-->Swaper 2021 bis zu 16% Rendite

Meine P2P Gesamtrendite im Februar 2021: 23,4%

Nach dem Januar 2021 lief auch der Februar erstaunlich gut. Durch Zahlungen aus dem Inkasso sind die monatlichen Abschreibungen gegenüber Januar gesunken.

Meine erzielte Rendite bei allen P2P Plattformen zusammen lag nach Zweitmarkthandel und Abschreibungen aufs Jahr gesehen bei 23,4% p.a.
Ich bin mir aber ziemlich sicher das ich in diesem Jahr nicht mehr an solche Renditen herankommen werde.

rendite februar2021

Für die überdurchschnittliche Rendite im Februar gibt es mehrere Gründe:
▶ Einmalige Zahlungen aus dem Inkasso (Vor allem Finbee Tschechien)
▶ Geringere neue Ausfälle bei fast allen Plattformen
▶ Erfolgreicher Monat durch Zweitmarkthandel (Zum Beispiel bei Lenndy)

Zweitmarkthandel
Durch Zweitmarkthandel mit hohen Abschlägen kann sehr schnell eine gute Rendite erzielt werden. Zum Beispiel habe ich bei Lenndy Darlehen mit hohen Abschlägen gekauft. Wenn ich in einem Monat Kredite im Wert von 1.000€ mit 20% Abschlag kaufe sind das sofort 200€ Gewinn. Da diese Kredite alle zu einem Kreditanbahner gehören welche die Zahlungen eingestellt hat, schreibe ich diese Kredite anschliessend jeden Monat zu 5% als Verlust ab. Zumindest solange diese Kredite sich mit mehr als 60 Tagen in Verzug befinden.

shoppingBeispiel: Kauf ohne Verkauf
Im Februar kaufe ich Kredite bei Lenndy im Wert von 2.000€ zu 20% Abschlag. Dann habe ich im Februar einen Gewinn von 400€ erzielt. Anschließend schreibe ich diese Kredite jeden Monat mit 5% Verlust ab solange die Kredite sich mit mehr als 60 Tage in Verzug befinden.

    Februar: 400€ Gewinn
    März: 100€ Verlust
    April: 100€ Verlust
    Mai: 100€ Verlust

Und so weiter, bis vollständig abgeschrieben oder bis die Kredite nicht mehr mit über 60 Tage in Verzug sind.

Beispiel: Kauf und Verkauf im gleichen Monat
Im Februar kaufe ich Kredite bei Lenndy im Wert von 2.000€ zu 20% Abschlag. Dann habe ich im Februar einen Gewinn von 400€ erzielt. Anschließend verkaufe ich diese Kredite mit zum Beispiel 10% Abschlag im gleichen Monat wieder. Durch den Verkauf habe ich wieder 200€ Verlust erzielt. Also ein Gesamtgewinn von 200€.

    Februar: 200€ Gewinn

Durch den Kauf von Darlehen welche mit mehr als 60 Tage in Verzug sind, bringe ich mir natürlich ein hohes Risiko eines Totalausfalls ins Portfolio. Wenn der Kreditanbahner dazu noch eine Rückkaufgarantie anbietet und diese nicht erfüllen kann oder will ist das Risiko eines Totalausfalls nochmals höher. Deswegen würde ich Zweitmarkthandel wirklich nur erfahrenen Anlegern empfehlen, welche die Risiken auch klar verstehen.

Einmaliger positiver Renditeeffekt
Durch den Kauf von ausgefallenen Darlehenhabe ich zwar im Kaufmonat eine fantastische Rendite, da ich mit hohen Abschlägen kaufe. In den Monaten danach allerdings erhöhen sich die Abschreibungen deutlich. Bedeutet also in den darauffolgenden Monaten höhere Abschreibungen.

Deswegen gibt es ab sofort eine Renditeprognose für die nächsten 3 Monaten. Prognosen sind immer sehr schwer aber damit man eine grobe Richtung sieht gibt es jetzt diesen Bereich:

Meine bisherige P2P Gesamtrendite und eine Prognose der nächsten Monate

Die letzten 3 Monate

Dezember 2020 Januar 2021 Februar 2021
+21,1 % +21,8 % +23,4 %
Rechner

Gesamtrendite in den letzten 3 Monaten:
+22,1 % p.a.   

Zunkunft Rendite-Prognose der nächsten Monate:
März 2021 April 2021 Mai 2021
17-22 % 15-20 % 12-17 %

Ich erwartete in den nächsten Monaten niedrigere Renditen. Der März könnte durchaus noch über 20% enden. Danach sehe ich aber im Jahr 2021 keine Renditen mehr über 20%. Natürlich kann es immer überraschende positive als auch negative Nachrichten geben, sodass sich auch die Renditen in die eine Richtung oder andere bewegen. Gerade beim Zweitmarkthandel kann nie vorhergesehen werden wie sich der Markt entwickelt und ob sich Anteile in Zukunft verkaufen lassen oder nicht.

 

Meine erste mögliche Kreditanbahnerpleite: First Finance bei Lenndy:
firstfinance-1Bei First Finance verhärtet sich der Verdacht das ich hier einen Totalverlust erleiden könnte. Seit mehreren Wochen kommt von First Finance keine Zahlungen mehr. Der Kreditgeber befindet sich Liquiditionsschwierigkeiten.
Da hinter den Darlehen aber mit KFZ besicherten Kredite stehen, gibt es dennoch Hoffnung das es nicht zu einem Totalausfall kommen könnte.

Rendite nach allen Ausfällen
Die größten Teile der Kreditausfälle habe ich bereits im Laufe der Zeit als Verlust abgeschrieben.

PlattformAnteil der abgeschriebenen Darlehen
Mintos100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

Aktuell weniger als 2 Euro in "Recovery"
LendermarketKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Bondora88,8% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

-0,1% gegenüber dem Vormonat
Finbee99,9% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,0% gegenüber dem Vormonat
OmarahaKeine Darlehen mit mehr als 100 Tagen in Verzug.
Werden automatisch mit Verlust von Omaraha verkauft
Iuvo Group30% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+10% gegenüber dem Vormonat
MonceraKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
HeavyFinanceKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Lenndy10,0% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+5,0% gegenüber dem Vormonat
Viventor100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben
NeoFinance89,8% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+1,5% gegenüber dem Vormonat
Monestro92,0% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+1,7% gegenüber dem Vormonat
Finbee Tschechien100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben


Verhältnis P2P Gewinne zu den monatlichen Abschreibungen:

Ein sehr interessantes Verhältnis ist das Verhältnis der P2P Gewinne und den monatlichen Abschreibungen.
Also praktisch wie viel von den Einnahmen für die monatlichen Abschreibungen drauf geht.

4% der Einnahmen gingen für Abschreibungen drauf
Etwa 4% der Einnahmen im Februar gingen für die Abschreibungen drauf. Weiterhin habe ich bei Bondora die höchsten Abschreibungen. Das liegt daran das ich im Jahr 2019/2020 meine Investition bei Bondora nahezu verdoppelt hatte. Jeden Monat schreibe ich 10% als Verlust ab. Aktuell sind 88,8% aller Darlehen bei Bondora mit mehr als 60 Tage in Verzug als Verlust abgeschrieben. Letzten Monat waren es 88,9%. also kaum eine Änderung, weil neue Ausfälle dazu gekommen sind.

Bei einem Wert von 100% würden alle erhaltenen Gewinne für monatliche Abschreibungen weg gehen und die Rendite würde 0% betragen. Bei einem Wert von über 100% wäre die Rendite negativ.
Also: Je geringer der Anteil desto besser.
monatliche abschreibungen februar 2021

Bis Mitte des Jahres 2015 hatte ich keine Abschreibungen, da ich alle Kredite vorher auf dem Zweitmarkt mit Verlust verkauft hatte. Den Höhepunkt gab es im Dezember 2019 wo fast alle Zinsen (über 90%) für Abschreibungen drauf gingen.

Bei einem negativen Wert gab es also in dem Monat mehr Inkassozahlungen als neue Abschreibungen. Dies war zum Beispiel im Dezember 2020 der Fall.

Ausblick:
Obwohl ich in der zweiten Jahreshälfte 2021 mit teilweise einstelligen Renditen rechne, erhöhe ich meine Jahresprognose von bisher 12% auf 13%. Mit den ersten beiden überdurchschnittlichen ersten 2 Monaten in diesem Jahr habe ich so nicht gerechnet.

Wie schon im letzten Monatsbericht geschrieben habe erwarte ich ab Juni, Juli und den Monaten danach deutlich niedrigere und teilweise einstellige Renditen.

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2021 P2P-Anlage.de      
.