23.11.2017: PeerBerry (Aventus Group) in die Plattformliste hinzugefügt.
07.12.2017: Mozipo Group in die Darlehens-anbahner-liste hinzugefügt.

Meine Geldanlage bei Twino (Stand Oktober 2015)

twinoWährend es bei Tagesgeld und Festgeld nur noch sehr niedrige Zinsen gibt werden risikoreichere Alternativen immer beliebter. Eine Alternatve davon ist Twino aus Lettland.
In diesem Artikel werde ich aufzeigen was genau Twino macht und wie man bei Twino bis zu 14,9% Zinsen pro Jahr erhalten kann. Ausserdem werde ich über meine Erfahrungen bei Twino berichten und die Risiken aufzeigen die diese Anlage mit sich bringt.

Twino ist ein recht neues Unternehmen
Erst vor 5 Monaten, im Mai 2015, wurde Twino in Lettland gegründet. Es werden Kredite aus Lettland und neuerdings Polen auf dem Marktplatz gelistet. In den nächsten Wochen sollen auch Kredite aus Dänemark und Georgien hinzukommen.

Twino vergibt selber keine Kredite
Alle Kredite kommen von Finabay, dem Mutterunternehmen von Twino. Dabei handelt es sich um sogenannte „Payday-loans“ wo die Kreditnehmer 200-300% Zinsen pro Jahr zahlen müssen. Eine weiteres Merkmal dieser Kredite sind die extrem kurzen Laufzeiten. Meist handelt es sich dabei um Kredite mit 30 Tagen Laufzeit, oder aber mit nur wenigen Monaten Laufzeit.

Die Rückkaufgarantie verhindert Ausfälle
Eine Besonderheit bei Twino ist die Rückkaufgarantie, die für alle Kredite gilt. Zahlt also ein Kreditnehmer seine Raten nicht mehr, erhalten alle Anleger die Investitionssumme nach 60 Tagen zurück. Einfach gesagt bedeutet dies, dass es für Anleger keine Ausfälle gibt, da Twino diese Kredite zurückkauft.

Meine Erfahrungen mit Twino
Meine Erfahrungen sind bisher recht positiv. Etwa die Hälfte habe ich manuell investiert. Die andere Hälfte wurde durch die Auto-Invest Funktion automatisch investiert:
twino-portfolio2
Mein Durchschnittszins liegt bei 14,5 %. Die meisten Kredite haben eine Laufzeit zwischen 4 und 11 Monaten. Etwa ein Drittel meiner Kredite hat eine Laufzeit von mehr als einem Jahr.
Etwa 1% meiner Investitionen ist in Zahlungsverzug. Die Zahl ist noch so niedrig, weil ich erst kürzlich viel investiert hatte und viele meiner Kredite mit der ersten Rate noch gar nicht dran waren.

Bei der Autoinvest Funktion habe ich eingestellt das in alle Kredite ab 14% Zinssatz investiert werden soll.
twino-investments2

Verwaltung
Die Verwaltung bei Twino ist sehr einfach. Auf Wunsch kann man sich von einzelnen Kredite trennen, indem man diese zum Verkauf stellt. Meist werden diese Kredite innerhalb kürzester Zeit von anderen Investoren abgekauft. Ein Kauf oder Verkauf bei Twino auf dem Zweitmarkt ist gebührenfrei.

Welche Risiken gibt es?
Grundsetzlich gilt bei Twino wie bei jeder anderen Anlage auch: Je höher der Zins, desto höher das Risiko.
Auch bei Twino gibt es das sogenannte Plattformrisiko. Geht also die Plattform pleite, müsste sich eine Drittfirma finden die die ausstehenden Forderungen gegen die Kreditnehmer eintreibt. Dies wäre vermutlich nur mit größeren Verlusten realisierbar.
Deshalb gilt bei der Anlage in P2P Kredite: Streuen Sie auch hier Ihr Risiko indem Sie auf verschiedene Plattformen investieren und nicht alles in eine Plattform.

Fazit: Mich hat die Einfachheit bei Twino überzeugt. Obwohl es ab und an noch Bugs auf dem Marktplatz gibt, sehe ich darüber hinweg da die Plattform noch relativ jung ist. Sicherlich werden die Zinsen mit der Zeit sinken, aber mit aktuell über 14% bin ich ganz zufrieden. Positiv zu bewerten ist, dass hinter Twino das Unternehmen Finabay steht. Finabay hat mehrere Jahre Erfahrung bei der Kreditvergabe in verschiedenen Ländern und sollte so das Ausfallrisiko besser einschätzen können.

 

Kommentare: 2

Antwort hinterlassen »

 
 
 

[…] derzeit noch nicht nachprüfen kann. Auf dem Blog von p2p-anlage.de gibt es allerdings einen Artikel über das Portfolio von Andreas, welches diese Zahl zu bestätigen […]

 

Antworten

 

Vielen Dank für die schöne Übersicht.

An dieser Stelle sollte erwähnt werden, dass es sich bei der „interest rate“ nicht um den realen Zinssatz pro Jahr handelt. Dieser wird nämlich in obiger Übersicht als „XIRR“ (der umgerechnete jährliche Zinssatz) ausgegeben. Ich finde diesen Sachverhalt äußerst irreführend und würde um genaue Aufklärung bitten.

Gruß,
P2P-P

 

Antworten

 

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2017 P2P-Anlage.de       Spende
.