Green FlagYellow FlagRed Flag Neue Kreditgeber Status-Seite ist online! (Kreditgeber mit Grünen, Gelben und Roten Flaggen)

Meine P2P-Renditen im ersten Quartal 2022

In diesem Artikel geht es um die erzielten Renditen im 1. Quartal 2022 von vielen Plattformen wo ich investiert bin.

Bei Mintos hatte ich im ersten Quartal die beste Rendite mit 107,5% p.a. wegen einiger Cashback-Aktionen. Auf dem zweiten Platz steht Finbee mit 43,2% p.a. HeavyFinance landet mit 41,9% p.a. auf dem dritten Platz.

Neu in dieser Liste ist Swaper. Bei Swaper bin ich schon seit Ende 2016 investiert. Mit einer Pause von 2019-2021.

Alle Quartalsrenditen entsprechen Renditen per annum, also hochgerechnet aufs Jahr. Wichtig ist auch das alle Renditen nach Ausfällen berechnet werden. Es sind also reale und tatsächlich erzielte Renditen.

Lendermarket Rendite
Lendermarket
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+14,1% +17,9 % +18,6% +11,4 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) +15,5 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+15,0 % +14,0 % +14,0 % +14,0 %
Im ersten Quartal betrug meine erzielte Rendite bei Lendermarket 11,4% p.a. Im ersten Quartal 2022 gab es keine Cashback-Aktion von Lendermarket. In der Vergangenheit konnte durch Aktionen die Rendite aufbessern. Im ersten Quartal gab es außerdem viele Verzögerungen der Zahlungen der Kredite. Das hat dazu geführt das die Zinsen vieler Darlehen erst im 2. Quartal gezahlt werden. Das hat zur etwas schwächeren Rendite im vergangenen Quartal geführt,.

Im 2. Quartal dürfte die Rendite somit wieder höher ausfallen, da sich nur die Zinszahlungen verschoben haben. In den letzten 12 Monaten konnte ich sehr gute 15,5% Rendite erzielen.

Es gibt gute Neuigkeiten von Lendermarket: Denn es wird an einem Zweitmarkt gearbeitet, der demnächst verfügbar sein soll. Bisher habe ich nur in Darlehen mit einer Laufzeit von 3 Monaten investiert um flexibler zu sein. Sobald ein Zweitmarkt verfügbar sein wird, werde ich auch in länger laufende Kredite investieren.

Eine weitere Neuigkeit sind externe Kreditgeber, welche demnächst dazukommen sollen. Lendermarket will also ein Kreditmarktplatz, wie Mintos, werden. Bisher werden nur Kredite von der Creditstar Group angeboten. Lendermarket hat schon Gespräche mit über 50 Kreditgebern geführt, welche gerne Kredite bei Lendermarket anbieten möchten. Etwa 10 Kreditgeber werden zur Zeit näher geprüft und könnten bereits in diesem Jahr dazukommen.

Der erste externe Kreditgeber ist Credory OÜ aus Estland. Credory wird Kredite welche mit Immobilien besichert sind anbieten. Weitere Kreditgeber werden dazukommen.

Außerdem bemüht sich Lendermarket um eine Regulierung. Sie bereiten sich darauf vor eine Crowdfunding-Lizenzantrag bei der irischen Finanzaufsicht einzureichen.

Lendermarket hat die Zinsen etwas erhöht. Es gibt Zinsen mit bis zu 16%. Allerdings laufen diese Kredite länger. In diese werde ich investieren sobald der Zweitmarkt online ist.

Ich rechne in den nächsten Quartalen mit normalen Renditen. Sobald es wieder Cashback-Aktionen gibt, kann ich wieder Renditen über den angebotenen Zinsen erwirtschaften.

Aktuell gibt es immer noch den 1% Bonus für neue Anleger. Dafür müssen sich neue Anleger über diesen Empfehlungslink bei Lendermarket anmelden.
Achtung: Wer sich einfach über die Startseite von Lendermarket neu anmeldet, bekommt nicht den 1% Bonus. Es muss ein Empfehlungslink sein.
Es gibt für alle Einzahlungen der ersten 60 Tage nach der Anmeldung diesen 1% Bonus ganz automatisch. Ich hatte den Bonus selber genutzt und 50€ Bonus erhalten da ich 5.000€ eingezahlt hatte. Den Bonus gibt es für neue Anleger und gilt für die ersten 60 Tage nach Anmeldedatum.

Klick hier um auch bei Lendermarket zu investierenEs gibt 1% Bonus für neue Anleger in den ersten 60 Tagen über diesen Link!
Bondora Rendite
Bondora
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
-19,0% -3,7% +80,7% +18,7 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
+ 18,7 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+25,0 % +22,0 % +20,0 % +17,0 %

Nach der überragenden Rendite im 4. Quartal 2021 gab es im vergangenen Quartal eine Rendite von 18,7% p.a. Der März war besonders schwach, weil es da eine größere Abschreibung bei mir gab. Sonst wäre die Rendite deutlich über 20% gewesen.







Der CEO von Bondora hat angekündigt demnächst in neue Länder zu expandieren. Ich bin sehr gespannt welche Länder das sein werden. Außerdem steht eine neues Produkt in der Startlöchern. Nämlich Bondora Go and Grow Unlimited. Da gibt es die Möglichkeit für 2% Rendite unlimitiert in Bondora Go and Grow zu investieren.

Für eher passive Anleger gibt es das normale Bondora Go and Grow weiterhin für 6,75% Rendite mit schneller Verfügbarkeit.
Weiterhin gibt es die Möglichkeit auch in einzelne Kredite zu investieren.

Prognose:
Ich erwarte ca. 25% Rendite im 2. Quartal 2022. Danach könnte die Rendite langsam wieder durch neue Kreditausfälle sinken.

Alle Kredite mit mehr als 60 Tagen in Verzug sind bereits zu 100% abgeschrieben. Sobald Zahlungen kommen wird das die Rendite deutlich erhöhen.

Mein Durchschnittszins liegt immer noch über 38% zur Zeit.

Klick hier um jetzt auch bei Bondora investierenDann bekommst du 5€ Startbonus als neuer Anleger über diesen Link
Finbee Rendite
Finbee
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+34,2% +31,0 % +41,4% +43,2 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) +37,5 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+32,0 % +26,0 % +20,0 % +18,0 %
Im ersten Quartal gab es in jedem Monat bei Finbee negative Abschreibungen. Bedeutet das die Inkasso-Summe immer weiter gesunken ist. Wegen dem Ukraine Krieg habe ich meine Investitionen bei Finbee gestoppt. Ich sehe erhöhte Risiken im Baltikum. Nicht unbedingt das es kurzfristig einen Krieg geben könnte, jedoch negative Folgen wegen Sanktionen. Litauen ist sehr abhängig von Russland was den Export und den Import angeht. Deswegen erwarte ich erhöhte Ausfallquoten. Außerdem reduziere ich meine Unternehmenskredite bei Finbee. Fällt Russland als Abnehmer für Waren weg, leiden darunter auch die kleinen Unternehmen.

Die Monatsrenditen bei Finbee:

Januar 2022:
    1. 34,4 % p.a.
Februar 2022:
    1. 52,5 % p.a. (Viele Zahlungen aus dem Inkasso)
März 2022:
    42,8% p.a. (Viele Zahlungen aus dem Inkasso)
Prognose: Die ersten Auswirkungen auf die Rendite wegen dem Krieg dürften erst ab 4. Quartal zu spüren sein. Es dauert ca. 6 Monate bis eine Krise bei der P2P-Anlage zu spüren ist. Jetzt auch bei Finbee investieren
Omaraha Rendite
Omaraha
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+19,9% +15,5 % +19,8% +16,4 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) +17,9 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+13,0 % +10,0 % +8,0 % +10,0 %
Im vergangenen Quartal konnte ich eine Rendite von 16,4% p.p. bei Omaraha erzielen. Ich hatte eigentlich nur mit 13% gerechnet.

Im ersten Quartal habe ich 10% weniger Zinsen als noch im 4. Quartal 2021 erhalten. Im Schnitt waren es 2.800€ monatlich an Zinsen.
Die Ausfälle sind im ersten Quartal um 29% gestiegen und lagen im Schnitt im ersten Quartal bei 837€. War aber auch nicht verwunderlich, denn das 4. Quartal 2021 war ein Rekordquartal.

Seit dem Beginn des Krieges habe ich alle Investitionen bei Omaraha gestoppt und ziehe Kapital ab. Nun sieht man den negativen Effekt von Plattformen ohne Zweitmarkt. Ich bin weiterhin an Omaraha gebunden und kann die Kredite nicht verkaufen.

Ich erwarte einen negativen Effekt des Krieges noch in diesem Jahr. Die Ausfälle dürften stark steigen, genauso wie während der Corona-Krise. Damals sind hatten sich die Ausfälle in manchen Monaten fast verdreifacht.

Gewinn nach Ausfällen im 1. Quartal 2022:
Januar 2022: 1744,61€
Februar 2022: 1957,06€
März 2022: 2186,59€

Ca. 30% der erhaltenen Zinsen gingen für Ausfälle drauf.

Meine Prognose sind sinkende Rendite wegen des Folgen des Krieges, da Kreditnehmer arbeitslos werden, bzw. wegen der Inflation weniger Kaptial haben um Kredite zurück zu zahlen.

Jetzt auch bei Omaraha investieren
Esketit Rendite
Esketit
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+16,7 % +16,7% +9,2 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 9 Monaten: (p.a.) +14,2 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
12,5 % +13,0 % +13,0 % +13,0 %
Bei Esketit betrug die Rendite im 1. Quartal 9,2% p.a. Weil ich im ersten Quartal stark bei Esketit erhöht habe, ist die Rendite niedriger als der Durchschnittszins. Die Zinszahlungen vieler Darlehen kommen erst im 2. Quartal.

Seit dem Start meiner Investitionen bei Esketit liegt meine Rendite bei guten 14,2% p.a. Damit bin ich zufrieden.

Da es bei höheren Investitionssmmen mehr Zinsen (bis 1% mehr ab 50.000€ Investment) auf jordanische Kredite gibt, wird mein Durchschnittszins wohl auf ca. 13% steigen. Allerdings erst wenn ich mehr als 50.000€ investiert habe. Das sollte im Mai/Juni soweit sein.

Ich habe bereits meinen jordanischen Anteil weiter ausgebaut.
Auf der Esketit-LIVE-Portfolio Seite sieht man täglich mein aktuellen Esketit Kontostand auf meinem Ziel zu dem 100.000€ Portfolio.

Es gibt sehr viel Auswahl auf dem Erstmarkt. Immer noch gibt es genügend Kredite auf dem Erstmarkt.
Einen großen Vorteil sehe ich an dem kostenlosen Zweitmarkt. Der ist sehr liquide und funktioniert ganz ohne Gebühren.

Esketit bietet 1% Bonus für neue Anleger. Dafür müssen sich neue Anleger über diesen Empfehlungslink anmelden. Achtung: Wer sich einfach über die Startseite von Esketit neu anmeldet, bekommt nicht den 1% Bonus. Es muss ein Empfehlungslink sein. Es gibt für alle Einzahlungen der ersten 90 Tage nach der Anmeldung diesen 1% Bonus.

Klick hier um auch bei Esketit zu investierenDann bekommst 1% Cashback als neuer Anleger für alle Investitionen der ersten 90 Tage über diesen Link!
Afranga Rendite
Afranga
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+9,0% +18,5 % +26,7% +9,7 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) +16,0 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+14,0 % +14,0 % +14,0 % +14,0 %
Im vergangenen Quartal habe ich mein Investment bei Afranga reduziert, obwohl Afranga die Zinsen auf 14% erhöht hat. Einen Teil davon habe ich nach Mintos transferiert. Dort gab es Cashback-Aktionen.

Die Rendite betrug 9,7% p.a. im vergangenen Quartal. Trotz dessen war die Rendite in den vergangenen 12 Monaten bei guten 16%.

Auf dem Zweitmarkt von Afranga konnte ich innerhalb von nur 3 Tagen über 17.000€ für nur 0,2% Abschlag verkaufen. So habe ich nebenbei die Liquidität des Zweitmarktes getestet und war sehr zufrieden. Es handelte sich dabei um Kredite welche mit 12% verzinst werden.

Im Laufe des Jahres werde ich vermutlich wieder mehr bei Afranga investieren, wenn es weniger Cashback Aktionen gibt.

Aktuell habe ich nur noch Kredite mit 14% Zinsen im Portfolio. Deswegen rechne ich in den nächsten Quartalen mit ca. 14% Rendite.

Jetzt auch bei Afranga investierenEs gibt Kredite mit 14% Zinsen!
Mintos Rendite
Mintos
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+13,8% +7,7% +8,9% +107,5 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) +34,5 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+40,0 % +16,0 % +14,0 % +14,0 %
Bei Mintos konnte ich im ersten Quartal erstaunliche 107,5% p.a. erzielen. Und das ist kein Schreibfehler. Das war nur möglich durch 2 Cashback-Aktionen und den Zweitmarkthandel.



Einmal gab es die 10% Cashback-Aktion von Planet 42. Hier hatte ich insgesamt mehr als 35.000€ investiert. Bei der Cashback-Aktion von Eleving Group Kenia gab es 5% Bonus. Auch bei Eleving Group Kenia habe ich eine 5-stellige Summe insgesamt investiert.

Ich hatte in der letzten Zeit sehr stark bei Mintos reduziert, wegen der sinkenden Zinsen. Wegen der Cashback Aktionen und den gestiegenen Zinsen bin ich nun wieder stärker bei Mintos investiert.

Bei Mintos wird es demnächst die Einführung der Notes geben. Es gibt bereits erste Prospekte online. Hier ein Beispiel wie so ein Prospekt aussieht von Eleving Group Lettland:

https://www.fktk.lv/wp-content/uploads/2022/04/Mintos-Finance-No1-EUR-40-000-000-Note-Programme-Eleving-LV.pdf

Laut Prospekt werden dann 20% Steuer automatisch von Mintos einbehalten. Diese einbehaltenen Steuer kann mit eingereichten Unterlagen vom deutschen Finanzamt auf 10% gesenkt werden. Wenn es soweit ist werde ich einen eigenen Artikel darüber schreiben.

Interessant wird sein ob dadurch die Zinsen der Mintos Notes sinken werden, da deutlich regulierter.

Prognose: Im April und Mai wird es noch einige Auszahlungen der Cashbacks geben. Deswegen erwarte ich hier noch eine sehr starke Rendite. Wie es danach weiter geht ist sehr schlecht vorhersehbar.

Jetzt auch bei Mintos investierenMintos hat bereits über 470.000 Anleger.
Moncera Rendite
Moncera
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+11,8% +11,1 % +11,4% +8,0%
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) +10,6 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+9,0 % +9,0 % +9,0 % +9,0 %
Die erzielte Rendite lag im abgelaufenen Quartal bei 8,0% p.a.

Aufgrund der niedrigeren Zinsen reduziere ich bei Moncera. Nutzen werde ich Moncera in Zukunft fürs zwischenparken von Kapital.

Durch den möglichen Sofort-Ausstieg bei nur 0,5% Gebühren ist es möglich investiertes Kapital innerhalb von Sekunden (Echtzeitüberweisung) auf das Bankkonto zu transferieren.

1-Klick Sofort-Ausstieg in den ersten 2 Wochen kostenlos In den ersten 14 Tagen kostet der Ein-Klick-Ausstieg nichts. So kann Moncera erstmal 2 Wochen getestet werden. Danach kostet die Nutzung des Ein-Klick-Ausstiegs regulär einmalig 0,5%.

Ich erwarte in den nächsten Monaten etwa 9% Rendite.

Jetzt auch bei Moncera investieren30 Tage Rückkaufgarantie + Bis zu 9% Zinsen + Ein-Klick- Ausstieg
HeavyFinance Rendite
HeavyFinance
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+9,2% +10,2 % +8,1% +41,9 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) +17,4 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+0,0 % -5,0 % -5,0 % -5,0 %
Bei HeavyFinance habe ich im März zum ersten Mal angefangen den Zweitmarkt zu nutzen. Teilweise habe ich Kredite gekauft, aber auch verkauft. Zu beachten ist das es eine Verkaufsgebühr von 1% gibt.

Weil ich Kredite in Verzug mit Abschlag gekauft hatte, konnte ich eine bessere Rendite erzielen. Denn der erzielte Abschlag wird als einmaliger Gewinn gerechnet. Die Rendite betrug 41,9% p.a.

Da ich jetzt mehr Kredite im Verzug im Portfolio habe, besteht natürlich auch das Risiko das diese auch ausfallen werden. Bleiben die Kredite weiter in Verzug werden diese mit jedem Monat mit 10% abgeschrieben. Ab dem Zeitpunkt wo diese mit mehr als 60 Tagen in Verzug sind.

Die Abschreibungen werden also in den nächsten Monaten stärker steigen und eine negative Rendite in den nächsten Monaten ist wahrscheinlich.

Ich teste den Zweitmarkt aktuell ob es sich lohnen könnte. Leider kann man nur einen maximalen Abschlag von 10% einstellen. So könnte es sein das ich auf den Darlehen sitzen bleibe, wenn diese niemand mit 10% Abschlag abkaufen möchte.

Ich prognostiziere leichte negative Renditen in der nächsten Zeit durch Abschreibungen.

Jetzt auch bei HeavyFinance investierenInvestitionen in große Maschinen
Lenndy Rendite
Lenndy
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+11,0 % +71,1 % -104,9% -314,6%
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) -80,9 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
-100,0 % -100,0 % -100,0 % -100,0 %
Im März habe ich alle meine letzten Lenndy Kredite mit Verlust auf dem Zweitmarkt verkaufen könnten. Deswegen ergab das eine negative Rendite aufs Jahr gerechnet von 314,6% p.a.

Jetzt habe ich nur noch Kapital welches bei Lenndy liegt und nicht in Kredite investiert ist. Dieses Kapital kann ich leider nicht auszahlen.

Prognose: Es gibt nur 2 Möglichkeiten. Das restliche Kapital ist verloren, weil Lenndy dies nicht auszahlt oder es wird ausgezahlt.

Handeln am Zweitmarkt kann ich nicht mehr da ich kein verfügbares Kapital habe. Es ist eingefroren und nicht verfügbar.

Jetzt auch bei Lenndy investieren
Monestro Rendite
Monestro
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+ > 1000 % +8,1 % +8,5% +9,1 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) + > 1000,0 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+9,0 % +9,0 % +10,0 % +10,0 %
Beim neuen Monestro investiere ich weiterhin in Kredite mit Rückkaufgarantie. Diese haben 9%-11% an Zinsen. Im vergangenen Quartal lag die Rendite bei 9,1 % p.a.
Ich investiere in die kürzesten Kreditlaufzeiten die es bei Monestro gibt.

Jetzt auch bei Monestro investieren
IUVO Group Rendite
Iuvo Group
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
-100 % -100 % +26,3% -32,2 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
– 34,7 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+12,0 % +12,0 % +12,0 % +12,0 %
Bei IUVO Group hatte ich in russische Kviku Kredite investiert gehabt. Nach Kriegsbeginn gingen die Abschläge auf den Zweitmarkt auf 50% hoch.

Danach sanken die Abschläge und ich habe alle meine russischen Kredite für ca. 40% Abschlag verkaufen können.
Hätte ich gewartet wäre ich besser dran. Denn aktuell liegen die Abschläge bei nur noch 30%.
Ich hätte mir also durch etwas mehr Geduld viel Verluste sparen können.

Sonst habe ich kaum noch Investitionen bei IUVO Group. Ich werde demnächst entscheiden ob ich noch weiter bei IUVO Group investieren werde oder aussteigen werde.

Jetzt auch bei IUVO Group investierenIUVO Group hat schon über 25.000 Anleger
NeoFinance Rendite
NeoFinance
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) + 0,0 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+0,0 % +0,0 % +3,0 % +6,0 %
Bei NeoFinance sind meine Ausfälle wieder gestiegen. Positive Renditen sind weiter nach hinten gezogen.

Jetzt auch bei NeoFinance investieren
Finbee Tschechien Rendite
Finbee Tschechien
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) + 0,0 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %
Es gab im ersten Quartal 2022 kaum noch Buchungen. Meine Hoffnung ist das Finbee Tschechien komplett das Portfolio mit Verlust verkauft und die Anleger, wenn auch mit Verlusten so auszahlt, damit das Kapital abgeschlossen werden kann.
Swaper Rendite
Swaper
Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021 Q1 2022
+6,5% +13,3 % +14,8% +13,3 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.) + 12,0 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:
Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022 Q1 2023
+14,0 % +14,0 % +14,0 % +14,0 %
Neu in den Quartalsrenditen ist Swaper. Natürlich wurde die Rendite von Swaper in meiner Gesamtrendite immer miteinberechnet. Nur war Swaper nicht in den Quartalsberichten mit drin.

Seit Ende 2016 bin ich schon bei Swaper investiert. Eine Investitionspause hatte ich von Mai 2019 bis April 2021. Nun bin ich schon wieder über ein Jahr investiert.

Im ersten Quartal betrug die Rendite 13,3% p.a.

Ich erwarte etwa 14% Rendite in der nächsten Zeit.

Klick hier um auch bei Swaper zu investierenEs gibt 14% Zinsen bei Swaper

Fazit:
Insgesamt war das erste Quartal ein sehr gutes Quartal. Da ich kaum russische Kredite im Portfolio habe war ich kaum betroffen vom Ausfall russischer Darlehen.

Durch die sehr gute Rendite bei Mintos bin ich aber auch ein höheres Risiko eingegangen, da jetzt einzelne Kreditanbahner etwas überproportional in meinem Portfolio drin sind.

Ausblick auf den Rest des Jahres:
Es sind wieder erhöhte Zinsen fast überall zu beobachten. Erstmal ist das das Ende vom Zinstief. Interessant werden die Auswirkungen des Krieges ein. Es könnte Plattformübergreifend zu höheren Ausfallquoten kommen durch die Auswirkungen des Krieges/Sanktonen.

Das nächste Quartalsupdate kommt dann Ende Juli/Anfang august für das 2. Quartal 2022 hier online.

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2022 P2P-Anlage.de      
.