12.03.2018: "Twino" und "Varks.am" in die Darlehens-anbahner-liste hinzugefügt.

Mein Mintos Portfolio (Februar 2015)

mintos-portfolio-updateSeit einem Monat investiere ich bereits bei Mintos. Meine bisherige Rendite liegt laut Mintos bei 65% pro Jahr. Mit der Methode XIRR komme ich auf eine bisherige Rendite von ebenfalls 65 % pro Jahr. Die Rendite ist deswegen so hoch, da ich in den ersten 2-3 Wochen viele Anteile mit 20% Aufschlag verkaufen konnte.

mintos-portfolio-februar2015Sehr oft wurden mir Anteile für 20% Aufschlag abgekauft, obwohl es noch genügend Anteile von Mintos zu 0% Aufschlag zum Kaufen gab. Hier haben mehrere Anleger wohl die 20% Aufschlag mit 20% erwartete Rendite verwechelt. Vor Kurzem hat Mintos jedoch den Erstmarkt vom Zweitmarkt getrennt und dort die Übersicht verbessert, sodass solche Verwechslungen jetzt nicht mehr vorkommen.

Insgesamt habe ich in mehr als 70 Projekte investiert. In meinem Portfolio habe ich derzeit 31 Projekte. Dabei konzentriere ich mich auf alle Kredite mit einem Zinssatz von mindestens 16%. Nach Gebühren von Mintos (2% p.a.) bleiben so mindestens 14% Nettorendite vor Ausfällen übrig.

Bei meinen Investitionen biete ich hauptsächlich auf Kreditprojekte mit einem LTV-Verhältnis (Loan-to-Value) von bis zu 70%. Nur in Ausnahmefällen biete ich auch auf Projekte mit mehr als 70% LTV, z.B. bei einem hohen Zins.

Wie P2P-Banking.com berichtete, gibt es noch Uneinigkeit von Mintos und dem Verbraucherschutzministerium in Bezug auf die Regulierung. Mintos bemüht sich um eine Einigung und einer noch nichts existierenden Gesetzesgrundlage in Lettland.

Als Folge davon hat Mintos einen zusätzlichen Schutz für Kreditnehmer und Kreditgeber eingeführt. Kreditnehmer haben nun die Möglichkeit innerhalb von 3 Monaten nach Kreditauszahlung, den Kredit ohne Kosten oder Gebühren zurückzuzahlen. Anleger haben in diesem Fall keinen Nachteil, da Mintos die Kosten und Zinsen dafür übernimmt.

Auch für Anleger gewährt Mintos für 3 Monate einen zusätzlichen Schutz. Mintos wird 3 Monate lang (bis zum 9.5.15) Anteile, die für mindestens 10 Tage und für mindestens 0% Abschlag auf dem Zweitmarkt stehen, von den Anlegern zurückkaufen. So kann man nun als Anleger bis Mai 2015 nicht gewollte Kredite fast ohne Verlust verkaufen (beim Verkauf fällt eine Gebühr in Höhe von 1% der ausstehenden Tilgung an).

Mittlerweile hat Mintos mehr als 600 Anleger aus mehr als 20 Ländern. Im Schnitt haben Anleger bei Mintos im ersten Monat 770 € in verschiedene Projekte investiert. Mintos plant in Zukunft auch in Estland Kredite mit besicherten Immobilien zu vergeben.

Weitere Links zum Thema Mintos:
In diesem Artikel stelle ich die Plattform Mintos vor.

 

Kommentare: 8

Antwort hinterlassen »

 
 
 

Hallo,

gilt das Rückkaufangebot von Mintos auch für Kredite, die bereits im Verzug sind ?

 

Antworten

 

Hallo Matthias,

das Rückkaufangebot gilt laut Mintos für alle Kredite, also auch für die im Zahlungsverzug. Allerdings begrenzt bis zum 9.5.15.

Wer die Kredite im Verzug loswerden möchte, sollte also spätestens am 28.4.15 die Kredite zum Verkauf stellen.

 

Antworten

 

Danke! Wobei handelt es sich bei FF ?
Du scheinst ja, auf jeder Plattform ein ziemlicher „Fuchs“ zu sein, wenn ich mir deine Performance ansehen 😀

 

Antworten

 

„FF“ ist eine ausländische europäische P2P Plattform die unbesicherte Kredite mit Zinsen von bis zu 28% vermittelt. Die Plattform ist derzeit weder in Deutsch noch in Englisch verfügbar, also zur Zeit für die meisten Anleger nicht bedienbar. In einigen Wochen wird allerdings die englische Version erscheinen.

Die Plattform wird demnächst 1 Jahr alt. Es gibt einen Zweitmarkt, keine Gebühren für Anleger (nur beim Zweitmarkt). Es gibt eine grosse Auswahl, ständig sind ca. 200 Projekte auf dem Markt. Noch werden wenige Projekte finanziert, es gibt also einen Kreditnehmerüberschuss. Geboten wird nach Auktionsprinzip, also mit Unterbietungsmöglichkeit. Man kann aber auch automatisch bieten lassen. Die Bonität der Kreditnehmer wird in 5 Klassen eingeteilt. Den Zinssatz bestimmen die Kreditnehmer aber selber. Der Standard-Zinssatz ist 28%. Fast alle Kredite haben diesen Standardzins.

Das Ausfallrisiko ist begrenzt: Ist ein Kredit mehr als 90 Tage überfällig, erhalten Anleger nach den 90 Tagen 70% der ausstehenden Tilgung zurück!
Die Plattform selber gibt die Rendite der Anleger nach Ausfällen für das Jahr 2014 mit 13,3% an.

Ich bin gerade dabei die Plattform zu testen. Sobald für mich alle Fragen geklärt sind und ich die ersten Zinsen erhalten habe, werde ich die Plattform hier vorstellen.
Auf jeden Fall ist der erste Eindruck für mich wirklich SEHR gut.

 

Antworten

 

Hi Andreas, what made you decide to sell all your mintos loans?

 

Antworten

 

Hi Bert,

there are several reasons that I quit my Investments at Mintos:

– In Latvia Mintos are officially illegal. They have no right to sell the Loans at the moment. So in my opinion the Platform risk is very high. In this situation I would only invest if the interest were above 30%.

– Another Problem is that I have no contract with the borrowers but only with Mintos. There is no detail information what happened if Mintos goes bankrupt.

– At the beginning there were interet rates until 20%. Now the interest The Interest falling down.

If Mintos exist longer and when they are active in more countrys and are officiall legal in Latvia then I consider to invest in the Platform.

 

Antworten

 

This is the statement from the CEO of Mintos:

First, we are operating in accordance with all regulations. Claim that we have no right to sell the loans is not valid; all loans are assigned to investors based on a standard provision of common law about assignments. Assignment is a very standard operation in finance.

And second, investors enter in a direct contract with a borrower. The contract with a borrower is transferred from Mintos (or mogo in case of secured car loans) to investors based on assignment. In fact, that is the same model as at Lending Club, Prosper and other platforms both in US and Europe.
So investors have the claim against the borrowers and not Mintos. And nothing would change in case of Mintos bankruptcy in that matter – investors would still have a claim against the borrowers. Also, we have a set-up with law firm FORT (http://fortlegal.com) that keeps on confidential basis all loan and investor information so that in case of bankruptcy it can be used in returning capital to investors and in continuing outstanding loan servicing.

So I am wrong with my points above. Mintos is legal in their country and they have contract directly with borrower and investors. And they have set-up a firm in case that they go bankcrupt.

By the way: Mintos have a very good Customer Support. And I have not found one mistake on their platform. Normally at the beginning the new platforms have some mistakes

So because I was wrong I’m thinking about to invest again in Mintos.

 

Antworten

 

Hi Andreas, in February above you mentioned that you may introduce us to the FF platform once the issues have been resolved. I would be interested to hear an update.

 

Antworten

 

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2018 P2P-Anlage.de       Spende
.