Meine P2P-Renditen im zweiten Quartal 2021

Während ich jeden Monat meine Nettorenditen über alle P2P Plattformen hinweg veröffentliche, gibt es 4x im Jahr die Quartals-Renditen von vielen Plattformen wo ich investiert bin. Dies ist auch für mich ein guter Rückblick wenn ich die Renditen der einzelnen Plattformen tracke. Es sind noch nicht alle Plattformen dabei aber es kommen immer wieder welche hinzu.

In diesem Quartal zum ersten mal dabei ist die Plattform Afranga.

Monestro schneidet im zweiten Quartal am Besten ab mit einer Rendite von mehreren Tausend % p.a. Grund dafür sind die Rückzahlung aller ausgefallener Darlehen auf einen Schlag.
Auf dem zweiten Platz steht Finbee mit 34,2% p.a.

Alle Quartalsrenditen entsprechen Renditen per annum, also hochgerechnet aufs Jahr. Wichtig ist auch das alle Renditen nach Ausfällen berechnet werden. Es sind also reale und tatsächlich erzielte Renditen.

Mintos Rendite

Mintos

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+25,8 % +17,3 % +21,7 % +13,8 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+19,7 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
+10,0 % +11,0 % +12,0 % +12,0 %

Für das zweite Quartal hatte ich die Rendite auf 13% geschätzt. Letztendlich wurden es 13,8% p.a.
Bei Mintos sind die Zinsen deutlich gesunken. Fast alle Anbahner haben so niedrige Zinsen wie noch nie in der Vergangenheit. Der höchste Zins auf dem Mintos Erstmarkt liegt zur Zeit bei nur 11,5% auf Euro Basis. Wer also jetzt bei Mintos startet kann im aktuellen Zinstief nicht viel Rendite erwirtschaften. Auch mein Durchschnittszins sinkt immer weiter. In diesem Zinstief werde ich nicht viel Kapital nach Mintos überweisen. Meistens steigen die Zinsen ab September, Oktober wieder an. So erwarte ich es für dieses Jahr wieder.

Sehr gute Nachrichten gibt es für Anleger von Aforti. Denn Mintos hat die komplette Summe von Aforti eingetrieben. Dies hat zwar länger gedauert aber letztendlich geklappt. Aforti hatte sich nicht an die Vereinbarung mit Mintos vom Rückzahlungsplan gehalten. So hatte Mintos keine andere Wahl als gerichtlich dagegen vorzugehen. Wegen der Corona-Krise wurde der Prozess in Polen immer wieder verschoben. Am Ende haben Anleger, welche in Aforti Darlehen investiert haben keine Verluste erlitten. Ich hatte nicht in Aforti Darlehen investiert und war somit auch nicht betroffen.

Weitere gute Nachrichten gibt es im Regulierungsbereich. Denn Ende August 2021 wird Mintos vorraussichtlich eine Lizenz als Investmentfirma erhalten. Die Lizenz wird von der lettischen Financial Capital Market Commission (FCMC) ausgestellt und hat Vorteile für Anleger. Mintos unterliegt dann den strengen Anlegerschutzregeln der EU-Finanzmarktregulierung MiFID II. Außerdem wird dann nicht investiertes Kapital bei Mintos durch das staatlich garantierte Anlegerschutzsystem geschützt, das bis zu 20.000 € pro Anleger absichert. Natürlich betrifft das nur nicht investiertes Kapital bei Mintos. Investiertes Kapital wird nicht durch den Staat abgesichert.

Gewinne habe ich bei Mintos bisher in 5-stelliger Höhe erhalten. In „Recovery“ sind weiterhin 2€.

Prognose: Für das 3. Quartal rechne ich nur noch mit 10% Rendite p.a. durch die aktuell niedrigen Zinsen. Für die Zeit danach rechne ich wieder mit 12% p.a. Rendite, wenn die Zinsen hoffentlich wieder steigen werden.

Jetzt auch bei Mintos investierenMintos hat bereits über 421.000 Anleger. Im Schnitt investieren Anleger 2.652€

 

Lendermarket Rendite

Lendermarket

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+10,4 % +15,9 % +16,1% +14,1 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
+14,1 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
+15,0 % +14,0 % +14,0 % +14,0 %

Lendermarket läuft bei mir weiter recht unkompliziert. Ich investiere nur in Darlehen mit bis zu 3 Monaten. Es gibt zwar auch länger laufende Kredite, aber da Lendermarket keinen Zweitmarkt hat, wäre ich die ganze Zeit an die Plattform gebunden. Deswegen investiere ich bisher nur in kurz laufende Kredite. Sobald es einen Zweitmarkt gibt, werde ich auch in lang laufende Kredite bei Lendermarket investieren. Dann gibt es immer die Möglichkeit Kredite an andere Anleger zu verkaufen.

Mit 14,1% Rendite im abgelaufenen Quartal bin ich zufrieden. Nach über 1,5 Jahren Investment bei Lendermarket sehe ich die Stabilität der Zinsen als großen Vorteil. Die Zinsen schwanken nicht so stark wie bei anderen Plattformen. Bei Mintos gibt es aktuell zum Beispiel maximal nur 11% für Creditstar Darlehen. Hier bei Lendermarket geht es hoch auf bis zu 15% Zinsen.

Anfang Juni hat Lendermarket erfolgreich neue Anleihen platzieren können. Für viele Anleger interessant ist der auditierte Finanzbericht für 2020. Dieser wird von KPMG auditiert. Die Veröffentlichung des Berichts wurde für den Monat August angekündigt, steht also kurz bevor.

Aktuell gibt es immer noch den 1% Bonus für neue Anleger. Dafür müssen sich neue Anleger über diesen Empfehlungslink bei Lendermarket anmelden.
Achtung: Wer sich einfach über die Startseite von Lendermarket neu anmeldet, bekommt nicht den 1% Bonus. Es muss ein Empfehlungslink sein.
Es gibt für alle Einzahlungen der ersten 60 Tage nach der Anmeldung diesen 1% Bonus. Ich hatte den Bonus selber genutzt und 50€ Bonus erhalten da ich 5.000€ eingezahlt hatte. Den Bonus gibt es für neue Anleger und gilt für die ersten 60 Tage nach Anmeldedatum.

Jetzt auch bei Lendermarket investieren+1% Bonus für neue Anleger in den ersten 60 Tagen über diesen Link

 

Bondora Rendite

Bondora

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+12,5 % -4,0 % -19,2 % -19,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
-7,4 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
-5,0 % +6,0 % +12,0 % +16,0 %

Erwartet hatte ich eine Rendite von -15% p.a.
Es lief aber im 2. Quartal schlechter als von mir erwartet mit einer negativen Rendite von -19,0% p.a.
Auch im dritten Quartal erwarte ich noch eine negative Rendite wegen Abschreibungen der ausgefallenen Darlehen. Jedoch nur leicht negativ.
In den Quartalen danach dürfte die Rendite wieder positiv werden, da dann weniger neue Kredite ausfallen.

Da ich schon sehr lange bei Bondora investiere haben sich mit der Zeit viele Ausfallkredite angesammelt. Von allen Darlehen, welche mit mehr als 60 Tagen in Verzug sind, habe ich bereits 95% als Verlust abgeschrieben. In der Realität sind die Kredite aber viel mehr wert als nur noch 5%. In meiner Renditeberechnung rechne ich also sehr pessimistisch, damit die ausgefallenen Darlehen recht schnell abgeschrieben werden.
Sollte ich mich entscheiden allle meine ausgefallenen Darlehen auf dem Zweitmarkt mit Abschlag zu verkaufen, würden mir Anleger deutlich mehr zahlen als nur 5%.

Prognose: Nachdem die meisten Darlehen abgeschrieben sind wird sich die Rendite langsam dem Zinssatz annähern. Im Schnitt erhalte ich 37% Zinsen bei Bondora. Ich bin also recht risikoreich unterwegs und habe in schwächere Bonitäten investiert. Deswegen erwarte ich bereits ab 2022 wieder zweistellige positive Renditen.

Jetzt auch bei Bondora investieren+ 5€ Startbonus über diesen Link für neue Anleger

 

Finbee Rendite

Finbee

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+18,8 % +34,3 % +34,3 % +34,2 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+30,4 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
+23,0 % +23,0 % +23,0 % +23,0 %

Im April haben sich meine ausgefallenen Kredite deutlich verringert, da ich mehr als 800€ aus dem Inkasso erhalten. Die Rendite lag deshalb bei außergewöhnlichen 48,2%.
Im Mai bei 28,6% p.a. und im Juni bei 25,8% p.a. Rendite.
Obwohl neue Kredite ausfallen gibt es immer wieder Zahlungen von Darlehen, welche schon länger ausgefallen sind. Ich investiere weiterhin in neue Kredite auf dem Erstmarkt. Fast nur mit D-Rating Kredite und deutlich über 20% Zinssatz.

Jetzt auch bei Finbee investieren

 

Afranga Rendite

Afranga

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+9,0 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 3 Monaten:
+9,0 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
+17,0 % +16,0 % +15,0 % +14,0 %

Zum ersten mal dabei ist Afranga. Ich habe im Mai 2021 begonnen bei Afranga zu investieren. Die Zinsen liegen bei 16,4 bis zu 18% an jährlichen Zinsen.
Die erste Quartalsrendite fällt wie üblich niedriger aus, weil noch nicht alle Darlehen mit der Zahlung an der Reihe waren. Das wird sich ab dem 3. Quartal normalisieren.
Ich erwarte eine Rendite von ca. 17%. In den Quartalen danach gehe ich von etwas sinkenden Zinsen aus.

Jetzt auch bei Afranga investierenEs gibt Kredite mit bis zu 17% Zinsen!

 

Omaraha Rendite

Omaraha

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+14,0 % +12,0 % +16,7 % +19,9 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+15,7 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
+12,0 % +10,0 % +10,0 % +12,0 %

Ein sehr gutes Quartal war es bei Omaraha. Knapp 20% Rendite sind ein sehr gutes Ergebnis mit dem ich so nicht gerechnet hatte. Interessant wird die weitere Entwicklung. Also ob jetzt auch Monate kommen mit höheren Ausfällen wie es bei mir früher der Fall war. Das erwarte ich nämlich. Eine erste Tendenz ist bereits sichtbar. Im Juli liegen die Ausfälle bei mir mehr als doppelt so hoch wie noch im Juni.

Bei Omaraha bleibe ich langfristig gebunden, da es keinen Zweitmarkt gibt. Bei einer erneuten Krise oder anderen schlechten Neuigkeiten kann ich mein Investment nicht verkaufen, sondern muss die Abzahlung der Kredite bis zum Ende abwarten. Dies kann sogar über 5 Jahre dauern, da einige Kreditnehmer den Zahlungsplan immer wieder verlängern, indem sie die Raten nach hinten verschieben oder einen ganz neuen Zahlungsplan erhalten der sogar über 5 Jahre dauern kann.

Es ist leider nicht geplant einen Zweitmarkt einzuführen. Da manche Darlehen immer wieder verlängert werden muss ich wohl ca. 7 Jahre einplanen wenn ich komplett aussteigen will.

Jetzt auch bei Omaraha investieren

 

Moncera Rendite

Moncera

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+9,7% +11,8% +10,2 +11,8%
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
+10,9 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
+10,0 % +10,0 % +9,0 % +9,0 %

In den letzten 12 Monaten konnte ich eine Rendite von 10,9% erzielen. Damit bin ich sehr zufrieden. 2 mal hatte ich bereits den Sofort-Ausstieg genutzt und mir bereits investiertes Kapital sofort auszahlen lassen. Dafür war ich auch bereit eine Gebühr von 0,5% dafür zu bezahlen.
Ohne die Nutzung des Sofort-Ausstiegs wäre die Rendite sogar noch höher.

Zinsen in Höhe von 12% sieht man bei Moncera fast gar nicht mehr. Aktuell gibt es maximal 8% Zinsen. Das ist mir zu wenig um weiter zu investieren. Manchmal gibt es noch 9% oder 10% Kredite. Da ist es für mich noch ok zu investieren. Aber 8% ist mir zu wenig für das Risiko.

Eine Ausnahme sehe ich für das parken von Kapital. Wenn ich eine höhere Summe erhalte und nicht gleich benötige kann Moncera hilfreich sein. Wenn das Vertrauen in Moncera bzw. der Placet Group da ist besteht die Möglichkeit das Kapital für einige Monate zu parken und danach die Sofort-Auszahl Funktion zu nutzen. Dann wär ich auch mit 8% zufrieden. Allerdings wirklich nur für eine begrenzte Zeit.

Das Werbeversprechen der sofortigen Liquidität funktioniert natürlich nur in normalen Zeiten. Wollen viele Anleger gleichzeitig verkaufen wird das nicht funktionieren, denn auch die Placet Group hat nicht unendlich Liquidität.

1-Klick Sofort-Ausstieg in den ersten 2 Wochen kostenlos
In den ersten 14 Tagen kostet der Ein-Klick-Ausstieg nichts. So kann Moncera erstmal 2 Wochen getestet werden. Danach kostet die Nutzung des Ein-Klick-Ausstiegs regulär einmalig 0,5%.

Jetzt auch bei Moncera investieren30 Tage Rückkaufgarantie + Bis zu 10% Zinsen + Ein-Klick- Ausstieg

 

HeavyFinance Rendite

HeavyFinance

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+8,3 % +6,7 % +9,8 % +9,2 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+8,5 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
+10,0 % +10,0 % +10,0 % +10,0 %

Ich bin jetzt bereits über ein Jahr bei Heavyfinance in Kredite investiert.

Die meisten Kredite bei mir laufen nach Plan. Ein paar Kredite sind leicht verzögert.
Ein Kredit ist mit 31-60 Tagen in Verzug. Hier könnte es eventuell einen Ausfall geben. Dann wird es interesant zu sein ob die Sicherheit für den Preis verwertet werden kann. Ich werde berichten.

Die Zahlungspläne bei HeavyFinance sind sehr individuell und manchmal kurios. Manchmal erhalte ich nur 1 mal jährlich die Zinsen. Deswegen sind die Renditen auch nicht so stabil sondern schwanken weiterhin.

Jetzt auch bei HeavyFinance investierenInvestitionen in große Maschinen

 

Lenndy Rendite

Lenndy

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+15,7 % +8,7 % + 256,2 % +11,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+72,9 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
-80,0 % -90,0 % -100,0 % -100,0 %

Im zweiten Quartal 2021 habe ich kein zusätzliches Kapital bei Lenndy eingezahlt sondern versucht so viel wie möglich auszahlen zu lassen. Doch Lenndy verzögert die Auszahlungen weiterhin. Manche Anleger warten 2 Monate auf eine Auszahlung. Und wenn ausgezahlt wird kommen meistens nur Teilzahlungen, sodass Anleger noch viel Geduld brauchen.

Da ich das Kapital nicht auszahlen lassen kann handle ich mit dem verfügbarem auf dem Zweitmarkt.

Im vergangenen Quartal betrug die Rendite +11% p.a. trotz Abschreibungen.
Die Gewinne auf dem Zweitmarkt abzüglich der Abschreibungen ergaben doch noch ein leichtes Plus. Ohne Käufe die ich auf dem Lenndy Zweitmartk getätigt habe, wäre die Rendite natürlich wegen der Abschreibungen sehr stark negativ.

19,4% des kompletten Kapitals bei Lenndy sind bereits abgeschrieben. Weiterhin werden jeden Monat 5% des ausstehenden Kapital abgeschrieben.

Prognose: Eine Prognose ist fast unmöglich. Es hängt alles von den Abschlägen auf dem Zweitmarkt von Lenndy ab. Bei hohen Abschlägen kaufe ich Darlehen. Bei niedrigen Abschlägen verkaufe ich wieder. Wie der Markt sich entwickelt ist fast unvorhersehbar. Ich gehe mal vorsichtig ohne Zweitmarkthandel aus. In diesem Fall wird es in den nächsten Quartalen deutlich negative Renditen geben.

Jetzt auch bei Lenndy investieren

 

Monestro Rendite

Monestro

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+0,0 % +0,0 % +0,0 % + > 1000 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+ > 1000,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
+10,0 % +10,0 % +10,0 % +10,0 %

Nachdem alle Kredit-Ausfälle im 2. Quartal von Monestro zurückgezahlt wurden, sieht die Rendite natürlich sehr gut aus. Die Plattform ist neu gestartet und bietet jetzt Kredite mit Rückkaufgarantie an.
Die Zinsen liegen bei den neuen Darlehen bei 10%. Deswegen erwarte ich etwa eine Rendite von 10% in den nächsten Quartalen.

 

IUVO Group Rendite

Iuvo Group

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+14,5 % -11,0 % -100 % -100,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+19,7 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
-100% Keine Investitionen Keine Investitionen Keine Investitionen

Weiterhin habe ich nur einen Kredit von Monify (19,58€) den ich nicht verkaufen kann und der ausgefallen ist. Auch die Rückkaufgarantie greift nicht mehr da der Kreditgeber Monify Zahlungsprobleme hat.

Der Kredit ist bereits zu 70% abgeschrieben. Nach 3 Monaten ist der Kredit dann komplett zu 100% abgeschrieben. Die Rendite der letzten 12 Monate ist dennoch positiv da früher eben mehr Kapital investiert war und jetzt eben nur noch ein ganz kleiner Kredit.

Leider sind die Zinsen bei IUVO Group noch nicht gestiegen. Sobald die Zinsen bei IUVO Group wieder steigen, möchte ich wieder Geld einzahlen und wieder investieren. Auch ein Bonus oder eine gute Cashback Aktion könnte mich wieder dazu bewegen in Anbahner bei IUVO Group zu investieren.

Jetzt auch bei IUVO Group investierenIUVO Group hat schon über 25.000 Anleger

 

NeoFinance Rendite

NeoFinance

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+0,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +1,0 %

Positive Quartalsrenditen sind erst wieder im Jahr 2022 zu erwarten.

Jetzt auch bei NeoFinance investieren

 

Finbee Tschechien Rendite

Finbee Tschechien

Q3 2020 Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+0,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q3 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %

In der Quartals-Renditeberechnung bei Finbee Tschechien sind aktuell 55% aller Ausfälle abgeschrieben. Es geht weiterhin kaum voran. Es gab im zweiten Quartal kaum Inkassozahlungen. Ich habe nur noch sehr wenige Kredite die noch nicht komplett ausgefallen sind.

Fazit:
Insgesamt war das zweite Quartal ein überdurchschnittliches Quartal. Obwohl ich bei Bondora eine negative Rendite hatte, haben andere Plattformen durch überdurchschnittliche Ergebnisse das wieder kompensieren können. Auch Finbee hat dazu beigetragen mit einer Quartalsrendite von über 30% p.a.

Die Entwicklung bei Lenndy sieht nicht gut aus. Es könnte zu einem Totalverlust kommen. Mittlerweile sind schon knapp 20% des Kapitals abgeschrieben. Die Hoffnung ist natürlich noch da das die Auszahlungen wieder normal funktionieren.

Ausblick auf den Rest des Jahres:
Allgemein sinken die Zinsen bei vielen P2P Plattformen. Deswegen gehe ich auch allgemein bei mir von sinkenden Renditen aus. Ich glaube auch nicht das ich in diesem Jahr nochmals noch so viele Zahlungen aus dem Inkasso kommen als bisher. Die Hoffnung besteht auf dem Herbst und Winter das dann dort wieder die Zinsen anziehen.

 

Meine ersten Erfahrungen mit Afranga (P2P Kredite aus Bulgarien)

AfrangaBereits seit über 10 Jahren investiere ich in P2P Kredite und teste dabei immer wieder ganz neue P2P Plattformen. In diesem Jahr bin ich bei Afranga eingestiegen. Im Mai 2021 habe ich mich bei Afranga registriert und gleich zu Beginn 5.000€ eingezahlt und investiert.

Hier alle wichtigen Infos über Afranga:

    ► Aktuell bis zu 17% Zinsen
    ► Alle Kredite mit 60 Tage Rückkaufgarantie
    ► Afranga listet Kredite von Stikkredit
    ► Stikcredit wurde bereits 2013 gegründet
    ► Kredite aus Bulgarien
    ► Noch kein Zweitmarkt vorhanden (ist aber geplant)
    P2P Explore bewertet Stikcredit mit 65 von möglichen 100 Punkten
    ► Gleich bei Afranga hier registrieren und vom ersten Tag an hohe Zinsen sichern

So sieht aktuell meine Übersichtsseite aus:
afranga-portfolio-statisitcs

Die eingezahlten 5.000€ konnte ich gleich in den ersten Tagen vollständig investieren. Zunächst hatte ich 5.000 € manuell investiert und dann die Rückflüsse seither durch den Auto-Invest.
Von den eingezahlten 5.000€ sind in wenigen Wochen schon deutlich mehr geworden.

afranga-my-investments-2021
Deutlich mehr als die Hälfte der Investitionen sind nicht in Zahlungsverzug. Knapp ein Viertel der Investitionen sind mehr als 30 Tage in Verzug. Hier erwarte ich das diese Investitionen in den nächsten Wochen zurückgekauft werden (bei mehr als 60 Tagen in Verzug) und das erhaltene Kapital danach gleich wieder automatisch durch den Auto-Invest reinvestiert wird.

Das meiste Kapital ist in Kredite mit Laufzeiten von 12-24 Monaten gebunden. Nur wenige Kredite haben Laufzeiten von weniger als 12 Monaten.

Meine Investments:
afranga-my-invested-loans
Aktuell bekomme ich 16,4% bis 16,8% an Zinsen.
Die Höhe der Verzinsung finde ich sehr gut. Deswegen habe ich auch in möglichst lang laufende Darlehen investiert um möglichst länger von den hohen Zinsen zu profitieren. Ich vermute das mit der Zeit die Zinsen für neu gelistete Darlehen sinken werden.

Auto-Invest
Der Auto-Invest ist derzeit bei mir so eingestellt:
afranga-auto-invest-2021
Ab 16,4% Zinsen und ab 16 Monaten Laufzeit wird automatisch in neue Kredite investiert. Falls mal zu viel uninvestiertes Kapital vorhanden ist, werde ich die Mindestlaufzeit auf 12 Monate absenken.

Geschäftsberichte von Stikcredit

Da alle Kredite bei Afranga von Stikcredit stammen, habe ich mir den Kreditanbahner natürlich genauer angeschaut:
KreditanbahnerUmsatz in Mio. €Gewinn in Mio. €Investieren
Stikcredit
Kreditportfolio 6 Mio. €
Bulgarien
Umsatz Auditiert 2019: 3,5
Umsatz Auditiert 2020: 5,1
Umsatz 2021/Q1: 1,5
Gewinn 2019: +1,7
Gewinn 2020: +2,3
Gewinn" 2021/Q1: +0,7
Afranga"
16-17%

Die Zahlen von 2019 und 2020 sind auditiert.

Trotz der Pandemie hat Stikcredit im Jahr 2020 den Umsatz um 46% gesteigert. Auch der Gewinn konnte deutlich um 35% gegenüber 2019 gesteigert werden.
Und das Wachstum geht weiter. Auch in 2021 wachen Umsatz und Gewinn: Im ersten Quartal 2021 stieg der Umsatz nochmals um 18%. Auch der Gewinn stieg um 22%.

Aber auch schon die Jahre vorher konnte Stikcredit stark wachsen und gute Zahlen vorweisen:

Das ist Stikcredit:

Portfoliogröße von CreditstarNettogewinn von Stikcredit
Das Portfolio von Stikcredit stieg in den letzten Jahren stark an:

2018:           1,6 Mio. €
2019:           4,4 Mio. €
2020:           6,0 Mio. €
1Q / 2021:   6,4 Mio. €

Stikcredit ist schon länger profitabel!

2018:           +0,9 Mio. €
2019:           +1,7 Mio. €
2020:           +2,3 Mio. €
1Q / 2021:   +0,7 Mio. €

Das sind schon sehr gute Zahlen. Um die Ausfallquoten klein zu halten wird vor der Kreditvergabe mehrmals geprüft:

Checks gegen Betrug
Um Betrug zu verhindern führt Stikcredit einige Prüfungen durch bevor ein Kredit ausgezahlt wird. Gibt es eine Online-Kreditanfrage auf der Webseite von Stikcredit wird auch ein Telefoninterview durchgeführt, um sicher zu stellen das kein Identitätsdiebstahl vorliegt und die Person auch wirklich die Person ist für welche sie sich ausgibt.
Erst nach den verschiedenen Checks und dem Telefoninterview wird das Geld auch ausbezahlt.

Stikcredit: Gründung im Jahr 2013

Die Geschichte von Stikcredit
Das ist Stikcredit
2013: Gründung von Stikcredit
2013: Kredite werden nur offline vergeben. Kreditnehmer kommen dazu in ein der Fillialen vor Ort
2016: Jetzt gibts auch die Möglichkeit über die Webseite von Stikcredit einen Kredit zu erhalten
Juni 2018: Stikcredit listet jetzt Kredite bei Viventor
Dez. 2019 Um schneller wachsen zu können tritt Stikcredit dem Mintos Marktplatz bei
Februar 2021 Stikcredit verlässt Mintos komplett und zahlt alle Kredite an die Anleger zurück
Februar 2021 Stikcredit gründet eigene P2P Plattform Afranga

Wieso überhaupt noch eine weitere Plattform

Erster Grund und gleichzeitig Hauptgrund warum ich angefangen habe zu investieren sind die 17% jährlichen Zinsen die angeboten werden. Vor Kurzem gab es sogar Kredite mit 18% Zinsen. Aber das war und wird wohl eine Außnahme bleiben. Und gerade da die aktuellen Geschäftsberichte vom Jahr 2020 und dem 1. Quartal 2021 für mich gut aussehen, werde ich vermutlich noch demnächst aufstocken.

Zweiter Grund ist das Stikcredit vorher bei Mintos war, jetzt aber nicht mehr. Jetzt gibts nur noch die Möglichkeit über Afranga in diese Kredite zu investieren.

Dritter Grund ist die bessere Diversifizierung. Viele der Darlehen in meinem Gesamt P2P Portfolio sind aus dem Baltikum. Also Kredite in Estland, Lettland und Litauen. Da ist Bulgarien eine gute Diversifizierung. Damit nicht zu viele Kredite aus einem Land kommen.

Zweitmarkt
Einen Zweitmarkt gibt es bei Afranga zur Zeit nicht. Es wurde aber ein Zweitmarkt angekündigt und es wird bereits daran gearbeitet.
Da die meisten Darlehen jedoch nicht bis zum Ende laufen, sondern vorher vorzeitig durch die Kreditnehmer abbezahlt werden, gibt es doch einen hohen Cashflow. Und gerade bei den derzeitigen hohen Zinsen will ich auch gar keine Kredite verkaufen. Wenn die Zinsen mit der Zeit vielleicht sinken sollten, wäre ein Zweitmarkt schon wichtiger für mich um auch die Möglichkeit zu haben auszuteigen.

Meine Plattform-Bewertung zu Afranga

AfrangaMeine Erstbewertung
Plattformrisiko
            3,5
Rendite-Risiko-Profil
            5,0
Transparenz
            3,5
Zweitmarkt
            1,0
Liquidität
            3,0
Gesamt:               3,58

Ich werde weiter hier berichten wie es mit meiner Investition bei Afranga läuft. Auch wenn es wieder neue Geschäftsberichte gibt werden diese auf der Darlehensanbahnerseite aktualisiert.

 

Meine P2P Gesamtrendite im Juni 2021: 22,3%

Deutlich über 20% Rendite konnte ich im Monat Juni erreichen. Es waren 22,3% p.a.
Das ist die Nettorendite nach allen Abschreibungen bei allen P2P Plattformen wo ich investiert bin.

rendite-juni-2021

Nach dem bisher schwächsten Monat in diesem Jahr im Mai, war das Ergebnis im Juni sehr gut.
Die Rendite von über 20% war aber nur dadurch möglich da ich bei Monestro über 3000€ aus dem Verkauf des ganzen Portfolios erhalten habe. In der Vergangenheit hatte ich den Großteil der Summe bereits mit Verlust abgeschrieben hatte. Hier hatte ich bereits über den Geldregen geschrieben.

Prognostiziert hatte ich für den Juni eine Rendite zwischen 21 und 26%. Mit 22,3% p.a. lag die Rendite genau in diesem Bereich. Grund dafür das die Rendite ünber 20% p.a. beträgt, liegt hauptsächlich an dem Verkauf des Portfolios bei Monestro.

Meine bisherige P2P Gesamtrendite und eine Prognose der nächsten Monate

Die letzten 3 Monate

April 2021 Mai 2021 Juni 2021
+32,1 % +14,3 % +22,3 %
Rechner

Gesamtrendite in den letzten 3 Monaten:
+22,9 % p.a.   

Zunkunft Rendite-Prognose der nächsten Monate:
Juli 2021 August 2021 September 2021
7-12 % 6-11 % 5-10 %

Sollte es in den nächsten Monaten keine positiven Überraschungen geben, könnte die Rendite erstmals seit 2019 im Juli wieder einstellig werden. Dennoch sieht es derzeit so aus als das die Rendite weiterhin positiv bleiben wird. Allerdings kann nur eine Pleite eines weiteren Anbahners schnell die Rendite ins negative schwenken.

 

First Finance bei Lenndy:
firstfinance-1Im Juni gab es leider keine Zahlungen von First Finance bei Lenndy.

    First Finance:
    April 2021: Geplant 1,8%, Erhalten: 1,0%
    Mai 2021: Geplant 1,8%, Erhalten 1,31%
    Juni 2021: Geplant 1,8%, Erhalten 0,0%

Im Juni habe ich also erstmals keine Zahlungen vom ausgefallenen Anbahner First Finance erhalten. Aber auch schon die Monate davor konnte in keinem Monat die geplanten 1,8 % der ausstehenden Summe bezahlt werden.

Bei Lenndy selber ist es derzeit ungewiss wie es weiter geht. Auszahlungen verzögern sich weiter und es werden nur geringe Summen ausgezahlt.

Rendite nach allen Ausfällen
Die größten Teile der Kreditausfälle habe ich bereits im Laufe der Zeit als Verlust abgeschrieben.

PlattformAnteil der abgeschriebenen Darlehen
Mintos100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

Aktuell weniger als 2 Euro in "Recovery"
LendermarketKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Bondora95,0% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+2,1% gegenüber dem Vormonat
Finbee99,3% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,1% gegenüber dem Vormonat
OmarahaKeine Darlehen mit mehr als 100 Tagen in Verzug.
Werden automatisch mit Verlust von Omaraha verkauft
Iuvo Group70% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+10% gegenüber dem Vormonat
MonceraKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
HeavyFinanceKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Lenndy19,4% des kompletten Kapitals bei Lenndy bereits abgeschrieben
(Investiert + Nicht investiert)

+5,1% gegenüber dem Vormonat
Viventor100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben
NeoFinance93,5% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+1,2% gegenüber dem Vormonat
MonestroKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Finbee Tschechien97,8% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,4% gegenüber dem Vormonat

Verhältnis P2P Gewinne zu den monatlichen Abschreibungen:
Im Juni: Negative Abschreibung
Die Abschreibung ist im Juni ausnahmsweise negativ mit -27%. Das heißt es gab mehr Zahlungen von ausgefallenen Darlehen als neue Darlehen ausgefallen sind.

    Beispiel:
    —> 1000€ Einnahmen insgesamt bei allen Plattformen
    —> 220€ durch negative Abschreibungen insgesamt bei allen Plattformen
    —> Nettogewinn: 1220€

monatliche abschreibungen juni 2021

Bei einem Wert von 100% würden alle erhaltenen Gewinne für monatliche Abschreibungen weg gehen und die Rendite würde 0% betragen. Bei einem Wert von über 100% wäre die Rendite negativ.
Also: Je geringer der Anteil desto besser.

 

Meine P2P-Anlage Rendite im Vergleich zum MSCI World:
Im Juni 2021 erzielte der MSCI World Index (inklusive Ausschüttungen) eine Rendite von 4,5%. Aufs Jahr gesehen entspricht das einer Rendite von 54% p.a.
Im Vergleich dazu habe hat mein verwaltetes Portfolio im Juni 2021 eine Rendite von 22,3% p.a. bei der P2P-Anlage erzielen können.

rendite-vergleich-juni-2021-p2p-rendite zu- msci-world

Quelle: Meine P2P-Anlage Rendite im Vergleich zum MSCI World Index (inklusive Reinvestiton der Ausschüttungen) Quelle: Justetf.com

Der Stand am Ende Juni 2021 sieht so aus:

    Meine P2P Rendite: Von 100 Punkten auf jetzt 472 Punkte
    MSCI World: Von 100 Punkten auf jetzt 324 Punkte

 

Fazit:
Durch den starken Juni bleibt das Jahr 2021 weiterhin ein Rekordjahr. Dabei bleiben wird es aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht.
Mein Jahresziel von 12% sollte gut zu erzielen sein. Meine Jahresprognose bleibt vorerst bei 14% für dieses Jahr. Aktuell beträgt die Rendite für das erste Halbjahr 23,6% p.a.

Ausblick
In der zweiten Jahreshälfte 2021 werde ich mich an schwache Renditemonate gewöhnen müssen. Die Abschreibungen dürften auf über 50% der erhaltenen Zinsen ansteigen.

AfrangaWeitere Einzahlungen sind geplant bei Afranga. Dort habe ich erst mit 5.000€ begonnen aber bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Die Zinsen gehen teilweise sogar bis 18% und das mit Rückkaufgarantie. Ich habe in viele mit 17% Zins investiert. Wird wieder Cashflow frei, plane ich mehr bei Afrange einzuzahlen. Solange die Zinsen noch so hoch bleiben.

 

Reinvest24 expandiert nach Deutschland

Reinvest24Als ich das erste mal auf meinem Blog über Reivest24 berichtete (im Februar 2019), war Reinvest24 noch relativ neu und nur in Estland aktiv. Mittlerweile ist Reinvest24 in 5 Märkten aktiv. Estland, Lettland, Spanien und Moldawien. Ganz neu dabei ist jetzt auch Deutschland.

Ja richtig gelesen. Ein erstes Projekt aus Deutschland ist bereits online und befindet sich in der Stadt Eberswalde in der Nähe von Berlin.

So funktioniert Reinvest24

Die Idee hinter Reinvest24 ist genial: Eine Immobilien Investitionsplattform für den kleinen Geldbeutel. Um Mieteinnahmen zu erhalten sind aber hohe Beträge für den Kauf der Immobilie notwendig. Deswegen war diese Geldanlage bisher nur Unternehmen oder institutionellen Investoren zugänglich. Bei Plattformen wie Reinvest24 finanzieren viele Anleger kleine Beträge in ein Projekt. Bereits ab 100€ und man ist bei einem Projekt dabei.

reinvest24-startpage

    Der Ablauf:
    1. Reinvest24 sucht und kauft Immobilien in Europa mit Potenzial. Meist sind diese renovierungsbedürftig oder in einem nicht sehr guten Zustand. Dadurch kann ein guter Einkaufspreis erzielt werden, da es weniger Interessenten gibt.
    2. Danach erscheint das Projekt auf dem Reinvest Marktplatz, wo Anleger Anteile an der Immobilie erwerben können.
    3. Nach erfolgreicher Investition der Anleger erhalten die Anleger die Mieteinnahmen der Immobilie anteilig jeden Monat ausgezahlt.
    4. Bei einem Verkauf der Immobilie profitieren Anleger an einer Wertsteigerung der Immobilie. Meist wird die Wertsteigerung generiert indem die Immobilie renoviert oder umgebaut wird. Zwar erhält man in der Zeit des Umbaus weniger oder keine Mieteinnahmen, profitiert dann aber später bei einem Verkauf der Immobilie durch die Wertsteigerung.

Meine erste Investition im Januar 2019

Meine erste Investition ist bereits erfolgreich zurückgezahlt worden. Ich hatte in ein Projekt in Estland im Januar 2019 investiert. Hier habe ich darüber geschrieben.
Die Investition dauerte insgesamt 21 Monate. Dabei habe ich in 10 Monaten Mieteinnahmen erhalten. In der anderen Zeit wurde die Immbobilie renoviert. Zusätzlich zu den Mieteinnahmen wurde beim Verkauf am Ende noch 11,4% Gewinn erzielt. Da war ich natürlich sehr zufrieden mit der Investition. Es gab immer wieder sogar Updates mit Videos, wo man die Fortschritt der Entwicklung selber sehen konnte. Also sehr transparent.

Viele weitere Projekte wurden schon erfolgreich abgeschlossen und inzwischen zurückgezahlt.

Rendite durch Mieteinnahmen und Renovierungen

estateEntwicklungsprojekt:Ein Entwicklungsprojekt wird durch das Reinvest24-Team oder durch Partner von Reinvest24 umgesetzt. Solche Projekte sind meist mit Hypotheken oder mit zusätzlichen Sicherheiten besichert. Für solche Projekte wird extra eine Zweckgesellschaft gegründet (SPV= Special Purpose Vehicle). Die Zweckgessellschaft besitzt Eigentumsrechte und kümmert sich um die Immobilienpflege und die Mietverwaltung. Alle Gewinne werden dann nach Kosten an die Anleger automatisch nach Fertigstellung ausgezahlt.

Mietprojekt:
Bei Mietprojekten kauft das Reinvest24-Team ausgewählte Immobilien mit Potenzial. Meistens werden diese Immobilien bevor sie vermietet werden umgebaut oder renoviert. Dadurch kann aus einer zunächst unattraktiven und renovierungsbedürftigen Immobilie eine attraktive Immobilie mit vielen Interessenten werden. Bei bereits beendeten Projekte hat Reinvest24 bereits bewiesen, dass sie durch Umbauten und Renovierungen eine überdurchschnittliche Rendite erzielen konnten. Auch bei Mietobjekten wird extra eine Zweckgesellschaft gegründet die sich um die Mietverwaltung und die Verteilung der Anlegergelder kümmert.

Expansion nach Deutschland

Reinvest24Nun gibt es das erste deutsche Projekt bei Reinvest24. Als ich erfahren habe das Reinvest nach Deutschland expandiert habe ich nachgefragt warum Sie gerade nach Deutschland expandieren.
Hier die Antwort ins Deutsche übersetzt:

"Wir haben lange in Richtung des deutschen Marktes geschaut. Außerdem haben wir mehrere potenzielle Märkte im Blick, und wenn ein gutes Angebot eintrifft, tauchen wir tief in das Projekt und den Markt als solchen ein. Mit Deutschland haben wir über ein halbes Jahr gebraucht, um dieses Projekt zu verhandeln und die Bedingungen zu vereinbaren. Um ehrlich zu sein, war Deutschland immer eines unserer Hauptländer, um unsere Aktivitäten auszuweiten, aber wir warteten auf den richtigen Zeitpunkt. Ich glaube, das ist es, denn letztes Jahr haben wir eine gewaltige Arbeit geleistet, um die Plattform, ihren Ruf, ihre finanzielle Stabilität, Transparenz und angebotenen Produkte zu verbessern. Außerdem verfolgen wir aufmerksam die Entwicklung des Mietimmobilienmarktes in Deutschland und sehen, dass gerade jetzt die interessanteste Zeit für Expansion ist.

Was die Beschäftigten betrifft haben wir derzeit einen Vertreter in Deutschland, der sich um den gesamten rechtlichen Teil kümmert und auch das Projekt leitet, aber insgesamt bereiten wir uns darauf vor, auch dort bald eine Niederlassung zu eröffnen. "

– Reinvest24 Antwort

Es wird also bald mehrere Projekte auch aus Deutschland geben. Auch weil der Markt in Deutschland viel größer ist als zum Beispiel in Litauen oder Estland werden wir in Zukunft mehrere Projekte auch aus Deutschland sehen.

Das erste deutsche Projekt in Eberswalde

    • Mietrendite 6,5%
    • Kapitalwachstum bei Verkauf: 6% (Vorvertrag mit Festpreis)
    • Laufzeit 24 Monate
    • Monatliche Mietauszahlungen
    Google Maps Standort

reinvest24-projekt-deutschland2Das Objekt besteht aus einer Kombination aus 2 Gebäuden, wobei ein Gebäude wegen Geldmangels des Vorbesitzers nicht fertig gestellt wurde (Zur Zeit 70% fertig gestellt). Das nicht fertig gestellte Gebäude soll durch die Geldmittel zu Ende renoviert werden.

reinvest24-projekt-deutschlandDas andere Gebäude ist größer und verfügt über 3 Etagen und 14 Zimmer mit 40 Betten. Jedes Zimmer ist mit einem eigenen Bad ausgestattet. Im Erdgeschoß ist es geplant ein Restaurant und eine Rezeption unterzubringen.

Reinvest24 hat bereits einen Vorvertrag über den Verkauf aller Räumlichkeiten abgeschlossen. Der Verkaufspreis im Vorvertrag liegt 12% höher als der Einkaufpreis und alle zusätzliche Kosten für die Renovierungen.

Das bedeutet die Anleger profitieren bei einem Verkauf auch von der Wertsteigerung.

Ablauf:
Da das ganze Projekt größer ist wird es in 5 Einheiten aufgeteilt und das Kapital nach und nach eingesammelt. Jedes Stockwerk entspricht dann einer Einheit. Zur Zeit wird für die erste Einheit 240.000€ gesammelt. Es sind bereits 45% von Anlegern finanziert worden.

Sobald alle 5 Objekte über Reinvest24 von Anlegern finanziert worden sind, werden sie zu einer Immobilie zusammengelegt. Am Ende der Laufzeit profitieren Anleger dann beim Verkauf des Projekts von der Wertsteigerung.

Mein Investment:
Ich habe in die erste Einheit 100€ investiert. Angezeigt werden mir 6,44€ Nettorendite pro Jahr und 5,94€ Kapitalwachstum pro Jahr. 1% wird gleich am Anfang als Gebühr einbehalten.

Unvorhergesehene Kosten
Was passiert wenn die Kosten für die Renovierung höher als erwartet werden?
Kann ja immer mal wieder passieren das es Probleme oder unvorhergesehene Kosten bei der Renovierung gibt. Reinvest24 hat aber bereits einen Kostenvoranschlag über die Höhe der Renovierungskosten erhalten. Deswegen wird nicht erwartet das die Kosten höher als erwartet ausfallen.

Vorvertrag über den Verkauf der Immobilie
Der Vorvertrag ist eine vorläufige Vereinbarung. Der endgültige Vertrag in den kommenden Monaten getroffen. Sollte der endgültige Vertrag aus irgendwelchen Gründen nicht zustande kommen hat Reinvest24 allerdings noch einen Plan B, weil der Markt ein gewisses Interesse an der fertig renovierten Immobilie hat.

Verzinst wird der Anlagebetrag sofort wenn ein Einheit komplett finanziert wurde. also sobald die 240.000€ für die erste Einheit zusammen gekommen sind, läuft die Verzinsungsphase bereits.

Die Verzinsung kommt dann von den Mieteinnahmen der bestehenden Mietern, welche bereits in den Wohnungen wohnen.

reinvest24-projekt-deutschland3

Ich bin gespannt wann das Projekt voll finanziert wird und wann ich die ersten Mieteinnahmen aus diesem Projekt erhalten werde.

Zweitmarkt:
Wo ich im Jahr 2019 bei Reinvest24 gestartet habe gab es noch keinen Zweitmarkt. Dieser wurde mittlerweile eingeführt. Das Kapital ist also nicht länger an die Laufzeit gebunden. Ich kann jederzeit meine Anteile an andere Anleger verkaufen wenn ich es dringend bräuchte.

24 beendete Projekte

Bei einem Kauf einer renovierungsbedürftigen Immobilie sind neben dem Kapital Erfahrung und Wissen notwendig um die Kosten und das Potenzial abschätzen zu können. Dies alles hat das Reinvest24 Team in den letzten Jahren bei abgeschlossenen Projekten bewiesen. Bereits 24 Projekte sind abgeschlossen. Also an Anleger wieder zurückgezahlt worden. Die Renditen bewegen sich zwischen 13-24% Rendite pro Jahr. Im Schnitt liegt die Rendite bei abgeschlossenen Objekten bei 14,8% jährlich. Das ist die Rendite durch Mieteinnahmen und Verkaufsgewinnen der Immobilien.

Verfügbare Objekte

Aktuell gibt es 4 verfügbare Objekte. Es gibt also immer wieder Möglichkeiten nicht verfügbares Kapital zu reinvestieren.
reinvest24-projekt-verfügbar
Jeweils ein Objekt aus Deutschland, Spanien, Estland und Lettland.

Fazit:
Ich investiere weiter in Projekte bei Reinvest24. Jetzt auch in deutsche Immobilien. Interessiert sehe ich mir auch die Fortschritte an, welche immer wieder auf dem Youtube Kanal veröffentlicht werden.

10€ Bonus für neue Anleger
Für neue Anleger gibt es über diesen Link 10€ Anmeldebonus. Wer sich neu über den Link bei Reinvest24 anmeldet erhält gleich 10€ Bonus und kann diese direkt in eines der verfügbaren Projekte investieren und wie ich von den Mieteinnahmen profitieren.

 

Creditstar mit 1,66 Mio. Gewinn im ersten Quartal 2021 + Neue Anleihen ausgegeben

lendermarketSehr früh hat Creditstar schon die Ergebnisse des ersten Quartals 2021 veröffentlicht. Während manche Kreditgeber oder Plattformen noch nicht mal die Ergebnisse für 2020 publiziert haben, hat Creditstar bereits aktuelle Zahlen für 2021 veröffentlicht.

Da ich in Creditstar Darlehen investiere schaue ich mir regelmäßig die Finanzzahlen näher an. Ich investiere über Lendermarket und bei Mintos in Creditstar Darlehen. Zur Zeit investiere ich allerdings nur bei Lendermarket, weil es hier deutlich höhere Zinsen gibt und aktuell noch eine 2% Cashback-Aktion bis Ende Juni. Neue Anleger können sogar 3% Cashback erhalten! Aber nur noch bis Ende Juni 2021 und nur über diesen Empfehlungslink.

Seit Corona war es das beste Quartal für Creditstar. 1,66 Millionen Gewinn war fast so hoch wie noch im vierten Quartal 2019.

Der Finanzbericht für das erste Quartal 2021 kann hier eingesehen werden.

Unauditierte Zahlen
Zwar sind diese Zahlen noch nicht auditiert, zeigen aber schon das Creditstar anscheinend wirklich gut durch das Pandemiejahr gekommen ist. Der auditierte Bericht für das Jahr 2020 wurde für diesen Sommer angekündigt. Also dürfte es sich nur noch um wenige Wochen handeln. Letztes Jahr wurde der auditierte Bericht für das Jahr 2019 im Juni veröffentlicht. Der Bericht für das Jahr 2020 wird von KPMG auditiert werden.

Kapitalreserve für Auswirkungen der Pandemie
Im Jahr 2020 hat Creditstar 1,5 Millionen € Rückstellungen für Wertminderungsaufwendungen reserviert um mögliche negative Auswirkunden der Corona-Krise abzudecken. Also praktisch Kapital das sie einsetzen können, falls überdurchschnittlich viele Darlehen ausfallen und es zu erhöhten Ausfallquoten kommen sollte.
Diese Reserve wurde bisher nicht realisiert. Je nachdem wie sich das Kreditportfolio von Creditstar und wie sich die wirtschaftlichen Aussichten weiter entwickeln werden diese Rückstellungen verringert oder erhöht.

Trotz Pandemie starkes Wachstum:
Trotz der Pandemie ist das Kreditportfolio von Creditstar stark gewachsen:

Creditstar Kreditportolio

 31.12.1931.3.2030.6.2030.9.2031.12.2031.3.21
Kreditportfolio112,4 Mio.€ 122,1 Mio.€ 124,9 Mio.€ 136,6 Mio.€ 144,4 Mio.€ 149,8 Mio.€
Veränderung zum Vorquartal in Prozent+6,5% +8,6% +2,3% +9,4% +5,7% +3,7%

Also trotz Corona gab es in jedem Quartal einen Anstieg des Kreditportfolios. Auch weiterhin will Credistar so schnell wachsen. Angepeilt wird ein jährliches Wachstum zwischen 25-35%. Damit dürfte das Kreditportfolio bereits nächstes Jahr die 200 Mio. € Grenze durchbrechen.

Finanzierungsquelle: Anleihen

Aktuell sind 7 Anleihen ausstehend.
AnleiheAusgabevolumenAusstehendes
Volumen
(Stand: Mai 2021)
ZinssatzFälligkeit
EE3300001700 14,12 Mio. € 8,8 Mio. € 14,0 % 01.12.2021
EE3300111756 20,0 Mio. € Keine Angaben 11,5 % 01.06.2022
EE3300001874 10,0 Mio. € Keine Angaben 13,0 % 01.06.2022
EE3300111004 10,0 Mio. € 1,4 Mio. € 7,0 % 17.11.2022
EE3300002153 NEU 15,0 Mio. € Keine Angaben 12,5 % 01.12.2022
EE3300001866 10,0 Mio. € 4,2 Mio. € 13,5 % 01.06.2023
EE3300002146 NEU 25,0 Mio. € Keine Angaben 13,5 % 01.06.2024
GESAMT: 104,12 Mio. € 55,3 Mio. €
(Stand Mai 2021)
7 - 14 % 2021 - 2024
Quelle: Nasdaqcsd, Creditstar Investor Webinar May 2021

Creditstar hat es geschafft am 1. Juni 2021 über 20 Mio. € an Anleihen zurückzuzahlen, bzw. durch neue Anleihen zu refinanzieren. Die zurückgezahlten Anleihen hatten im Schnitt einen Zinssatz von 11,8%. Die neuen 2 Anleihen werden im Schnitt mit 13,0% verzinst. Also sind die Finanzierungskosten durch die neuen Anleihen leicht gestiegen.

 

Alle Finanzierungsquellen

Neben Anleihen hat Creditstar natürlich noch weitere Quellen für Fremdkapital:

Finanzierungs-QuellenSummeZins-SatzProzentualer
Anteil
Eigenkapital 33,5 Mio. € 20,6 %
Kredite von Privatpersonen 24,4 Mio. € 14,5 % 15,0 %
Anleihen 55,3 Mio. € 7-14 % 33,9 %
Kreditlinie 4,4 Mio. € 12,0 % 2,7 %
Mintos 39 Mio. € 14,1 % 23,9 %
Lendermarket 6,3 Mio. € 12-16 % 3,9 %
GESAMT: 162,9 Mio. € 7 - 16 % 100%

Quelle: Creditstar Investor Webinar May 2021

Die Finanzierung über P2P Plattformen machen schon einen Anteil von fast 28% aus und werden immer beliebter.

Lendermarket Investition

Lendermarket

Lendermarket Investition:
Bei Lendermarket gibt es gerade Zinsen zwischen 12-15%.

Zusätzlich gibt es bis zum 30.06.2021 eine 2% Cashback-Aktion wo ich selber auch mitmache.
Wer noch gar nicht bei Lendermarket angemeldet ist, kann sogar 3% Cashback über diesen Link bis Ende Juni erhalten. Wie die Cashback-Aktion funktioniert habe ich hier beschrieben.

Ich mache gerne mit bei solchen Aktionen mit und kann dadurch meine Rendite steigern.

lendermarket-bonus
Im letzten Jahr habe ich bei der gleichen Aktion 20.600€ bei Lendermarket eingezahlt und mir so 412€ Cashback gesichert.

Jetzt auch bei Lendermarket investierenJetzt 2% Cashback +1% Neukundenbonus bis 30.06.2021 sichern

Fazit:
Creditstar meldet gute Zahlen auch in 2021. Das die neuen Anleihen erfolgreich ausgegeben wurden und die alten Anleihen bezahlt wurden, ist eine gute Nachricht. In diesem Jahr ist nur noch eine Anleihe mit einem ausstehenden Volumen von 8,8 Mio. € zurück zu zahlen (Am 1. Dezember 2021). Somit kann sich Creditstar voll auf das Wachstum konzentrieren. Die Privatanleger bei Mintos und Lendermarket spielen dabei eine große Rolle und können mit profitieren.

 
 
 
© 2021 P2P-Anlage.de      
.