Afranga bis zu 17% Rendite

Lendermarket veröffentlicht Geschäftszahlen zu Creditstar für 2020 (+5,7 Mio. Gewinn)

lendermarketHeute hat Lendermarket die aktuellen Zahlen für das Jahr 2020 von Creditstar veröffentlicht. Im Jahr 2020 konnte Creditstar einen Gewinn von 5,7 Millionen € erzielen.

Trotz der Corona-Krise hat Creditstar das Nettokreditportfolio um 28% gegenüber 2019 erhöht auf jetzt 144 Millionen €. Da die Kredite alle online vergeben werden, war Creditstar im letzten Jahr wegen Lockdowns nicht betroffen und konnte trotz des Lockdowns weiter Kredite online vergeben.

5,7 Millionen € Gewinn im Jahr 2020 trotz Corona-Krise
Im Gesamtjahr 2020 konnte ein Profit von 5,7 Millionen Euro erzielt werden. 2019 im Jahr davor waren es mit 5,9 Mio. € Profit nur ein wenig mehr Gewinn.

Creditstar Profit 2020

 1Q 20202Q 20203Q 20204Q2020 2020 2019
Gewinn+1,32 Mio. € +1,40 Mio. € +1,61 Mio. € +1,39 Mio. € +5,72 Mio. € +5,87 Mio. €

Quelle: Creditstar_Group_AS_Interim_Report_Q4_2020.pdf

Bisher waren die Zahlen für das erste Quartal 2020 die aktuellsten. Somit wussten die Anleger bisher nicht wie Creditstar durch die Corona-Krise gekommen ist. Das hat sich nun geändert und Creditstar hat für jedes Quartal die Finanzkennzahlen veröffentlicht.

2 neue Anleihen im Dezember 2020
Anfang Dezember hat Creditstar 2 neue anleihen ausgegeben. Eine mit 18 Monate Laufzeit, die andere mit 30 Monaten Laufzeit. Die Jahreszinsen belaufen sich auf 13% bzw. 13,5%. Mit dem Geld der Anleihen wurden einerseits ältere Anleihen abbezahlt und wird andererseits dazu genutzt um weiter zu wachsen und mehr Darlehen zu vergeben.

Währungsverluste:
Da viele Darlehen nicht in Euro ausgegeben werden hat Creditstar auch Währungsschwankungen. Zum Beispiel bei polnische Darlehen. Diese werden von Anlegern in Euro investiert. Die Kreditnehmer erhalten aber polnische Zloty ausgezahlt. Somit entstehen Währungsschwankungen. Für das Jahr 2020 entstand ein Verlust wegen Währungsschwankungen von 830.000€.

Creditstar Währungsschwankungen 2020

 1Q 20202Q 20203Q 20204Q2020 2020 2019
Währungs-
gewinne
/ Verluste
-0,73 Mio. € +0,33 Mio. € -0,46 Mio. € +0,02 Mio. € -0,83 Mio. € +0,25 Mio. €

Die Währungsverluste machen nur einen kleinen Teil der Ausgaben aus und sind vernachlässigbar.

Zins-Einnahmen
Die Auswirkungen der Corona-Krise sind an den Zins-Einnahmen zu erkennen. Obwohl Creditstar das Portfolio um 28% zu 2019 steigern konnte, sind die Zinseinnahmen nur um 12% gegenüber 2019 gestiegen.
Im Gegensatz dazu sind die Zinskosten stärker gestiegen als das Portfolio. Nämlich um 31% gegenüber 2019.

Das ist Creditstar:

Portfoliogröße von CreditstarNettogewinn von Creditstar
creditstar-groupDas Portfolio von Creditstar wuchs in den letzten Jahren stark an:

2013:         17 Mio. €
2014:         23 Mio. €
2015:         32 Mio. €
2016:         43 Mio. €
2017:         61 Mio. €
2018:         83 Mio. €
2019:         113 Mio. €
2020:         144 Mio. €

creditstar-groupAuch während der Corona-Krise bleibt Creditstar profitabel!

2012:         +0,7 Mio. €
2013:         +1,0 Mio. €
2014:         +1,4 Mio. €
2015:         +1,3 Mio. €
2016:         +1,4 Mio. €
2017:         +2,2 Mio. €
2018:         +2,9 Mio. €
2019:         +5,9 Mio. €
2020:         +5,7 Mio. €

Der Bericht ist nur ein Zwischenbericht. Ein auditierter Bericht soll folgen. Der letzte auditierte Bericht wurde im Juni veröffentlicht. Somit müssen sich Anleger noch ein wenig auf einen auditierten Bericht gedulden.
Es ist auf jeden Fall ein positives Signal das Creditstar recht schnell reagiert hat und bereits jetzt im Februar die Finanzkennzahlen veröffentlicht.

Die Geschichte von Creditstar
creditstar-groupDas ist Creditstar
2006: Gründung von Creditstar. Damals noch mit dem estnischen Namen: „SMS Laen“
2006: Creditstar startet mit der Kreditvergabe in Estland
2007: Creditstar gibt eine Anleihe aus und zahlt darauf 16% Zinsen
2008: Zu Beginn der Finanzkrise gibt Creditstar eine neue Anleihe für bis zu 20% Zinsen aus.
2009: Inmitten der Finanzkrise wird eine neue Anleihe zu 30% Zinsen ausgegeben
2010: Creditstar expandiert nach Finnland
2010: Für neue Anleihen gibt es nun 20% Zinsen
2011: Auch in Schweden werden nun Darlehen vergeben
2011: Creditstar zahlt nun 17% Zinsen für neu ausgegebene Anleihen
2012: Creditstar expandiert nach Litauen (Mittlerweile ist Creditstar nicht mehr aktiv in Litauen)
2012: Creditstar bekommt frisches Kapital nun für 15% Zinsen für ausgegebene Anleihen
2015: Polen kommt als neues Land dazu
2015: Das Vereinigte Königreich ist das 6. Land
2016 In Tschechien werden nun auch Kredite vergeben
2016: Neue Anleihen zu 12,5% Zinsen werden ausgegeben
2016: Bei Mintos gibt es jetzt die Möglichkeit in Creditstar Darlehen zu investieren
2016: Spanier haben nun auch Zugang zu den Darlehen
2019: Über die Plattform Lendermarket können Anleger nun in Creditstar Kredite investieren
2019: Creditstar refinanziert sich am Anleihenmarkt für Zinsen in Höhe von 7-12%
2019: Expansion nach Dänemark
2020: Während der Corona-Krise werden neue Creditstar Anleihen ausgegeben. Die Zinsen liegen zwischen 13 und 14%

Meine Investitionen in Creditstar Darlehen:
Ich nutze die Plattformen Lendermarket und Mintos um in Creditstar Darlehen zu investieren. Zuletzt gab es bei Lendermarket höhere Zinsen als bei Mintos.

Mein Portfolio bei Lendermarket:
Ich bin seit Januar 2020 investiert. Also bereits seit etwa 13 Monaten. Insgesamt habe ich bereits über 1.932€ an Gewinnen erzielt.
Vor Kurzem hat Lendermarket die Zinsen sogar auf 16,6% erhöht. Ich habe bereits in diese höher verzinsten Kredite investiert und hoffe natürlich das die Zinsen noch länger so hoch bleiben.

lendermarket-gewinn

Bisher bin ich sehr zufrieden mit Lendermarket. Am Anfang 2020 hatte ich noch für 12% Zinsen angefangen zu investieren. Später wurden die Zinsen wegen der Corona-Krise auf 14% erhöht. Aktuell geht es sogar hoch auf bis zu 16,6%. Ich vermute aber stark das nach dem heutigen positiven Bericht viele Anleger wieder mehr bei Lendermarket investieren werden, sodass die Zinsen sicherlich wieder langsam sinken werden.

Meine Bewertung: (Plattformseite)
Nachdem ich Lendermarket im November abgewertet hatte, gibt es heute nach den neuen Zahlen nun eine Aufwertung. Jetzt vergebe ich 3,58 von 5 Sternen. Damit liegt Lendermarket wieder in meinen Top 5 Plattformen nach Bewertung.

LendermarketBisherige BewertungAuf oder AbwertungNeue Bewertung
Plattformrisiko
            3,5
            4,0
Rendite-Risiko-Profil
            3,5
            4,0
Transparenz
            3,5
            3,5
Zweitmarkt
            1,0
            1,0
Liquidität
            4,0
            4,0
Gesamt:               3,30
              3,58

Plattformrisiko: Hier hat sich meiner Meinung nach das Plattformrisiko verringert
Rendite-Risiko-Profil: Durch die Zinserhöhung auf bis zu 16,6% gibt es eine Aufwertung beim Rendite/Risiko Profil
Transparenz: Es gibt immer noch Luft nach oben bei der Transparenz. Keine Änderung
Zweitmarkt: Nicht vorhanden. Deswegen weiterhin nur 1 Stern
Liquidität: Wer in kurze Darlehen investiert kommt sehr schnell wieder an Liquidität

Mein Fazit:
Obwohl ich mir die Quartalszahlen schon früher gewünscht hätte, also gleich nach jeden Quartal, bin ich doch zufrieden jetzt alle Zahlen vorliegen zu haben. Somit kann ich besser das Risiko einschätzen als komplett ohne aktuelle Zahlen.
Mir fehlt jetzt nur noch der auditierte Geschäftsbericht von 2020. Dieser dürfte im Sommer 2021 erscheinen. Wenn der Auditor die Zahlen bestätigt, werde ich sicherlich noch weiter bei Lendermarket aufstocken.

Cashback-Bonus für neue Anleger
Wer noch gar nicht bei Lendermarket angemeldet und investiert ist, kann sich noch den 1% Neukunden-Bonus sichern. Dieser gilt für neue Anleger welche sich über diesen Link anmelden. Es gibt dann automatisch 60 Tage nach der Anmeldung den 1% Bonus auf alle Einzahlungen. Wer also zum Beispiel 5.000€ einzahlt, investiert und innerhalb von 60 Tagen keine Auszahlungen tätigt, erhält nach 60 Tagen 50€ Cashback zusätzlich zu den Zinsen.

Jetzt auch bei Lendermarket investieren+1% Bonus für neue Anleger in den ersten 60 Tagen über diesen Link

Über weitere Neuigkeiten rund um Lendermarket werde ich weiter im Blog auch in Zukunft berichten.

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2021 P2P-Anlage.de      
.