12.03.2018: "Twino" und "Varks.am" in die Darlehens-anbahner-liste hinzugefügt.

Bondora senkt Standardzins in Estland für A1000 Kredite auf 15%

Grosse Veränderungen gab es in den letzten Tagen bei Bondora. Der Standardzins in Estland wurde für A1000 Kredite offenbar von 26% auf 15% gesenkt.
Diese Änderungen betreffen nur Kredite aus Estland mit einer Kredithistorie von A1000, also alle Esten deren verfügbares Einkommen über 250€ im Monat liegt und wo Bondora keine aufgezeichneten Zahlungsprobleme vorliegen.
Für die begehrtesten Kredite unter Anlegern lag der bisherige Standardzins bei 26%. Teilweise wurden auch Kredite mit 15% finanziert, was allerdings zur Seltenheit gehörte.
Der Durchschnittszins für diese Kreditnehmergruppe lag in den letzten Jahren im Schnitt bei bei 23,3%.

Hier eine Auflistung der Zinssätze für alle Kredite die seit dem 19.11.14 gelistet sind:
(Estland, A1000, Einkommen und Ausgaben verifiziert)
43x 15%
1x 16%
1x 18%
1x 20%
1x 25%
Im Schnitt 15,4%

Diese Zinsänderung wurde von Seiten Bondora nicht angekündigt und kommt daher überraschend. Inwiefern noch andere Standardzinssätze geändert werden ist nicht bekannt.
Jedenfalls dürften jetzt alle estnische Kredite, die noch mit 26% Sollzins ausgestattet sind, interessanter werden.

In der jetzigen Situation dürften estnische B1000 Kredite bessere Renditechancen bieten als A1000 Kredite. Dort liegen die Zinsen nämlich aktuell bei 29% fast doppelt so hoch. Durch die Einführung des neuen Bondora Scores in den nächsten Wochen dürften sich aber auch die Zinssätze in dieser Gruppe ändern.

Wie sich diese Änderung in meinem Portfolio auswirkt, lesen Sie in den nächsten Tagen bei einem neuen Bondora Portfolio Update.

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2018 P2P-Anlage.de       Spende
.