Green FlagYellow FlagRed Flag Neue Kreditgeber Status-Seite ist online! (Kreditgeber mit Grünen, Gelben und Roten Flaggen)

LIVE: Ich teste die Cashout Funktion von Esketit mit über 90.000€

Heute teste ich die Cash-Out Funktion von Esketit mit über 90.000€. Ich möchte wissen wie schnell ich Kapital welches bereits in Kredite investiert ist wieder verkaufen kann.

So läuft mein Cash-Out:

UhrzeitIn Kredite investiertFrei verfügbares Kapital
10:00 90.362,23 € 0,00 €
10:05 88.691,07€ 1.671,16€
10:15 83.107,42€ 7.254,82€
10:30 69.098,07€ 21.264,16€
11:00 67.463,12€ 22.899,11€
12:00 62.050,20€ 28.312,40€
13:00 52.524,15€ 37.848,29€
14:00 47.178,84€ 43.193,60€
15:00 45.930,36€ 44.443,15€
16:00 37.621,51€ 52.760,63€
17:00 34.979,32€ 55.404,44€
18:00 32.027,16€ 58.356,67€
19:00 31.171,69€ 59.212,15€
20:00 30.687,07€ 59.696,77€
8:00 29.741,23€ 60.645,61€
9:00 29.731,23€ 60.656,06€
10:00 27.881,11€ 62.521,81€
14:00 26.025,13€ 64.381,57€
18:00 22.284,29€ 68.135,98€
22:00 21.830,30€ 68.589,97€
Jordanische Kredite lassen sich am schnellsten verkaufen (69% aller jordanischen Kredite innerhalb von 2 Stunden verkauft)

Tschechische Kredite verkaufen sich in den ersten 2 Stunden am langsamsten (6% aller tschechischen Kredite innerhalb von 2 Stunden verkauft). (Spanien 19% und Polen 14% innerhalb von 2 Stunden verkauft)

Nach knapp 24 Stunden sieht es so aus:
Jordanische Kredite: Zu 96% alle verkauft
Spanische Kredite: Zu 74% verkauft
Polnische Kredite: Zu 38% verkauft
Tschechische Kredite: Zu 35% verkauft


Nach 36 Stunden sieht es so aus:
Jordanische Kredite: Zu 96% alle verkauft
Spanische Kredite: Zu 84% verkauft
Polnische Kredite: Zu 62% verkauft
Tschechische Kredite: Zu 50% verkauft

Der Start:

So sah mein Portfolio aus bevor ich die Cashout Funktion getestet hatte:

Auto-Invest vor dem Cashout:

So sah mein Auto-Invest vor dem Cashout aus:

Ich werde mein Kaptial nach diesem Test bei Esketit nicht auszahlen lassen. Es ist nur ein Test um zu sehen wie schnell wie viel investiertes Kapital an andere Anleger verkauft werden kann.

Nach dem Test werde ich die Esketit Strategien wieder starten.

Ergebnis: 36 Stunden nach dem Cashout:

Meine Übersicht 36 Stunden nach dem Cashout:

Und so sieht der Auto-Invest nach 36 Stunden aus:

Fazit:

Ich konnte bei diesem Test innerhalb von nur 3 Stunden über 37.800 € durch die Cashout Funktion automatisch und kostenlos an andere Anleger verkaufen.

Nach 36 Stunden konnte ich bereits über 68.500€ auscashen.

Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, da es schnell, automatisch und kostenlos funktioniert hat. Wenn ich alles Kapital dringend benötigen würde könnte ich nun noch manuell alle Kredite mit einem Abschlag verkaufen. Das würde dann noch schneller gehen.

1% Bonus für neue Anleger bei Esketit

Neue Anleger, die bei Esketit investieren, erhalten 1% Bonus wenn Sie sich über diesen Werbelink anmelden: www.esketit.com

Achtung: Wer sich direkt bei Esketit über die Startseite registriert bekommt keinen Bonus. Es muss ein Werbelink sein.

Und so funktioniert es:
Jeder neue Anleger der sich über den obigen Link bei Esketit anmeldet erhält einen Bonus von 1% des Investitions-Summe während der ersten 90 Tage. Ausgezahlt wird der Bonus jeweils nach 30, 60 und 90 Tagen.

Beispiel:
Anleger Anton meldet sich neu über den Werbelink bei Esketit an. Er zahlt 5.000€ bei Esketit ein und investiert alles in Darlehen. Nach 30 Tagen erhält Anton automatisch 50€ Bonus. Wenn Anton dann später während der ersten 90 Tage weitere 2.000€ einzahlt, erhält er später weitere 20€ Bonus automatisch auf sein Konto gutgeschrieben.

Ich hatte selbst 27.000€ bei Esketit eingezahlt und 270€ Bonus erhalten.

Jetzt auch bei Esketit investieren1% Bonus für neue Anleger
für alle Investitionen der ersten 90 Tage über diesen Link!

 

Creditstar veröffentlicht Geschäftszahlen zum 3.Quartal 2022

Creditstar hat heute neue Geschäftszahlen zum 3 Quartal 2022 veröffentlicht. Der Umsatz liegt auf Rekordhoch und hat zum ersten mal die 15 Millionen € Marke geknackt. Der Gewinn lag auch sehr hoch bei 2,4 Mio. € im dritten Quartal 2022.

Creditstar ist seit Jahren auf Wachstumskurs. Das Portfolio steigt schon seit vielen Jahren:

Netto-Portfolio bei Creditstar

Während Corona oder des Ukrainekriegs gab es keine Unterbrechung des Wachstums.

Der Gewinne die Creditstar ausweist sind in den letzten Jahres sehr stabil:

Nettogewinn bei Creditstar

Die NPL Quote ist laut Creditstar auf einem Allzeit-Tief. Also der Anteil der Kredite welche mit mehr als 90 Tage in Verzug sind:

Aussage zu den ausstehenden Zahlungen bei Mintos

Wir könnten alle ausstehenden Zahlungen auf der Mintos-Plattform zurückzahlen, aber dies würde das Wachstum und die Ziele, die für dieses Jahr gesetzt wurden beeinflussen. Stattdessen haben wir mit der Plattform ausstehende Zahlungen vereinbart werden am Jahresende ausgezahlt, wenn sie entweder refinanziert sind oder wenn die Plattform wieder richtig funktioniert. Auf diese Weise können wir das Geschäft weiter ausbauen, anstatt unser Geschäft zu verringern.

– Creditstar

Mintos hat mit Creditstar im Sommer 2022 vereinbart das ausstehende Zahlungen in Höhe von 8,3 Mio. € auf Ende des Jahres verlegt werden. Dafür werden Mintos Anleger mit höheren Zinsen von 18% pro Jahr und einer Einmalzahlung entschädigt.

2 neue Anleihen am 01. Dezember 2022

Am 1. Dezember wird Creditstar 2 neue Anleihen mit jeweils 12,5% und 13,5% Zins herausbringen. Mit diesen Anleihen möchte Creditstar 2 alte Anleihen ablösen und weiteres Kapital für Wachstum in der Zukunft finanzieren.

Investieren in Creditstar Kredite

Es gibt 2 Möglichkeiten in Creditstar zu investieren. Bei Mintos und bei Lendermarket.

Neue Anleger können über meinen Werbelink bei beiden Plattformen Neukundencashback bekommen.

Bei Mintos gibt es für neue Anleger 50€ Sofortbonus (bei mindestens 1000€ Investment) + 1% Cashback der durchschnittlichen Anlagesumme der ersten 90 Tage! Aber nur bis zum 30.11.2022 und nur über einen Werbelink. Aber Achtung: Wer sich normal auf Mintos ohne Werbelink neu registriert erhält keinen Bonus. Es muss ein Werbelink wie meiner sein:

Jetzt auch bei Mintos investieren50€ Bonus bei mindestens 1.000€ Investition
+ 1% Bonus für alle Investitionen der ersten 90 Tage über diesen Link!

Bei Lendermarket gibt es auch 1% Cashback für neue Anleger für alle Investitionen der ersten 60 Tage. Auch bei Lendermarket gibt es die 1% Neukundenbonus nur wer sich über einen Werbelink neu anmeldet. Über diesen Link erhälst du 1% Cashback für die ersten 60 Tage:

Jetzt auch bei Lendermarket investieren1% Cashback über diesen Link für alle Investitionen der ersten 60 Tage!

Der unauditierte Geschäftsbericht kann hier angesehen werden.

Da ich bereits bei Mintos und auch bei Lendermarket in Creditstar investiert bin, möchte ich erst abwarten ob Creditstar die neuen Anleihen am 1 .Dezember 2022 erfolgreich platzieren kann und alte Anleihen abbezahlt. Außerdem möchte ich abwarten bis Creditstar die fälligen Zahlungen Ende Dezember an Mintos leisten wird, bis ich wieder höhere Beträge in Creditstar investiere.

Fazit

Es sind sehr gute Zahlen was Creditstar für 2022 veröffentlicht hat. Das der Anteil der Kredite in Verzug aktuell auf einem Allzeittief steht ist beeindruckend. In den nächsten Wochen stehen einige Rückzahlungen und Refinanzierungen an von Creditstar an. Wenn diese gelingen kann Creditstar weiterhin so stark wachsen.

 

Mein Esketit Portfolio im November 2022: Über 85.000€ investiert

Zu Beginn des Jahres 2022 habe ich mir zum Jahresziel gesetzt bei Esketit ein Portfolio von 100.000€ aufzubauen. Jetzt im November habe ich aktuell 85.979€ bei Esketit investiert. Es fehlen also noch etwa 14.000€ um mein Ziel noch in diesem Jahr zu erreichen.

Die Einnahmen würden dann bei einem Zinssatz von 12,0% in etwa 1.000€ pro Monat betragen.

esketit-2020-ziel100000

Meine Einnahmen im Oktober 2022 bei Esketit:

—> Gesamt: +782,65 €

So sieht meine Übersicht aus:

Meine Gesamteinnahmen bei Esketit seit dem Start liegen schon bei über 5.400 €.

Der Zinsbonus kommt daher da ich Platinium Investor bin (Über 50.000 € investiert, also 1% extra Zins auf jordanische Darlehen)

Esketit gibt meine IRR Rendite mit 14,45% an. Die Rendite liegt höher als der Zins weil ich den 1% Bonus Willkommens-Bonus erhalten hatte. Den Bonus gibt es immer noch wo neue Anleger, welche sich über einen Werbelink bei Esketit anmelden 1% Cashback auf die Einzahlungen der ersten 90 Tage erhalten. Ich hatte beim Start 27.000€ eingezahlt und dafür dann 270€ Bonus erhalten, wie auf dem Screenshot zu sehen.

Oktober 2022 in Zahlen:

ErgebnisseOktober 2022Vormonat
Durchschnittliches Portfolio: 82.508,93 €     (+14,8%) 71.885,54 €
Einnahmen 782,65 €     (+13,5%) 689,82 €
Portfolio-Veränderung +5.787,64 € +14.690,25
Rendite: +11,4 % p.a. +11,5 % p.a.

Im Oktober 2022 lag die erzielte Rendite bei 11,4% p.a.

Die Rendite liegt etwas niedriger als der Zinssatz, weil die Zinsen auf neues eingezahltes Kapital immer erst im nächsten Monat ausgezahlt werden. Sobald ich keine neuen Einzahlungen mehr tätige, wird sich die Rendite zwischen 12 und 13% einpendeln.

Meine monatlichen Einnahmen im Chart 2022:

5.000€ an Einzahlungen im Oktober 2022

Im Oktober 2022 habe ich 5.000€ bei Esketit eingezahlt.

► 21.10.2022: Einzahlung in Höhe von 5.000€

Ich habe weiterhin den Platin Investor Status bei Esketit, da ich über 50.000€ investiert bin. Für jordanische Kredite bekomme ich 1% extra Zinsen.

Anteil der Kredite in Verzug wieder etwas höher (33% aktuell in Verzug)

Seitdem ich bei Esketit investiere hatte ich immer eine Verzugsquote zwischen 11 und 30%. Also Kredite, welche zwischen 1-60 Tage in Verzug sind. Aktuell liegt der Anteil bei 33% auf einem Höchststand. Vor einem Monat lag der Anteil noch bei 19%.

Die höchsten Verzugsquoten habe ich aktuell bei spanischen Krediten.

Wenn ich mein Ziel von 100.000€ bei Esketit erreicht habe und stabil halte, dürfte sich die Verzugsquote einpendeln und auch nicht mehr so stark schwanken.

Alle Kredite, auch die in Verzug, werden bis zum Rückkaufdatum für die volle Laufzeit verzinst. Deswegen macht mir eine höhere Verzugsquote nichts aus.

Mein persönliches Portfolio sieht so aus:

Mein Portfolio

So sieht aktuell meine Länderverteilung aus:

LänderverteilungAnteil in ProzentVeränderung
zum Vormonat
Aktueller Zinssatz
Tschechien Tschechien

35,4 %

+ 2,2 % 12 %
Jordanien Jordanien

33,4 %

- 0,1% 14 %
(+1% wegen Platin Investor)
Spanien Spanien

26,6 %

- 6,7 % 12 %
Polen Polen

4,6 %

+ 4,6 % 12 %
GESAMT:

100%

12,67% ( +0,00%)

Mein durchschnittlicher Zinssatz liegt unverändert bei 12,7%.

Kredite aus Polen bereits auf Esketit verfügbar

Ganz neu sind nun Kredite aus Polen (Creamfinance Polen) bei Esketit verfügbar. Weil Esketit immer beliebter wird (Schon über 5.600 Anleger), wird die Nachfrage nach Krediten höher. Alleine im Oktober 2022 hat Esketit über 1.000 neue Anleger gewinnen können.

Deswegen sind nun auch polnische Kredite zum investieren verfügbar.

Die Kredite werden in Euro auf Esketit gelistet. Der Kreditgeber (Creamfinance Polen) trägt das Währungsrisiko, da die Kreditnehmer ja polnische Zloty erhalten. Somit habe ich als Anleger keine Währungsschwankungen. Trotzdem werde ich weiter das Währungspaar EURO/PLN verfolgen. In den letzten 5 Jahren war der polnische Zloty stärker als der Euro. Er hat insgesamt 13% in den letzten 5 Jahren dazugewonnen. Hier waren die Schankungen in den letzten Jahren sehr gering.

Kreditlaufzeiten

Die meisten Kredite in meinem Portfolio sind Kurzläufer. Also mit einer Laufzeit von nur 0-3 Monaten.

Mein Anteil an Krediten mit mehr als 181 Tagen Laufzeit hat leicht verringert. Von 13,9% im Oktober auf jetzt 12,6%.

Im Schnitt haben die Kredite jetzt eine Laufzeit von ungefähr 63 Tagen. Darlehen aus Spanien, Jordanien und Polen sind alle mit kurzen Laufzeiten. Bei den Darlehen mit mehr als 181 Tagen handelt es sich um tschechische Kredite (Maximal ein Jahr Laufzeit aktuell).

Meine Auto-Invest Einstellungen

So ist mein Auto-Invest zur Zeit eingestellt:

Klick auf das Bild vergrößert es.

Ich nutze seit Juni 2022 nur noch die Esketit Strategies. Weil es hier die Möglichkeit der schnellen und kostenlosen Liquidität gibt. Meine normalen Auto-Invests (Custom strategies) bleiben deaktiviert

Schnelle kostenlose Liquidität bei Esketit Strategies

Esketit hat mit den „Esketit Strategies“ einen genialen Auto-Invest geschaffen. Denn wenn ich dringend Kapital benötige, kann ich es sehr schnell und kostenlos meine Kredite mit nur wenigen Klicks verkaufen.

Denn wenn ich die Cash-Out Funktion nutze, werden meine Kredite einfach an den nächsten Anleger der in diese Strategie investiert, verkauft. Und das geht meistens sehr schnell. Manchmal sogar in wenigen Minuten. Auch wenn ich dezeit nicht plane mein Esketit Investment zu reduzieren, ist diese Funktion für mich ein großer Pluspunkt. Denn ich weiß das ich bei Bedarf sehr schnell Kredite automatisch und kostenlos verkaufen kann. Denn Esketit erhebt keine Gebühren dafür.

Aus diesem Grund habe ich meine normalen „Auto-Invests“ gestoppt. Also die „Custom Strategies“ und nutze ab sofort nur noch die „Esketit Strategies“.

Ich habe mich entschieden im November 2022 die Liquidität der Esketit Strategies zu testen. Ich werde versuchen mein ganzes Portfolio der Esketit Strategies zu verkaufen. Um zu sehen wie lange es dauern wird um Kapital, welches in Kredite investiert ist, zu liquidieren. Ich werde das frei gewordene Kapital dann aber nicht auszahlen, sondern wieder investieren. Ich möchte bei diesem Test einfach nur sehen wie lange es dauern würde um über 85.000€ zu verkaufen.

In normalen Zeiten gibt es viele Anleger, die ihr Kapital reinvestieren. Bei Esketit wurden im Oktober 2022 16,97 Mio. € an Krediten von Anlegern finanziert. Wenn man davon ausgeht das die Hälfte davon durch die Esketit Strategies finanziert werden, wären das am Tag ca. 280.000€ an Investitionsvolumen.

Ich hatte die Cash-Out Funktion der Esketit Strategies schon mehrere male getestet und diese hat immer schnell funktioniert. Und das geht mit nur wenigen Klicks. Ich brauche also nicht jeden einzelnen Kredit auf den Zweitmarkt stellen, sondern das ganze geht automatisch. Bei meinen Tests waren es Summen von bis zu 7.000€, wo sehr schnell, innerhalb von wenigen Stunden, verfügbar waren.

Das ganze funktioniert natürlich nur in normalen Zeiten, wenn andere Anleger auch ihr Kapital reinvestieren. Sobald es zu einer Krise kommt, wo sehr viele Anleger zur gleichen Zeit die Cash-Out Funktion nutzen wird es länger dauern.

Jordanische Kredite und die Währungsschwankungen

Jordanische Kredite werden bei Esketit in der Währung Euro ausgegeben. Kreditnehmer erhalten jedoch den Kredit in der Währung Jordanischer Dinar ausgezahlt. Deshalb lohnt sich der Blick auf die Währungsschwankungen. Denn sollte der jordanische Dinar schnell an Wert verlieren, steigt die Belastung der Kreditgebers weil dieser die Anleger in Euro zurück zahlen muss.
Der jordanische Dinar ist seit dem Jahr 1995 fest an den US-Dollar gekoppelt.

Hierzu schaue ich mir den Wechselkurs von Euro zu jordanische Dinar an. Der Jordanische Dinar ist aktuell 7,3% stärker als im Durchschnitt der letzten 365 Tage (Im Chart dann: 0,927). Das ist ein sehr guter Wert. Da Kredite zunächst in Dinar ausgegeben werden, und die Anleger später in Euro zurückgezahlt werden erhöht sich bei einer Währung die schwächer wird die Belastung des Kreditgebers.

Veränderung von Jordanischer Dinar/Euro – Aktueller Kurs zum durchschnittlichen Kurs der letzten 365 Tage:

Beispiel: Im roten Bereich war der jordanische Dinar schwächer als im Durchschnitt der letzten 365 Tage. Im Jahr 2017/2018 hat der jordanische Dinar gegenüber dem Euro an Wert verloren.

Aktuell: 0,927 (Im Grünen Bereich)

Aktuell befindet sich der Jordanische Dinar in der grünen Zone bei 0,927. Das heißt: Der aktuelle Kurs ist ca. 7,3% stärker als der Durchschnitt der letzten 365 Tage.

JOD/EUR Durchschnitt der vergangenen 365 Tage: 1,3200
JOD/EUR aktuell: 1,4245 (Schlusskurs: 31.10.22)

Quelle: Investing.com

Das der jordanische Dinar besonders an Wert gewonnen hat, liegt eigentlich nur am dem aktuell sehr schwachem Euro. Eigentlich ist der jordanische Dinar nicht besonders stark, sondern der Euro hat einfach besonders viel an Wert verloren. Genau vor einem Jahr war der jordanische Dinar noch 16% schwächer als heute!

Auch weil der Dinar auch auf einem im Vergleich zu dem Durchschnitt so stark dasteht, habe ich mein Investment in Jordanien stark erhöht.

Sobald der aktuelle Kurs des jordanischen Dinar schwächer ist als der der letzten 365 Tage geht der Kurs in den roten Bereich. Im grünen Bereich plane ich den Anteil der jordanische Kredit zu erhöhen und im roten Bereich den Anteil etwas zu reduzieren.
Ab einem Wert von 1,05 werde ich nicht mehr in neue jordanische Kredite investieren. Also wenn der jordanische Dinar mehr als 5% verliert zum Vergleich der letzten 365 Tage.

1% Bonus für neue Anleger bei Esketit

Neue Anleger, die bei Esketit investieren, erhalten 1% Bonus wenn Sie sich über diesen Werbelink anmelden: www.esketit.com

Achtung: Wer sich direkt bei Esketit über die Startseite registriert bekommt keinen Bonus. Es muss ein Werbelink sein.

Und so funktioniert es:
Jeder neue Anleger der sich über den obigen Link bei Esketit anmeldet erhält einen Bonus von 1% des Investitions-Summe während der ersten 90 Tage. Ausgezahlt wird der Bonus jeweils nach 30, 60 und 90 Tagen.

Beispiel:
Anleger Anton meldet sich neu über den Werbelink bei Esketit an. Er zahlt 5.000€ bei Esketit ein und investiert alles in Darlehen. Nach 30 Tagen erhält Anton automatisch 50€ Bonus. Wenn Anton dann später während der ersten 90 Tage weitere 2.000€ einzahlt, erhält er später weitere 20€ Bonus automatisch auf sein Konto gutgeschrieben.

Ich hatte selbst 27.000€ bei Esketit eingezahlt und 270€ Bonus erhalten.

Jetzt auch bei Esketit investieren1% Bonus für neue Anleger
für alle Investitionen der ersten 90 Tage über diesen Link!

Mein Ziel: 100.000€

Auf meiner LIVE-Portfolio Seite von Esketit sieht man die tägliche Entwicklung. Jeden Tag wird der aktuelle Kontostand aktualisiert:

Jetzt fehlt nicht mehr viel bis zum Jahresziel. Mindestens 12.500 € müsste ich noch in diesem Jahr einzahlen um die 100.000€ zu erreichen. Der Rest würde durch die ausgezahlten Zinsen anwachsen.

Im Gegensatz zu anderen P2P Plattformen bin ich bisher so gut wie immer voll investiert bei Esketit. Das heißt ich bekomme auf das volle Kapital die Zinsen. Dies ist für mich ein weiterer Pluspunkt der Plattform.

Der nächste Zwischenbericht wird vorraussichtlich am 1. Dezember 2022 veröffentlicht.

 

P2P Portfolio Update September 2022: 20,9% Rendite

In diesem P2P Update geht es um die erzielte Rendite bei allen P2P Plattformen im September 2022.

Über alle P2P-Plattformen in welche ich investiert bin, lag die Rendite im September 2022 bei 20,9% p.a.

Die berechnete Rendite ist die Netto-Rendite des P2P-Portfolios nach Ausfällen und Abschreibungen.

Erwartet hatte ich eine Rendite zwischen 13-18%. Es sind dann doch wieder knapp über 20% Rendite geworden.

Meine bisherige P2P Gesamtrendite und eine Prognose der nächsten Monate

Die letzten 3 Monate:

Juli 2022

August 2022

September 2022

+20,1 %

+20,7 %

+20,9 %

Rechner

Gesamtrendite in den letzten 3 Monaten:

+20,6 % p.a.   

Zunkunft Rendite-Prognose der nächsten Monate:

Oktober 2022 November 2022 Dezember 2022

17-22%

12-17%

12-17%

Im September 2022 waren die Verluste durch Abschreibungen so hoch wie seit November 2021 nicht mehr. Es ist bemerkbar das die Kreditausfälle Plattformübergreifend ansteigen.

Bei Omaraha alleine hatte ich 2.426€ an Verlusten durch Kreditverkäufe durch Omaraha. Auch hier ein neuer Negativrekord.

Eine geringere Inkassosumme hatte ich im September bei Finbee Tschechien und Bondora. Dort sind die Ausfälle im September gesunken.

Deutlich erhöht hat sich meine Rendite im September 2022 durch Zukäufen auf dem Zweitmarkt mit höheren Abschlägen. Bei IUVO Group habe ich eine höhere Summe in russische Kredite (Kviku) investiert. Diese Zukäufe werden aber in den nächsten Monaten als Verluste abgeschrieben, wenn es keine Zahlungen aus Russland geben sollte. Weitere Infos dazu weiter unten im Artikel.

Ausblick: Die Abschreibungen sind bereits so hoch wie seit fast einem Jahr nicht mehr. Durch höhere Ausfallquoten werden sich die Abschreibungen sehr wahrscheinlich weiter erhöhen. Die Rendite im Jahr 2023 könnte sehr schwach ausfallen.

Hier gibt es übersichtlich alle Monatsrenditen seit dem Jahr 2011 aufgelistet.

2022 wird sehr wahrscheinlich Bestes Renditejahr seit 11 Jahren

strategiewechsel

Nach den ersten 9 Monaten im Jahr 2022 liegt meine Rendite aktuell bei:

2022 / Januar – September: +23,5% p.a.

Meine bisheriges Bestes Renditejahr war 2016 mit 21,7% Nettorendite.

Es sieht also ganz danach aus das 2022 ein neuer Rendite-Jahresbestwert erreicht werden wird. Denn selbst wenn die letzten 3 Monate schwächer ausfallen wird die Rendite wohl doch über 20% nach Ausfällen bleiben.

Hier ein Auszug meiner P2P-Einnahmen im September 2022 von einigen Plattformen:

Einnahmen im September 2022:

P2P PlattformBrutto-EinnahmenAbschreibung
im September 2022
Netto-Einnahmen
Esketit+689,82 €
-0,00 € +689,82 €

finbee +624,48 € -67,32 € +557,16 €
Finbee Tschechien
Finbee Tschechien
+289,04 €
(Von CZK nach Euro umgerechnet)
+84,46 €
(Einnahmen aus Inkasso)
+373,50 €
Omaraha +2499,75 € -0,00€
(Abschreibungen)

-2.426,53 €
(Kreditverkäufe mit Verlust
durch Omaraha)
+73,22 €

Höhere Einnahmen im September 2022 wegen Kauf russischer Kredite mit Abschlag auf den Zweitmärkten

Vor dem Beginn des Ukraine-Kriegs hatte ich nur wehr wenig russische Kredite . Der Anteil an russischen/ukrainischen Darlehen betrug nur 0,2%. (Siehe hier)

Da es bereits bei einigen P2P Plattformen bereits Zahlungen aus Russland gab, habe ich mir einige Kredite vom Kreditgeber Kviku auf der Plattform IUVO Group mit höheren Abschlägen von anderen Anlegern abgekauft.

Wenn jemand vor dem Ukraine Krieg bereits in die russichen Darlehen investiert hatte und jetzt das Kaptial wieder benötigt oder einfach nicht mehr Jahrelang warten möchte bis wieder Zahlungen von Russland wieder erlaubt sind, der kann seine Kredite zum Verkauf an andere Anleger auf den Zweitmärkten einstellen.

Ich verhelfe den anderen Anlegern sozusagen zu Liquidität. Möchte dafür aber natürlich einen hohen Rabatt bekommen. Denn das so eine Investition ist natürlich höchst spekulativ. Im schlimmsten Fall bleiben die Beschränkungen das russische Darlehensgeber weiterhin nur noch 10 Mio. Rubel pro Kalendermonat an „unfreundliche Staaten“ bezahlen dürfen. Dann würde die Abzahlung aller Kredite mehrere Jahre bzw. sogar Jahrzehnte dauern.

Durch den Kauf der russsichen Kredite habe ich einen Einmalgewinn von 30-40% erzielt. Das war der Abschlag den ich erhalten habe. Ich habe aktuell eine mittlere 4-stellige Summe in russische Kredite von Kviku investiert.

Ab sofort werden diese gekauften Kredite jeden Monat mit 5% als Verlust abgeschrieben. Und das dann die nächsten 20 Monate bis die komplette Summe voll als Verlust abgeschrieben wird. Sollten dann Zahlungen aus Russland eingehen, werden diese dann wie Einnahmen gerechnet. Und das ist dann meine Spekluation darauf, das die Sanktionen aus Russland irgendwann gelockert werden. Das ist natürlich keine Anlege-Empfehlung, und ich bin mir bewusst das ein Totalausfall des Kapitals natürlich möglich ist.

Kurzfristig rechne ich mit keinen Zahlungen oder nur sehr geringen Zahlungen aus Russland.

Wenn die Sanktionen also beispielsweise in 2 Jahren komplett gelockert werden und alles auf einmal gezahlt werden könnte, hätte ich bei einem Abschlag von 30% eine jährliche Rendite von ca. 20% erzielt.

Beispiel:

  • Für 700€ russische Kredite gekauft (Im Wert von 1.000€, 30% Abschlag —> 300€ Gewinn)
  • Nach 2 Jahren erhalte ich 1.000€

Das entspricht 19,6% Rendite pro Jahr. (Nur durch den Abschlag. Eventuell gibt es dann noch Zinszahlungen für einen Zeitraum)

Wenn ich die Chancen als höher sehe das die Sanktionen gelockert werden, werde ich noch weitere russische Kredit mit Abschlag kaufen.

Ein großes Risiko ist unter anderem natürlich der Währungskurs. Denn sollte der russische Rubel stark an Wert verlieren, ist natürlich fraglich ob die Kreditgeber die vollen Währungsverluste auf sich nehmen.

Durch diesen Kauf mit hohen Abschlägen hatte ich dadurch natürlich sehr hohe Einmalgewinne. Dafür werden die Verluste durch Abschreibungen in den nächsten Monaten nun ansteigen.

Weitere Creditstar Abschreibungen im September 2022:

Im August 2022 habe ich begonnen mein komplettes Creditstar-Investment bei Mintos schrittweise abzuschreiben.

Auch im September habe ich 5% der ausstehenden Summe als Verlust abgeschrieben, auch wenn Creditstar bei Mintos offiziell gar nicht ausgefallen ist. Der Grund ist das Creditstar mit fälligen Zahlungen in Verzug gekommen ist, und die fälligen Zahlungen bei Mintos auf Ende des Jahres verschoben wurden. Dabei handelt es sich um fällige Zahlungen in Höhe von 8,3 Mio. €.

Sollte Creditstar die Zahlungsrate im Dezember wie geplant bezahlen, werde ich das bis dahin als Verlust abgeschriebene wieder als Guthaben gutschreiben. In der Zwischenzeit sehe ich die Zahlungen als mehr als 60 Tage in Zahlungsverzug und schreibe das gesamte Investment schrittweise ab.

Entschädigt werde ich von Creditstar durch höhere Zinsen. Denn ich habe bereits eine Einmalzahlung in höhe von 1% erhalten. Zusätzlich erhalte ich 18% Zinsen auf die ausstehende Kreditsumme.

Im Monat Oktober 2022 werde ich insgesamt 207,25 € (Alle Kreditgeber) bei Mintos als Verlust abschreiben. Auf Creditstar fallen im Oktober -206,49 € als Verlust. Wenn ein Kreditgeber in Verzug gerät schreibe ich 20 Monate lang jeden Monat 5% der Ausfallsumme ab.

Stichtag: 30.09.2022:

Mein Creditstar
Portfolio bei
Mintos

Summe


30.09.2022

Summe


31.08.2022
Mein gesamtes Creditstar Portfolio bei Mintos


4129,74€

4348,97€

---> Davon in Kredite investiert (Claims) 1235,28 € 1294,33 €
---> Davon in Notes investiert 0,79 € 69,87 €
---> Davon in Pending Payments 2893,67 € 2984,77 €
Abschreibung als Verlust
(5% pro Monat):
Oktober 2022:
-206,49 €
September 2022:
-217,45 €
Insgesamt als Verlust abgeschrieben (August, September, Oktober 2022):-641,34 €
(15,5% der ausstehenden Summe)

Wie man sehen kann ist meine komplette Investitionssumme bei Creditstar um über 200€ gesunken, weil Creditstar Rückzahlungen tätigt. Aktuell stehen 4129,74 € bei mir im Risiko.

Weil es Creditstar finanziell gut geht und sie weiter Gewinne erwirtschaften, gehe ich davon aus sie nur kurzfristig an Liquiditätsmangel leiden. Im Dezember 2022 ist wieder eine neue Creditstar Anleihe geplant. Vermutlich dann mit einer höheren Summe und höheren Zinssätzen, um die dann fälligen 8,3 Mio. € an die Mintos Anleger auszuzahlen.

Wenn meine ausstehenden Creditstar Zahlungen dann im Dezember 2022 bezahlt werden, werde ich die bis dahin abgeschriebene Summe wieder als Guthaben gutschreiben.

Bei Lendermarket bin ich auch in Creditstar Kredite investiert. Dort kommen aber alle Zahlungen pünktlich. Teilweise werden Kredite bei Lendermarket verlängert. Kredite können bis zu 6x jeweils 30 Tage verlängert werden.

Erst wenn die Rückkaufgarantie nach 60 Tagen bei Lendermarket nicht mehr greifen sollte, würde ich beginnen das Investment abzuschreiben. Davon gehe ich aber nicht aus, denn Creditstar hat bis zuletzt Gewinne geschrieben.

Bei den meisten Plattformen ist bereits der Hauptteil der Kredite in Verzug als Verlust abgeschrieben:

PlattformAnteil der abgeschriebenen Darlehen
Mintos10,1% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+5,0% gegenüber dem Vormonat
Bondora100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,0% gegenüber dem Vormonat
EsketitKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Finbee97,8% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

-1,0% gegenüber dem Vormonat
LendermarketKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
AfrangaKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
OmarahaKeine Darlehen mit mehr als 100 Tagen in Verzug.
Werden automatisch mit Verlust von Omaraha verkauft
HeavyFinance69,0% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+8,7% gegenüber dem Vormonat
Iuvo Group6,4% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

(Gekaufte russische Kredite mit Abschlag auf dem Zweitmarkt)

-3,0% gegenüber dem Vormonat
MonceraKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
SwaperKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
MonestroKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Lenndy100% des kompletten Kapitals bei Lenndy bereits abgeschrieben
(Investiert + Nicht investiert)

+0,0% gegenüber dem Vormonat
Viventor100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben
NeoFinance95,1% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

-0,1% gegenüber dem Vormonat
Finbee Tschechien100,0% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,0% gegenüber dem Vormonat

Verhältnis P2P Gewinne zu den monatlichen Abschreibungen:

8% der Gewinne gingen für Abschreibungen drauf
Von allen Zinsen + Zweitmarktgewinnen blieb also Netto 92% nach Abschreibungen übrig.

Beispiel:

    —> 80€ durch Abschreibungen insgesamt bei allen Plattformen
    —> 1000€ Gewinne insgesamt bei allen Plattformen
    —> Nettogewinn: 920€

Bei einem Wert von 100% würden alle erhaltenen Gewinne für monatliche Abschreibungen weg gehen und die Rendite würde 0% betragen. Bei einem Wert von über 100% wäre die Rendite negativ.
Also: Je geringer der Anteil desto besser.

Meine P2P-Anlage Rendite im Vergleich zum MSCI World:
Der MSCI World Index (inklusive Ausschüttungen) hatte im September 2022 eine besonders schlechte Rendite von -7,0%. Aufs Jahr gesehen entspricht dies einer Rendite von -84,0% p.a.
Im Vergleich dazu hat mein verwaltetes P2P Portfolio im September 2022 nach allen Abschreibungen und Zweitmarktgewinnen/Verlusten eine Rendite von +20,9% p.a. bei der P2P-Anlage erzielen können.

Quelle: Meine P2P-Anlage Rendite im Vergleich zum MSCI World Index (inklusive Reinvestiton der Ausschüttungen) Quelle: Justetf.com

Der Stand am Ende September 2022 sieht so aus:

  1. Meine P2P Rendite: Von 100 Punkten auf jetzt 593 Punkte
  2. MSCI World: Von 100 Punkten auf jetzt 316 Punkte

Fazit:

Zum Jahresende 2022 erwarte ich noch einige Cashback-Aktionen, da manche Kreditgeber noch den Umsatz am Jahresende hochtreiben wollen, damit das Jahr 2022 noch die Ziele erreicht oder um die höhere Nachfrage nach Krediten am Jahresende bedienen zu können.

Damit könnte ich die Rendite im November / Dezember noch ein bischen steigern. Natürlich investiere ich nicht in jede Cashback Aktion, sondern nur in die Kreditgeber die einigermaßen stabil dastehen.

Sehr wahrscheinlich wird es auch Cashback Aktionen bei Mintos geben, weil hier eben die meisten Kreditgeber verfügbar sind. Ich bin mir aber bewusst da dort das Risiko erhöht ist. Im Extremfall habe ich Ausfälle, muss mehrere Jahre auf die Eintreibung warten und eventuell auch Teilausfälle abschreiben. Für mich eher langfristige Anlage.

Esketit nutze ich für kurze Laufzeiten und sehe ich als großen Vorteil das es schnell und kostenlos verfügbar ist (in normalen Marktphasen). Auch sehe ich das Risiko eines Ausfalls bei Esketit (Creamfinance) geringer an und bin auch hier mit der Rendite zufrieden.

Der nächste Rendite Monatsbericht erscheint im Laufe des Novembers 2022 dann für den Monat Oktober.

 

Kreditausfälle steigen jetzt rasant – Schlechtester Monat aller Zeiten bei Omaraha (-2.426€ Ausfälle im September 2022)

Seit fast 8 Jahren investiere ich schon bei Omaraha in Kredite aus Estland und der Slowakei. Da es keine klassische 100% Rückkaufgarantie bei Omaraha gibt, merke ich sofort wenn mehrere Kreditnehmer die Raten nicht mehr zahlen.

Der September 2022 war nun der schlechteste Monat aller Zeiten bei Omaraha, denn die Kreditverluste steigen rasant:

Im September 2022 habe ich 2499,75€ an Zinsen bei Omaraha erhalten. Die Kreditausfälle betrugen im September 2022: -2.426,53€. Das heißt im September habe ich somit einen kleinen Nettogewinn von 73,22€ bei Omaraha erzielt.

Die Kreditausfälle sind damit auf einem Rekordhoch angekommen.

Bisherige Bestwerte bei Omaraha:

Bester Zins-Monat bei Omaraha: 3.606,41 €

Beste Jahresrendite bei Omaraha: 30,0% Rendite (Im Jahr 2017)

Schlechteste Jahresrendite bei Omaraha: 14,8% Rendite (Im Jahr 2020)

Bereits seit Mitte 2021 habe ich meine Zielsumme bei Omaraha erreicht und habe im Jahr 2021 alle Rückflüsse reinvestiert.

Meine Reaktion auf die Inflation und den Ukraine-Krieg

01.01.2022: Ab Januar 2022 habe ich meine Investitionen bei Omaraha stark zurückgefahren, da die Inflation in Deutschland damals bereits bei über 5% lag. (Siehe hier) Das Risiko wurde mir zu hoch das bei noch mehr ansteigender Inflation deutlich mehr Kreditnehmer in Probleme geraten könnten und dadurch die Ausfallquoten steigen.

März 2022: Ich deaktiviere meinen Auto-Invest bei Omaraha und stelle meine Investitionen bei Omaraha kurz nach Beginn des Ukraine-Kriegs ein. Außerdem möchte ich in Zeiten hoher der Inflation nicht mehr in Kredite mit langer Laufzeit investieren.

Da Omaraha keinen Zweitmarkt hat, lasse ich jetzt die Investitionen auslaufen

Ich bin bei P2P Plattformen mit und ohne Rückkaufgarantie investiert. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Bei Plattformen mit Rückkaufgarantie habe ich keine Kredit-Verluste, weil der Kreditgeber diese zunächst übernimmt und im Nachhinein diese durch Inkassounternehmen eintreibt oder sich selber um die Eintreibung kümmert.

Bei Plattformen ohne Rückkaufgarantie übernehme ich das Risiko eines Kreditausfalls. Dafür erhalte ich allerdings auch als Entschädigung höhere Zinsen. Bei Omaraha habe ich zum Beispiel einen durchschnittlichen Zins von über 20%. In normalen Zeiten bleibt dann nach den Kreditausfällen trotzdem noch genügend Zinsen übrig.

Denn Omaraha verkauft Kredite mit mehr als 100 Tagen in Verzug automatisch mit derzeit 40% Verlust an ein Inkassounternehmen (Rückkaufquote derzeit 60%).

Der Worst Case könnte erst noch kommen:

Während Corona sind bei Omaraha damals im Jahr 2020 die Ausfälle auch stark gestiegen. Als Reaktion hat Omaraha damals die Rückkaufquote gesenkt. Von 60% auf 55%. Damit hat sich die Rendite damals nochmals verringert durch eine schlechtere Rückkaufquote. Und dieses Szenario könnte sich jetzt wiederholen. Denn Omaraha hat einen Fund der immer wieder aufgefüllt wird. Steigen die Kreditausfälle aber sehr stark an, schrumpft das Guthaben in dem Ausgleichsfond und die Rückkaufquote muss gesenkt werden. Das wiederum merken die Anleger von Omaraha dann wieder deutlich mit noch geringeren Renditen.

Deswegen rechne ich bereits mit Monaten mit negativen Renditen bei Omaraha. Denn die hohe Inflation und die erhöhten Energiekosten führen dazu das die Kreditnehmer ihre Rechnungen und die gestiegenen Kosten nicht mehr bezahlen können.

So reagiere ich jetzt auf die höheren Kreditausfälle bei Omaraha:

Ich bleibe bei meinem Investitionsstopp bei Omaraha. Ich ziehe alle Rückflüsse ab und investiere sie auf andere P2P Plattformen mit einem Zweitmarkt und mit Rückkaufgarantie.

Kapital fliesst nach Esketit

Die Rückflüsse gehen nach Esketit und Mintos.

Bei Esketit steht der Kreditgeber Creamfinance dahinter, welcher in den letzten Tagen Rekordgewinne für das erste Halbjahr 2022 veröffentlicht hat:

KreditanbahnerUmsatz in Mio. €Gewinn in Mio. €Investieren
Creamfinance
Kreditportfolio 42 Mio. €
PolenLettlandSpanien
Umsatz Auditiert 2019: 74,0
Umsatz auditiert 2020: 50,0
Umsatz auditiert 2021: 45,4
Umsatz 2022/1HJ: 30,7
Gewinn 2019: +0,8
Gewinn 2020: -2,2
Gewinn 2021 +3,6
Gewinn" 2022/1HJ: +3,5
Esketit
12%
+ 1% Cashback für neue Anleger über
diesen Link
für alle
Investitionen der ersten 90 Tage!

Im ersten Halbjahr 2022 konnte Creamfinance bereits einen Gewinn von 3,5 Mio. € erwirtschaften.

Außerdem gefällt mir die Cash-Out Funktion bei Esketit. Mit nur wenigen Klicks kann ich einen Teil oder mein ganzes Portfolio in kurzer Zeit ohne Kosten an andere Anleger verkaufen.

Mittlerweile habe ich über 80.000€ bei Esketit investiert. Wer sich neu bei Esketit über meinen Empfehlungslink registriert erhält 1% Neukunden-Bonus auf alle Investitionen der ersten 90 Tage. Ich hatte den Neukunden-bonus selber genutzt und am Anfang gleich mehr eingezahlt um mehr zu proitieren.

Kapital fliesst auch nach Mintos

Aber auch bei Mintos erhöhe ich mein Portfolio weil es immer wieder Cashback-Aktionen gibt und die Zinsen weiter überdurchschnittlich hoch sind. Zuletzt hatte ich bei Cashback-Aktionen von Delfin Group und Eleving Group teilgenommen und mir zusätzliches Cashback gesichert.

Bei Mintos habe ich derzeit über 90.000€ investiert:

Mein Portfolio bei Mintos schwankt in den letzten Monaten immer zwischen 60K und 100K. Wenn es für mich interessante Cashback-Aktionen oder höhere Zinsen gibt stocke ich auf. Sinken die Zinsen reduziere ich die Investitionen. Derzeit gibt es aber immer noch sehr hohe Zinsen. Derzeit gehen die Zinsen bei Mintos bis auf 18% mit Rückkaufverpflichtung.

Wer sich als neuer Anleger über meinen Empfehlungslink bei Mintos registriert und investiert, erhält 50€ Sofortbonus und dazu noch 1 % Bonus auf die durchschnittliche Investition in den ersten 90 Tagen.

Achtung: Wer sich direkt auf der Startseite von Mintos neu registriert erhält gar keinen Bonus. Es muss ein Werbelink sein. Die Aktion ist aber begrenzt und nur bis Ende November gültig.

Fazit:

Die Folgen des Ukraine-Kriegs und der Inflation machen auch vor P2P Kredite nicht halt. Ich bemerke dies selbst bei Omaraha und bei anderen P2P Plattformen das die Kreditausfälle jetzt steigen.

Ich reagiere indem ich nur noch in Kredite mit kurzen Laufzeiten oder bei Plattformen mit Zweitmarkt investiere. Denn dann kann ich jederzeit meine Kredite bei Bedarf an andere Anleger verkaufen.

Bei Plattformen mit Rückkaufgarantie beobachte ich die Geschäftszahlen der verschiedenen Kreditgeber. Verschlechtern sich die Geschäftszahlen reduziere ich meine Investitionen bei diesen Kreditgebern um das Risiko eines Ausfalls zu reduzieren.

 
 
 
© 2022 P2P-Anlage.de      
.