link)
    Zweitmarktgewinn: 2,99€

12 bis 14% Zinsen

Es gibt immer genügend Kredite zum investieren. Somit kann ich immer alles verfügbare Kapital komplett investieren.
Für alle Kredite aus Tschechien und Spanien gibt es 12% Zinsen. Für Kredite aus Jordanien gibt es 14% Zinsen. Der Kreditanbahner aus Jordanien gehört noch nicht zur Creamfinance Gruppe.
creamfinance-angebot

 

1% Neukundenbonus

Den Neukundenbonus habe ich selber gleich genutzt. Ich habe zu Beginn 27.000€ eingezahlt um besonders vom Neukundenbonus zu profitieren. Der Bonus von 270€ wurde innerhalb von einem Monat gutgeschrieben. Normalerweise teste ich neue P2P Plattformen zunächst mit kleineren Summen. Aber bei Esketit habe ich wegen dem Bonus eine Ausnahme gemacht und habe gleich zu Beginn etwas mehr eingezahlt.

Der Neukundenbonus ist immer noch aktiv. Dabei reicht es nicht sich einfach auf der Startseite bei Esketit neu zu registrieren, sondern es muss ein Werbelink sein um den Neukundenbonsu zu erhalten.
Dazu einfach diesen Werbelink verwenden.

 

Die Gründer Davis Barons and Matiss Ansviesulis

Davis BaronsDavis Barons (seit 2012 im Unternehmen) hat unter anderem die Produktentwicklung der Creamfinance Group seit ihrer Gründung begleitet. Außerdem hat er auch die globale Expansion in fünf Länder weltweit geleitet.

 
 

Matiss AnsviesulisMatiss Ansviesulis war seit 2012 bis 2020 CEO von Creamfinance und ebenfalls Mitgründer. Die 2 Gründer besitzen sowohl die Plattform Esketit als auch den Kreditgeber Creamfinance und bürgen mit ihrem eigenen Geld für ihre Unternehmen.

Seit Januar 2020 ist Patrick Köck CEO von Creamfinance. Davor war er aber auch schon seit 2013 bei Creamfinance unter anderem im Bereich Risikomanagement tätig.

 

Die Capitec Bank kauft 40% der Anteile von Creamfinance für 22 Millionen US-Dollar

capitec bankIm Jahr 2017 kaufte die Capitec Bank für 22 Millionen US-Dollar 40% der Anteile an Creamfinance. Die Capitec Bank ist eine der größten Banken in Südafrika mit einer Bilanzsumme von 5,4 Milliarden € und über 800 Geschäftsstellen im ganzen Land verteilt. Es ist nicht beabsichtigt, dass die Capitec Bank Mehrheitsaktionär wird.
Die Beteiligung der Capitec Bank an Creamfinance war die erste Investition außerhalb des Heimatmarktes.

Die Capitec Bank ist auch an der Börse gelistet. Der Kurs der Capitec Aktie ist von 1,17 Südafrikanischen Rand (0,07 Euro) auf heute knapp 1.900 Rand (111,27 Euro) um sagenhafte 162.300 Prozent gestiegen. In den letzten 10 Jahren hat sich der Aktienkurs mehr als verzehnfacht.

capitec bank aktie

Hier ein interessanter Bericht wie es die Capitec Bank geschafft hat vom Startup zu eine der größten Banken in Südafrika zu werden.

Die beiden Gründer bleiben jeweils mit mindestens 10,0 % an Creamfinance beteiligt. Der Rest der Anteile an Creamfinance wird von Whirlon Investments Limited, Basic Group Limited und anderen Kleinaktionären gehalten.

Creamfinance: Gründung im Jahr 2012

Die Geschichte von Creamfinance
Das ist Creamfinance
2012: Gründung von Creamfinance in Lettland
2015 Creamfinance expandiert nach Polen
September 2015: Creamfinance beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter
September 2015: Creamfinance tritt dem Mintos Marktplatz bei. Es gibt bis zu 14 % Zinsen für Anleger
2016 Creamfinance Dänemark nimmt den Betrieb auf
Oktober 2016: Expansion nach Mexiko
2017: Creamfinance expandiert nach Spanien
März 2017: Die Capitec Bank investiert €21M in Creamfinance
April 2019: Das ausstehende Netto-Portfolio in Polen beträgt 21 Mio. €
Mai 2019: Auf Mintos sind nun polnische Kredite verfügbar
September 2019: Das ausstehende Netto-Portfolio in Spanien beträgt 5,3 Mio. €
Oktober 2019: Creamfinance beschäftigt mittlerweile 400 Mitarbeiter
Juli 2020: Creamfinance beendet Neukreditvergabe in Dänemark wegen neuer regulatorischer Zinssatzbeschränkungen
Dezember 2020: Die Creamfinance Gründer starten die P2P Plattform Esketit
Juni 2021: Creamfinance zieht sich komplett vom Dänemark zurück und beendet die Aktivitäten in Dänemark komplett

Geschäftszahlen von der Creamfinance Group

KreditanbahnerUmsatz in Mio. €Gewinn in Mio. €Investieren
Creamfinance
Kreditportfolio 30 Mio. €
PolenLettlandSpanien
Umsatz Auditiert 2018: 59,0
Umsatz Auditiert 2019: 74,0
Umsatz auditiert 2020: 50,0
Umsatz 2021/1HJ: 19,9
Gewinn 2018: +1,5
Gewinn 2019: +0,8
Gewinn 2020: -2,2
Gewinn" 2021/1HJ: +1,8
Esketit
12%
+ 1% Cashback für neue Anleger
über diesen Link
für alle
Investitionen der ersten 90 Tage!
Umsatz:

    Im Jahr 2019 wurde ein Umsatz von 74 Mio. € erzielt.
    Im Pandemiejahr sank der Umsatz deutlich auf 50,0 Mio. €.
    Im ersten Halbjahr 2021 ist eine weitere Umsatzsenkung zu beobachten. Aufs Jahr gesehen liegt Creamfinance hier bei ca. 40 Mio. €

Gewinn:

    Seit 2012 ist die Creamfinance Gruppe in jeden Jahr profitabel außer im Jahr 2020.
    Vor der Pandemie hat Creamfinance einen Gewinn von 0,8 Mio. € im Jahr 2019 erzielt.
    Im Jahr 2020 wurde ein Verlust von 0,8 Mio. eingefahren.
    Im ersten Halbjahr 2021 konnte aber wieder ein Gewinn von 1,8 Mio. € erzielt werden.

Das Nettoportfolio der Creamfinance Gruppe beträgt 30 Mio. €.
Die Geschäftsberichte vom Jahr 2020 und 2019 sind auditiert. Der Auditor ist BDO International.

 

Bewertungen

Creamfinance wird von P2P Explore mit 55 von 100 Punkten bewertet.

creamfinance-p2pexplore
Bei Mintos hat Creamfinance ein Rating von 5 und 6 von 10 möglichen Punkten. Also laut Mintos mittleres Risiko.

mintos risk score

Creamfinance ist immer noch bei Mintos aktiv und hat noch 4,2 Mio. € an ausstehenden Darlehen. Natürlich könnte Creamfinance sich einfach weiterhin parallel über Mintos finanzieren. Jedoch macht es für größere Kreditgeber Sinn eine eigene Plattform zu gründen. Es dürfte auf lange Sicht günstiger sein, denn Mintos nimmt Gebühren für alle Darlehen und will auch mitverdienen. Für kleinere Kreditgeber macht es sicher keinen Sinn eine eigene Plattform zu gründen, aber bei zweistelligen Millionenbeträgen haben sich schon mehrere Kreditgeber dazu entschieden auf die eigene Plattform zu setzen.

Ich habe nicht Creamfinance, sondern Esketit bewertet. Aber natürlich spielen auch die Finanzzahlen von Creamfinance eine entscheidende Rolle bei der Bewertung.

EsketitMeine ErstbewertungBemerkungen
Plattformrisiko
            3,5
Creamfinance war jedes Jahr seit 2012 profitabel. Ausnahme war im Jahr 2020.

In 2021 ist Creamfinance wieder profitabel
Rendite-Risiko-Profil
            3,5
12% Zinsen sind aktuell ein gutes Rendite/Risiko Verhältnis
Transparenz
            2,5
Bei der Transparenz könnten sie noch vieles besser machen.

Es sind nicht viel Details zu finden.
Zweitmarkt
            4,0
Der Zweitmarkt ist sehr gut und sogar ohne Gebühren. Bei noch mehr Anlegern kann man auch mit großen Summen schnell aussteigen.
Liquidität
            4,0
Es gibt fast nur kurze Laufzeiten. Bei einem Investitionsstopp ist es möglich nach nur wenigen Monaten schnell auszusteigen.
Gesamt:               3,35

 

Zahlen zu Esketit

Esketit hat bereits mehr als 1000 Anleger. Das ausstehende Portfolio liegt aktuell schon bei 6,5 Mio. €

esketit-outstanding

Meine Erfahrungen bei Esketit

Ich habe gute Erfahrungen bei Esketit gemacht. Die Zinssätze sind seit Start der Plattform stabil. Es immer alles verfügbare Kapital investierbar.
Bisher investiere ich nur in Kredite aus Spanien oder Tschechien. Aus Kredite aus Jordanien investiere ich nur geringe Beträge auch wenn es 14% Zinsen gibt. Erst wenn der Kreditgeber aus Jordanien zur Creamfinance Gruppe hinzugefügt wird werde ich hier auch mehr anlegen.

creamfinance-portfolio

Ich habe auch schon Kredite welche zurückgekauft wurden nach 60 Tagen in Verzug. Wie Creamfinance mitgeteilt hat verzögern etwa 15-20% der Kunden die Zahlung:

" Historische Daten zeigen, dass etwa 15-20% der Kunden ihre Zahlung bei Creamfinance verzögern. Wir aktivieren unsere Inkassoverfahren und ziehen während der ersten 60 Tage der Verspätung bis zu 40% der verspäteten Beträge zurück. Nach 60 Tagen Verspätung setzen wir die Zusammenarbeit mit unseren Kunden fort und treiben im nächsten Jahr bis zu 50% der ausstehenden Schulden ein.
Dies ergibt einen effektiven Verlustbetrag von 20%*60%*50%=6%. Die genauen Mengen können je nach Markt abweichen."

– Creamfinance

Mit den Auto-Invest Einstellungen reicht es aus diese einmal einmalig einzustellen und dann laufen zu lassen.

Fazit:

Mich hat Esketit überzeugt. Dahinter steht die erfahrene Creamfinance Gruppe. Beide Gründer sind seit 9 Jahren am Unternehmen beteiligt und selber investiert. Auch das eine große und erfolgreiche Bank an Creamfinance beteiligt ist, sehe ich als einen großen Vorteil. Deswegen bin ich auch bereit höhere Summen zu investieren. Ich werde die Entwicklung und die Geschäftszahlen von Creamfinance auch weiterhin analysieren.

1% Bonus für neue Anleger

Neue Anleger, die bei Esketit investieren, erhalten 1% Bonus für die ersten 90 Tage wenn Sie sich über diesen Werbelink anmelden.

Der 1% Bonus wird einmal im Monat automatisch ausgezahlt. Ich hatte 27.000€ investiert und 270€ erhalten.

 

Bondora hebt das monatliche Einzahlungslimit von 400€ auf 1.000€ an

bondora go and growBondora hat das monatliche Einzahlungslimit wieder auf 1.000€ erhöht. Bisher war es möglich maximal 400€ pro Monat bei Bondora Go and Grow anzulegen.

Mittlerweile gibt es Bondora Go and Grow bereits 3,5 Jahre. Es ist besonders beliebt da es passives Einkommen generiert mit täglichen Zinszahlungen.

Die Vorteile:

    Vollkommen passiv. Nur wenige Klicks zum Anlegen nötig. Keine Anpassungen notwendig
    Kapital jederzeit verfügbar (In turbulenten Zeiten wie Corona verzögern sich Auszahlungen)
    Tägliche Zinszahlungen (Bei nur 1.000€ Anlage gibt es schon 0,18 € jeden Tag Kapitalzuwachs)

Die Nachteile:

    • Rendite von 6,75% niedriger als bei anderen P2P Plattformen
    • Monatliche Einzahlungslimit von 1.000€, da zu viele Anleger auf eine begrenzte Kreditverfügbarkeit treffen

Die Geschichte von Bondora Go & Grow


calendarJuni 2018: Start von Bondora Go & Grow: 6,75% Rendite bei täglicher Zinszahlung und in der Regel mit sofortiger Verfügbarkeit

calendarJuli 2019: Mehr als 31.000 Anleger haben einen Go & Grow Account erstellt

 
calendarDezember 2019: Es gibt bereits mehr als 52.000 Go & Grow Accounts

 
partly19. März 2020 Die Auszahlungen bei Bondora Go & Grow werden limitiert, da mittlerweile zu viele Anleger gleichzeitig während der Corona-Krise bei Go & Grow auszahlen wollen. Anleger erhalten nun nicht sofort die gewünschte Auszahlsumme, sondern jeden Tag einen Teil ausgezahlt.

calendar11. Juni 2020 Bondora Go & Grow zahlt nun wieder sofort alles Auszahlungen in voller Höhe aus. Es gibt keine Verzögerungen mehr. Alle Auszahlungswünsche wurden erfolgreich bearbeitet. Auch während der limitierten Auszahlungen haben alle Go & Grow Anleger 6,75% Rendite erzielt.

calendarAugust 2020 Mehr als 92.000 Anleger nutzen Go & Grow

 
calendar9. September 2020 Bondora limitiert Einzahlungen bei Go & Grow auf 1000€ monatlich, da es mehr Einzahlungen gibt als Kreditnachfrage.

 
calendarDezember 2020 Bondora senkt das monatliche Einzahlungslimit bei Go and Grow auf Einzahlungen bei Go & Grow auf 400€.

 
calendarNovember 2021 Bondora erhöht das monatliche Einzahlungslimit bei Go & Grow von 400€ auf jetzt wieder 1.000€.

Beispiel: 3000€ Einzahlung bei Bondora Go and Grow
Wenn ich jetzt im November 3.000€ einzahle wird im November erstmal nur 1.000€ in Go & Grow investiert. Die verbleibenden 2.000€ bleiben uninvestiert.

    November: 1.000€ wird investiert, 2.000€ bleiben uninvestiert
    Dezember: 1.000€ wird investiert, 1.000€ bleibt uninvestiert
    Januar: 1.000€ wird investiert, 0€ verbleibt uninvestiert.

Meine Investitionen bei Bondora

Ich selber nutze kein Go and Grow sondern investiere nur durch Portfolio Pro. Dadurch erhoffe ich mir eine bessere Rendite als die 6,75% welche es bei Go and Grow gibt.

Im Schnitt beträgt der Zinsatz bei mir 38%. Es sind also genügend Ausfälle zu verkraften bei so hohen Zinsen. Die 38% wären meine jährliche Rendite wenn es keine Kreditausfälle geben würde. Dafür nehme ich in Kauf das das Kapital in ausgefallenen Krediten gebunden ist. Außerdem kann es mehrere Jahre benötigen bis etwas von ausgefallene Kredite wieder zurück kommt.

Hier meine aktuelle Länderaufteilung:

Über 90% der Kredite kommen aus Estland, ca. 5% aus Spanien und 4% aus Finnland.
Da es in der Vergangenheit die besten Renditen in Estland gab und auch die besten Inkassoergebnisse in Estland vorlagen, habe ich das meiste in estnische Kredite investiert.
Dabei konzentriere ich mich auf die schwächeren Bonitäten und Ratings wo die Zinsen zwischen 28 und 50% liegen.

Zwischenzeitlich war es nur möglich geringe Beträge durch Portfolio Pro zu investieren. Dies hat sich zwischenzeitlich etwas gebessert.

Nach über 8,5 Jahren Investment bei Bondora bin ich immer noch sehr zufrieden und jederzeit bis heute investiert geblieben. Und habe auch nicht vor bei Bondora auszusteigen.

Wer noch gar nicht bei Bondora registriert ist kann sich über den Button-Link gleich 5€ Startbonus sichern:

Jetzt auch bei Bondora investieren.+ 5€ Startbonus über diesen Link für neue Anleger.
Bereits über 180.000 Anleger bei Bondora!

 

P2P Portfolio Update Oktober 2021: 10,4% Rendite

In diesem Portfolio Update gibt es die Ergebnisse für die Rendite welche im Oktober erzielt worden ist. Wie im Monat September gab es auch im Oktober positive Entwicklungen bei der erzielten Rendite.

Die Rendite betrug nach Ausfällen und Abschreibungen 10,4% p.a., obwohl ich nur mit einer Rendite zwischen 1 und 6% p.a. gerechnet hatte.

rendite-oktober-2021

Die Nettorendite für das laufende Jahr 2021 liegt bei überdurchschnittlichen 17,5% p.a.
Ich erwarte am Ende des Jahres eine Jahresrendite zwischen von ca. 14% und 16%. Damit wäre das Ziel von 12% für dieses Jahr deutlich erreicht.

Meine bisherige P2P Gesamtrendite und eine Prognose der nächsten Monate

Die letzten 3 Monate

August 2021 September 2021 Oktober 2021
+1,7 % +17,3 % +10,4 %
Rechner

Gesamtrendite in den letzten 3 Monaten:
+9,8 % p.a.   

Zunkunft Rendite-Prognose der nächsten Monate:
November 2021 Dezember 2021 Januar 2022
8-13 % 1-6 % 2-7 %

Ganz allgemein hat sich die Aussicht der nächsten Monate verbessert. Die Abschreibungen werden doch nicht so hoch wie von mir erwartet. Deswegen rechne ich jetzt nicht mehr mit negativen Monatsrenditen.

Der November dürfte wieder ein etwas besser Monat werden.
Ab März 2022 rechne ich wieder schrittweise mit deutlich stabileren Renditen im zweistelligen Bereich, da dann die monatlichen Abschreibungen stark sinken werden.

Hier gibt es übersichtlich alle Monatsrenditen seit dem Jahr 2011 aufgelistet.

Bondora Rendite Rekord

bondora-logoBei Bondora gab es so viele Inkassozahlungen, sodass jetzt alle Kredite mit einem Schlag bereits mit mehr als 100% bereits abgeschrieben wurden. Bedeutet die Abschreibungen waren im Oktober bei Bondora negativ, da in ver Vergangenheit bereits alles abgeschrieben wurde.
Das führt dazu das die Rendite im Oktober sehr hoch ist.
Für das dritte Quartal erwarte ich deswegen eine Rendite bei Bondora von ca. 50% p.a. und in den Monaten danach auch deutlich näher am durchschnittlichen Zinssatz.

➡ Die vielen Inkassozahlungen kamen aufgrund der estnischen Rentenreform, wo sich die Esten einen Teil der Rente schon vor dem Rendtenalter auszahlen lassen können. Davon haben sehr viele Esten Gebrauch gemacht und haben auf einen hohe Einmalzahlung erhalten. Allein am ersten Tag haben 12% aller Esten diese Zahlungen auf ihr Konto erhalten. Die Einmalauszahlungen sorgen dafür das plötzlich sehr viel Kapital verfügbar ist. Viele haben deshalb ihre Kredite vorzeitig abbezahlt oder ausgefallene Kredite abbezahlt.
Englischer Bericht: Estnische Rentenreform
 

Esketit Cashback Bonuszahlung

EsketitDie einmalige Cashback Bonuszahlung hat auch zu einer höheren Rendite geführt. Die Rendite betrug im Oktober 18,3% p.a. bei Esketit. Ich hatte 1% Neukundenbonus erhalten weil ich mich über einen Esketit Werbelink neu angemeldet hatte.
 

First Finance bei Lenndy:
firstfinance-1Keine Neuigkeiten gibt es bei First Finance. Es gibt keine Zahlungen mehr von First Finance. Die Plattform selber, Lenndy, zahlt noch in kleinen Summen aus. Aktuell sind 34,7% des kompletten Kapitals bei Lenndy bereits als Verlust abgeschrieben.

Rendite nach allen Ausfällen
Die größten Teile der Kreditausfälle habe ich bereits im Laufe der Zeit als Verlust abgeschrieben.

PlattformAnteil der abgeschriebenen Darlehen
Mintos100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

Aktuell weniger als 2 Euro in "Recovery"
LendermarketKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Bondora100,0% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+2,6% gegenüber dem Vormonat

Hinweis: Viele Inkassozahlungen aus Estland.
Finbee98,1% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

-1,9% gegenüber dem Vormonat
OmarahaKeine Darlehen mit mehr als 100 Tagen in Verzug.
Werden automatisch mit Verlust von Omaraha verkauft
Iuvo Group100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben
MonceraKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
HeavyFinanceKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
AfrangaKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
EsketitKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
SwaperKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Lenndy34,7% des kompletten Kapitals bei Lenndy bereits abgeschrieben
(Investiert + Nicht investiert)

-4,8% gegenüber dem Vormonat

Hinweis: Durch Handel auf dem Zweitmarkt ändert sich die "Ausfallsumme" häufiger.
Viventor100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben
NeoFinance94,9% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

-0,4% gegenüber dem Vormonat
MonestroKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Finbee Tschechien99,5% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,4% gegenüber dem Vormonat

Verhältnis P2P Gewinne zu den monatlichen Abschreibungen:
51% der Gewinne gingen für Abschreibungen drauf
Von allen Zinsen + Zweitmarktgewinnen blieb Netto 49% nach Abschreibungen übrig.

    Beispiel:
    —> 1000€ Gewinne insgesamt bei allen Plattformen
    —> 510€ durch Abschreibungen insgesamt bei allen Plattformen
    —> Nettogewinn: 490€

monatliche abschreibungen oktober 2021

Bei einem Wert von 100% würden alle erhaltenen Gewinne für monatliche Abschreibungen weg gehen und die Rendite würde 0% betragen. Bei einem Wert von über 100% wäre die Rendite negativ.
Also: Je geringer der Anteil desto besser.

 
Meine P2P-Anlage Rendite im Vergleich zum MSCI World:
Der MSCI World Index (inklusive Ausschüttungen) hatte im Oktober eine Rendite von 5,0%. Aufs Jahr gesehen entspricht dies einer Rendite von 60,0% p.a.
Im Vergleich dazu hat mein verwaltetes Portfolio im Oktober 2021 eine Rendite von 10,4% p.a. bei der P2P-Anlage erzielen können.

rendite-vergleich-oktober-2021-p2p-rendite zu- msci-world

Quelle: Meine P2P-Anlage Rendite im Vergleich zum MSCI World Index (inklusive Reinvestiton der Ausschüttungen) Quelle: Justetf.com

Der Stand am Ende Oktober 2021 sieht so aus:

    Meine P2P Rendite: Von 100 Punkten auf jetzt 485 Punkte
    MSCI World: Von 100 Punkten auf jetzt 349 Punkte

 

Fazit:
Auch der Oktober lief besser als erwartet. Renditeprognosen sind immer schwierig, weil es immer positive und negative Einmaleffekte gibt, die nicht vorhersehbar sind. Dennoch will ich weiter grobe Prognosen veröffentlichen.
Das Jahr 2021 wird vermutlich mit einer Rendite zwischen 14% und 16% Rendite abschließen. Das wäre deutlich über dem Ziel vom Anfang des Jahres. Damit wäre ich sehr zufrieden.

 

Lendermarket startet neue 2% Cashback Aktion (bis Ende November 2021)

lendermarketGestern hat Lendermarket angekündigt das es eine Cashback Aktion vom 9.11 bis einschließlich 30.11.2021 läuft, wo alle Anleger 2% Cashback auf den Nettoeinzahlungsbetrags erhalten.

2% Cashback für alle Anleger

Aktionszeitraum: 09.11.2021 – 30.11.2021

Bedingungen:
Die Aktion gilt für alle Anleger bei Lendermarket. Natürlich müssen die Einzahlungen auch in Darlehen investiert werden. Es zählt der Betrag Einzahlungen minus den Auszahlungen in dem Aktionszeitraum.
➡ Wichtig: Um den Cashback zu erhalten muss alles Kapital bis 25.12.21 vollständig investiert werden.
➡ Es müssen mindestens 1.000 € in einer oder mehreren Banküberweisungen eingezahlt werden um den Bonus zu erhalten.

Der Bonus wird dann spätestens am 24. Dezember 2021 ausgezahlt.

Die genauen Bedingungen der Aktion können hier auf Englisch nachgelesen werden.

Beispiele:
► Wenn ich 4.000€ in dem Aktionszeitraum einzahle und investiere, erhalte ich spätestens am 24. Dezember 80€ Cashback.
► Wenn ich 4.000€ in dem Aktionszeitraum einzahle und investiere, jedoch wieder 3.000€ auszahlen lasse, erhalte ich spätestens am 24. Dezember 20€ Cashback.
► Wenn ich 10.000€ in dem Aktionszeitraum einzahle und investiere, erhalte ich spätestens am 24. Dezember 200€ Cashback.

 

Insgesamt sogar 3% Cashback für neue Anleger

Ganz neue Anleger bekommen sogar insgesamt 3% Cashback über meinen Werbelink.
Wer sich über diesen Werbelink bei Lendermarket neu anmeldet bekommt sogar insgesamt 3% Cashback. Denn zusätzlich zur 2% Cashback Aktion bis Ende November gibt es noch 1% Cashback für neue Anleger. Beim Neukundenbonus zählt der Nettoeinzahlungsbetrags der ersten 60 Tage nach der Freischaltung durch Lendermarket.

Bedingungen:
Die Aktion gilt nur für Neukunden bei Lendermarket. Natürlich müssen die Einzahlungen auch in Darlehen investiert werden. Es zählt der Betrag Einzahlungen minus die Auszahlungen der ersten 60 Tage nach Freischaltung des Accounts durch Lendermarket. Der Bonus wird dann 5 Werktage nach den 60 Tagen ausgezahlt.

Beispiel:

    • Anton meldet sich heute (11.11.21) neu über meinen Werbelink bei Lendermarket an
    • Anton wird heute noch freigeschaltet und zahlt 5.000€ bei Lendermarket ein
    • Anton investiert alles in Darlehen.
    • Spätestens am 24. Dezember erhält Anton 100€ Bonus (2% Cashback).
    • Spätestens am 17. Januar 2022 erhält Anton weitere 50€ Cashback (1% Neukundenbonus).
    • Insgesamt erhält Anton also 3% Cashback auf den Nettoeinzahlungsbetrag

Ich mache wieder selber bei der Aktion mit
Ich werde mich selber wieder an der Aktion beteiligen um auch 2% Cashback zu erhalten. Bereits letztes Jahr gab es bereits die gleiche Aktion bei Lendermarket und damals habe ich im Aktionszeitraum 20.600€ eingezahlt und damals 412€ Bonus erhalten.

lendermarket-bonus

Auch dieses mal plane ich eine 5-stellige Summe bis Ende November einzuzahlen und dann im Dezember Rückflüsse zu reinvestieren um den Bonus zu erhalten.
Durch den Cashback dürfte meine Rendite im 4. Quartal dann deutlich höher liegen als meine bisherigen Renditen:

Meine bisherige Rendite bei Lendermarket:
1. Quartal 2020 —> 14,9% p.a. (Ich habe 1% Neukundenbonus erhalten)
2. Quartal 2020 —> 15,5% p.a.
3. Quartal 2020 —> 10,4% p.a.
4. Quartal 2020 —> 15,5% p.a.
1. Quartal 2021 —> 16,1% p.a.
2. Quartal 2021 —> 14,1% p.a.
3. Quartal 2021 —> 17,9% p.a.

Zinssatz bei Lendermarket
Zur Zeit liegen die Zinsen bei Lendermarket zwischen 12% und 15%. Für lang laufende Kredite gibt es bis zu 15% Zinsen. Für 30 Tage Darlehen gibt es bis zu 14% Zinsen. Durch den Cashback steigt die Rendite dann aber deutlich an.

 

Aktuelle Finanz-Zahlen

Heute hat Creditstar neue Zahlen vom dritten Quartal veröffentlicht:

Quelle: Creditstar_Group_AS_Interim_Report_Q3_2021.pdf

    Creditstar konnte im zweiten und dritten Quartal 2021 Rekordgewinne erzielen. Die Gewinne liegen sogar über den Gewinnen von vor der Corona-Krise.

Diese Zahlen sind unauditiert. Der auditierte Bericht für das Jahr 2020 verzögert sich und soll laut Creditstar demnächst von KPMG auditiert, veröffentlicht werden.

 

Creditstar Kreditportolio

 31.12.1931.3.2030.6.2030.9.2031.12.2031.3.2130.6.2130.9.21
Kreditportfolio112,4 Mio.€ 122,1 Mio.€ 124,9 Mio.€ 136,6 Mio.€ 144,4 Mio.€ 149,8 Mio.€ 161,1 Mio.€ 170,6 Mio.€
Veränderung zum Vorquartal in Prozent+6,5% +8,6% +2,3% +9,4% +5,7% +3,7% +7,5% +5,9%
    Das Portfolio von Creditstar wächst im Schnitt um 6% pro Quartal

 

Diese Info-PDF über Lendermarket bzw. über Creditstar habe ich auf den neusten Stand gebracht:

Lendermarket
Überblick über Lendermarket und Creditstar
pdf-download Lendermarket (11.11.21).pdf

Zusammenfassung zur Cashback-Aktion:
Bis zum 30.11.2021 Geld bei Lendermarket einzahlen und investieren. Danach bis zum 25.12.21 alles Kapital reinvestieren und keine Auszahlung tätigen. Sonst gibt es keinen Cashback. Der Bonus wird dann spätestens am 24. Dezember 2021 gutgeschrieben.

 

Meine P2P-Renditen im dritten Quartal 2021

In diesem Artikel geht es um die erzielten Renditen bei vielen Plattformen wo ich investiert bin.

In diesem Quartal zum ersten mal dabei ist die Plattform Esketit.

Lenndy schneidet im dritten Quartal am Besten ab mit einer Rendite von 71,1 % p.a. Grund dafür ist der Handel auf dem Zweitmarkt. Auf dem zweiten Platz steht Finbee mit 31,0% p.a.
Afranga landet mit 18,5% p.a. auf dem dritten Platz.

Alle Quartalsrenditen entsprechen Renditen per annum, also hochgerechnet aufs Jahr. Wichtig ist auch das alle Renditen nach Ausfällen berechnet werden. Es sind also reale und tatsächlich erzielte Renditen.

Mintos Rendite

Mintos

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+17,3 % +21,7 % +13,8 % +7,7 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+15,1 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+10,0 % +11,0 % +11,0 % +11,0 %

Im abgelaufenen Quartal betrug die Rendite nur 7,7% p.a.
Ich hatte schon ein schwaches Quartal erwartet bei Mintos. Meine Erwartung war bei 10 % p.a.
Mein Durchschnittszinz ist bei Mintos aber noch zweistellig.
Ich investiere nur noch in wenige Anbahner bei Mintos derzeit, weil die Zinsen doch schon sehr stark gesunken sind.
Auch konzentriere ich mich vorerst auf sehr kurze Laufzeiten. Wenn die Zinsen wieder steigen sollten werde ich wieder mehr langfristig ivnestieren.

Bereits im September sollten erste Notes bei Mintos gelistet werden. Bisher gab es aber noch keine Notes bei Mintos. Das scheint sich noch zu verzögern.
Sobald es diese neuartigen Notes gibt, wird nach einer Übergangszeit die alten Darlehen nicht mehr handelbar sein.

Gewinne habe ich bei Mintos weiterhin in 5-stelliger Höhe erhalten. In „Recovery“ sind 2€.

Prognose: Für das 4. Quartal rechne ich nur noch mit 10% Rendite p.a. durch die aktuell niedrigen Zinsen. Für die Zeit danach rechne ich wieder mit 11% p.a. Rendite, wenn die Zinsen hoffentlich wieder steigen werden.

Jetzt auch bei Mintos investierenMintos hat bereits über 421.000 Anleger. Im Schnitt investieren Anleger 2.652€

 

Lendermarket Rendite

Lendermarket

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+15,9 % +16,1% +14,1% +17,9 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
+16,0 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+14,0 % +14,0 % +14,0 % +14,0 %

Erwartet hatte ich eine Quartals-Rendite von 15% p.a.
Geworden sind es sehr gute 17,9% p.a. Rendite.
Im dritten Quartal hat Lendermarket den Bonus für die 2% Cashback-Aktion an Anleger ausgezahlt. Dadurch haben viele Anleger im dritten Quartal höhere Renditen erzielt.

Ich investiere weiterhin nur in Darlehen mit einer Laufzeit von maximal 3 Monaten, weil es keinen Zweitmarkt gibt. Dort liegen die Zinsen derzeit bei maximal 14%. Deswegen liegt so auch meine Prognose für die nächsten Quartale bei 14%.

Inzwischen bin ich nun schon seit knapp 2 Jahren bei Lendermarket investiert.

Creditstar hatte den auditierten KPMG Bericht für das Jahr 2020 für August 2021 angekündigt. Später hatten sie berichtet das der Bericht sich verspäten wird. Bis heute gibt es leider noch keinen auditierten Bericht zum Jahr 2020.
Je später der Bericht erscheint desto wenig aussagekräftiger ist er. Denn die Zahlen von 2020 werden schließlich immer älter.

Da machen es andere Plattformen besser und transparenter. Solange es keinen auditierten Bericht zum Jahr 2020 gibt werde ich mein Investment nicht erhöhen.

Aktuell gibt es immer noch den 1% Bonus für neue Anleger. Dafür müssen sich neue Anleger über diesen Empfehlungslink bei Lendermarket anmelden.
Achtung: Wer sich einfach über die Startseite von Lendermarket neu anmeldet, bekommt nicht den 1% Bonus. Es muss ein Empfehlungslink sein.
Es gibt für alle Einzahlungen der ersten 60 Tage nach der Anmeldung diesen 1% Bonus. Ich hatte den Bonus selber genutzt und 50€ Bonus erhalten da ich 5.000€ eingezahlt hatte. Den Bonus gibt es für neue Anleger und gilt für die ersten 60 Tage nach Anmeldedatum.

Jetzt auch bei Lendermarket investieren+1% Bonus für neue Anleger in den ersten 60 Tagen über diesen Link

 

Bondora Rendite

Bondora

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
-4,0 % -19,2 % -19,0 % -3,7 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
-11,5 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+50,0 % +25,0 % +25,0 % +25,0 %

Im vergangenen Quartal hatte ich eine Rendite bei Bondora von -5,0% p.a. erwartet. Tatsächlich sind es dann doch bessere -3,7% p.a. geworden.

Bei Bondora gibt es sehr erfreuliche Nachrichten:
➡ In Estland sind gab es Rekordmonate bei den Zinsen und sehr viele Zahlungen aus dem Inkasso. Grund dafür ist die estnische Rentenreform, wo sich die Esten einen Teil der Rente schon vor dem Rendtenalter auszahlen lassen können. Anfang September haben sehr viele Esten davon Gebrauch gemacht. Allein am ersten Tag haben 12% aller Esten diese Zahlungen auf ihr Konto erhalten. Die Einmalauszahlungen sorgen dafür das plötzlich sehr viel Kapital verfügbar ist. Viele haben deshalb ihre Kredite vorzeitig abbezahlt oder ausgefallene Kredite abbezahlt.

Das hat sich massiv auch auf estnische P2P Plattformen ausgewirkt. Die Ausfälle bei Bondora sind gesunken und die erhaltenen Zinsen deutlich gestiegen. Das wird sich richtig stark im 4. Quartal erst auswirken.
Mit ziemlich hoher Sicherheit gibt es jetzt in den nächsten Monaten nur noch positive Renditen bei Bondora. Denn viele Ausfallkredite haben nachgezahlt und ein großer Teil der Ausfälle sind bereits abgeschrieben.

Prognose:
Da bereits fast alle Kreditausfälle total abgeschrieben wurden und es nun sehr viele Zahlungen aus dem Inkasso gegeben hat wird die Rendite im 4. Quartal überdurchschnittlich hoch ausfallen. Ich erwarte eine Rendite von ca. 50% p.a. eher sogar etwas höher durch die Inkassozahlungen. Diese erhöhen die Rendite sehr stark.
Auch bei den Zinsen gab es neue Rekordstände. Deswegen erwarte ich wieder sehr gute Renditen in der Zukunft bei Bondora.

Jetzt auch bei Bondora investieren+ 5€ Startbonus über diesen Link für neue Anleger

 

Finbee Rendite

Finbee

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+34,3 % +34,3 % +34,2 % +31,0 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+33,5 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+25,0 % +24,0 % +23,0 % +23,0 %

Seit 8 Monaten bleibt die Ausfallsumme meiner Kredite stabil zwischen 28.000 und 29.000€. Es kommen zwar neue Kreditausfälle dazu, jedoch kommen jeden Monat auch viele Inkassozahlungen. Sodass es sich die Waage hält.

Die Monatsrenditen bei Finbee:

    Juli 2021: 24,0 % p.a.
    August 2021: 29,3 % p.a.
    September 2021: 39,7% p.a. (Viele Zahlungen aus dem Inkasso)

Ich investiere in neue Kredite bei Finbee mit D-Rating. diese haben zinssätze von deutlich über 20% Zinsen.

Jetzt auch bei Finbee investieren

 

Afranga Rendite

Afranga

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+9,0% +18,5 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 6 Monaten:
+13,8 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+16,0 % +15,0 % +14,0 % +14,0 %

Es war das erste volle Quartal. Und es gab überdurchschnittliche 18,5% p.a. an Rendite. Damit bin ich sehr zufrieden. Ich habe immer noch hochverzinsliche Darlehen mit über 16% Zinsen im Portfolio.
Neue Kredite haben immer noch 14% an Zinsen. Nur ist es etwas schwer geworden an neue Kredite zu kommen, denn der Erstmarkt ist meistens leer, weil es so viele Investoren-Interesse gibt.
Ich habe meinen Auto-Invest ab 14% Zinsen eingestellt.

In Zukunft dürfte sich die Rendite an das aktuelle Zinsniveau von 14% anpassen.

Jetzt auch bei Afranga investierenEs gibt Kredite mit 14% Zinsen!

 

Esketit Rendite

Esketit

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+16,7 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 3 Monaten:
+16,7 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
16,0 % +12,0 % +12,0 % +12,0 %

Bei Esketit habe ich im September angefangen zu investieren. Dort gibt Darlehen von Creamfinance. Der Kreditgeber Creamfinace ist mir schon Jahre lang von Mintos bekannt. Nun hat Creamfinance eine eigene P2P Plattform gegründet.
Bei Esketit investiere ich bisher nur in spanische Creamfinance Darlehen. Da gibt es 12% Rendite. Um gleich vom 1% Neukundenbonus zu profitieren habe ich im ersten Monat etwas mehr eingezahlt. Es waren 27.000 €.

esketit-portfolio-november

Dadurch habe ich einen Bonus von 270€ erhalten. Ein Teil von dem Bonus wurde bereits im September ausgezahlt. Der Großteil von dem Bonus wurde im Oktober ausgezahlt. Deswegen wird die Rendite im 4. Quartal auch höher ausfallen.

esketit-portfolio-november2Insgesamt habe ich also bisher die 270€ Bonus erhalten und 217€ an Zinsen. Esketit zeigt mir eine Rendite von über 26% an. Die angezeigte Rendite wird sich jetzt langsam in Richtung 12% bewegen.

Aktuell sind 73% der Darlehen nicht in Verzug. Sobald Kredite mit mehr als 60 Tage in Verzug sind werden diese zurückgekauft. Für den gesamten Zeitraum bis zur Rückkaufgarantie werden natürlich alle Zinsen bezahlt.

Der Auto-Invest investiert ganz bequem in gewünschte Darlehen. Es gibt sehr viel Auswahl auf dem Erstmarkt. Ständig gibt es mehr als 15.000 verschiedene Darlehen auf dem Erstmarkt.

Ein Zweitmarkt gibt es auch schon. Und das sogar ganz ohne Gebühren. Es sind sogar Abschläge und Aufschläge einstellbar. Deswegen kann ich auf Wunsch bei Esketit sehr schnell durch einen kleinen Abschlag aussteigen, falls ich dringend Kapital benötigen sollte.

Creamfinance hat aktuelle Zahlen zum ersten Halbjahr veröffentlicht und diese sehen sehr gut aus.

Creamfinance-2021-1hj-klein

Creamfinance hat 1,4 Mio. € an Gewinn erzielt. Mit Währungs-Korrekturen waren es sogar 1,8 Mio. € Gewinn im ersten Halbjahr.

Esketit bietet 1% Bonus für neue Anleger. Dafür müssen sich neue Anleger über diesen Empfehlungslink anmelden.
Achtung: Wer sich einfach über die Startseite von Esketit neu anmeldet, bekommt nicht den 1% Bonus. Es muss ein Empfehlungslink sein. Es gibt für alle Einzahlungen der ersten 90 Tage nach der Anmeldung diesen 1% Bonus.

Jetzt auch bei Esketit investierenEs gibt 1% Cashback für neue Anleger für alle Investitionen der ersten 90 Tage über diesen Link!

 

Omaraha Rendite

Omaraha

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+12,0 % +16,7 % +19,9 % +15,5 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+16,0 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+12,0 % +12,0 % +12,0 % +12,0 %

Mit einer Rendite von 15,5% p.a. im dritten Quartal bin ich zufrieden.

Omaraha ist eines meiner langfristigen Anlagen. Denn es gibt keinen Zweitmarkt und Kredite werden immer wieder verlängert. Sodass ich gezwungen bin, alle Kredite bis zum Ende zu halten. Wenn eine Krise kommen sollte kann ich nicht schnell reagieren.

Da manche Darlehen immer wieder verlängert werden muss ich wohl ca. 7 Jahre einplanen wenn ich komplett aussteigen will.

Jetzt auch bei Omaraha investieren

 

Moncera Rendite

Moncera

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+11,8% +10,2 +11,8% +11,1%
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
+11,2 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+10,0 % +10,0 % +9,0 % +9,0 %

Da ich noch viele Kredite mit 12% Zinsen im Portfolio habe, kann ich weiterhin 2-stellige Renditen erzielen.

Aber auch bei Moncera sinken die Zinsen sehr stark. Teilweise gibt es nur noch einstellige Zinsen. Das ist mir deutlich zu wenig. Deswegen reduziere ich gerade mein Investment bei Moncera.
Zum Geld parken für einige Monate ist Moncera immer noch gut geeignet, aber wenn es nur noch 7 oder 8% an Zinsen gibt, ist mir das für das eingegangene Risiko zu niedrig.

1-Klick Sofort-Ausstieg in den ersten 2 Wochen kostenlos
In den ersten 14 Tagen kostet der Ein-Klick-Ausstieg nichts. So kann Moncera erstmal 2 Wochen getestet werden. Danach kostet die Nutzung des Ein-Klick-Ausstiegs regulär einmalig 0,5%.

Jetzt auch bei Moncera investieren30 Tage Rückkaufgarantie + Bis zu 10% Zinsen + Ein-Klick- Ausstieg

 

HeavyFinance Rendite

HeavyFinance

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+6,7 % +9,8 % +9,2 % +10,2 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+9,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+10,0 % +10,0 % +10,0 % +10,0 %

Zum ersten mal lag die Rendite zweistellig bei Heavyfinance. Ich habe nun einen ersten Ausfallkredit der jetzt mehr als 60 Tage in Verzug ist. Ich bin gespannt wie lange es dauern wird bis der Kredit zurückgezahlt wird. Laut Plan wird Heavyfinance nun die Sicherheit hinter dem Kredit verkaufen und an die Anleger auszahlen. Für jeden Tag Verzug erhalten Anleger 0,1% Zinsen. Also einen Zinssatz von 36,5%. Das könnte die Rendite sogar noch steigern, wenn am Ende doch nachgezahlt wird.

Jetzt auch bei HeavyFinance investierenInvestitionen in große Maschinen

 

Lenndy Rendite

Lenndy

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+8,7 % + 256,2 % +11,0 % +71,1 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+86,8 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
-80,0 % -90,0 % -100,0 % -100,0 %

Auch im dritten Quartal habe ich auf dem Zweitmarkt mit Kreditanteilen gehandelt. Dadurch ist der Gewinn entstanden obwohl es jeden Monat weitere Abschreibungen gibt.
In kleinen Schritten klappen auch die Auszahlungen bei Lenndy. Allerdings dauert es sehr lange. Ich müsste ca. noch 3 Jahre warten bis ich alles ausgezahlt hätte, wenn es in diesem Tempo weitergehen würde.

Im vergangenen Quartal betrug die Rendite +71,1% p.a. trotz Abschreibungen.

39,5 % des kompletten Kapitals bei Lenndy sind bereits abgeschrieben. Weiterhin werden jeden Monat 5% des ausstehenden Kapital abgeschrieben.

Prognose: Der Handel am Zweitmarkt ist derzeit fast zum Stillstand gekommen. Deswegen erwarte ich das es in den nächsten Quartalen negative Renditen geben wird.

Jetzt auch bei Lenndy investieren

 

Monestro Rendite

Monestro

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+0,0 % +0,0 % + > 1000 % + 8,1 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+ > 1000,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+10,0 % +10,0 % +10,0 % +10,0 %

Beim neuen Monestro investiere ich in Kredite mit Rückkaufgarantie. Diese haben 10% Zinsen. Im vergangenen Quartal lag die Rendite bei 8,1 % p.a.
Ich investiere in die kürzesten Kreditlaufzeiten die es bei Monestro gibt.

 

IUVO Group Rendite

Iuvo Group

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
-11,0 % -100 % -100 % -100,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
– 100 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+12,0 % +12,0 % +12,0 % +12,0 %

Bei IUVO Group habe ich nur einen einzigen Ausfallkredit. Es handelt sich um nur einen Kredit von Monify (19,58€) den ich nicht verkaufen kann und der ausgefallen ist. Nun ist der Kredit vollständig als Verlust abgeschrieben. Am Ende des dritten Quartals habe ich nur noch Investitionen im Centbereich bei IUVO.

Im Oktober habe ich aber wieder angefangen mit geringen Beträgen bei IUVO Group zu investieren. Ich weiß aber noch nicht ob ich länger aktiv bei IUVO bleibe oder ob ich nicht vorzeitig komplett aussteigen werde.

Jetzt auch bei IUVO Group investierenIUVO Group hat schon über 25.000 Anleger

 

NeoFinance Rendite

NeoFinance

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+0,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+0,0 % +0,0 % +1,0 % +5,0 %

Immer mehr Verluste habe ich bereits abgeschrieben und es wird bald wieder positive Renditen geben.

Jetzt auch bei NeoFinance investieren

 

Finbee Tschechien Rendite

Finbee Tschechien

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+0,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2021
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %

Es gab im dritten Quartal sehr wenig Inkassozahlungen. Ich habe nur noch sehr wenige Kredite die noch nicht komplett ausgefallen sind.

Fazit:
Insgesamt war das dritte Quartal ein sehr gutes Quartal. Vor allem gibt es bessere Aussichten als noch 3 Monate zuvor. Bei Bondora dürften die zukünftigen Renditen wieder sehr gut ausfallen. Bei Mintos lief es etwas schwach wegen des Zinstiefs.

Ausblick auf den Rest des Jahres:
Allgemein gibt es ein Zinstief bei vielen Plattformen. Durch das Weihnachtsgeschäft könnten die Zinsen aber wieder steigen, weil das Volumen typischerweise ansteigt. Auch die eine oder andere Bonusaktion könnte zu einer besseren Rendite im letzten Quartal des Jahres beitragen.

Das nächste Quartalsupdate kommt dann Anfang des Jahres 2022 für das 4. Quartal 2021.

 
 
 
© 2021 P2P-Anlage.de      
.