12.03.2018: "Twino" und "Varks.am" in die Darlehens-anbahner-liste hinzugefügt.

Meine Erfahrungen mit Žltý melon aus der Slowakei

Žltý melonHeute berichte ich über meine Erfahrungen mit der kleineren P2P Plattform Žltý melon aus der Slowakei. Seit 2009 gibt den Euro auch in der Slowakei. Die Plattform ist schon mehrere Jahre aktiv und wurde bereits im Jahr 2012 gegründet. Bis jetzt wurden Kredite im Volumen von mehr als 9 Millionen € vergeben.

Ich habe vor knapp 2 Jahren das erste Geld eingezahlt. Das war im Mai 2016. Da Bondora die Aktivitäten in der Slowakei ja wegen überhöhter Ausfallquoten beendet hat, bin ich relativ vorsichtig vorgegangen und habe erstmal 250€ eingezahlt was für 10 Investitionen ausgereicht hat (Das Mindestgebot liegt bei 25€). In 2017 habe ich nochmals 250€ eingezahlt. Inzwischen habe ich insgesamt in 24 Kredite investiert.

Zloty Melon ist eine „echte“ P2P Plattform die also direkt Kreditnehmer und Kreditgeber vermittelt ohne eigenes Kapital. Ein Hinweis vorab: Ich habe bewusst in risikoreichere Kredite investiert. Das heisst meist in Rating D, D- oder sogar mit Rating High Risk. Es ist also klar das vermehrt Ausfälle auftreten. So sollte mein Bericht auch aufgefasst werden. Natürlich gibt es bei den besseren Bonitäten geringere Ausfallquoten. Mein Test ist also ob ich, wenn ich höheres Risiko eingehe, auch mit einer höheren Rendite belohnt werde. Deshalb liegt mein Durchschnittszins bei etwa 24%.

Dashboard Übersicht:
zlotymelon-investment
Zloty Melon gibt meine Rendite nach Ausfällen mit 14,8% p.a. an.

Mein aktuelles Portfolio umfasst 24 Kredite:
zlotymelon-portfolioAuswertung: 5 Kredite sind bereits abbezahlt. 9 Kredite sind aktiv und haben kein Zahlungsverzug. 5 Kredite sind wenige Tage im Verzug. Weitere 5 Kredite sind mehr als 60 Tage im Verzug (Legally enforced + More than 60 days)

Es sind also ca. 20% mehr als 60 Tage überfällig wenn ich auch die abbezahlten Darlehen dazurechne. Es könnte durchaus noch mehr werden denn einige Kredite sind noch recht jung und der eine doer andere wird sicherlich noch ausfallen.

Neben der Slowakei hat Zloty Melon auch nach Tschechien expandiert. Hier gibt es aber kaum mehr Nachfrage. Ich habe zumindest seit sehr langer Zeit mehr einen tschechischen Kredit mehr gesehen. Ausserdem gibt es in Tschechien nicht den Euro was eine Investition dort noch erschwert. Ich bleibe also bei den slowakischen Darlehen.

Ein Zweitmarkt existiert zwar, jedoch nutze ich diesen nicht. Geboten wird im Auktionsmodell also mit Unterbietungs-Möglichkeit.

Auto-Invest und vorraussichtliche Rendite
Ein Auto-Invest existiert ebenfalls, ich biete jedoch händich.
Der Auto-Invest kann man vollautomatisch laufen lassen. Dabei gibt es 3 Modelle je nach Risiko auswählbar:zlotymelon-investment-plans-2018
Zwischen 7 und 13% jährliche Rendite werden bei den Modellen prognostiziert.

Die Plattform setzt auch auf Fragen und Kommunikation. So sind teilweise mehrere Fragen und Antworten des KReditnehmers bei jedem Projekt zu lesen.

Alle Daten werden offen gelegt:
Sobald ein Kredit mit mehr als 60 Tagen in Verzug ist und weiterhin keine Zahlungen mehr eingehen werden alle Daten vom Kreditnehmer offengelegt. Man kann den Vor und Nachnahmen einsehen. Sogar die angegebene Adresse wird sichtbar. So bin ich rein aus Interesse die Wohnorte der Kreditnehmer über Google Street-view vorbei gefahren. Dies soll wohl auch als Druckmittel verwendet werden, damit die Kreditnehmer nicht in Verzug kommen. Man darf sogar selber aktiv gegen die Kreditnehmer das Geld eintreiben, also selber Eintreiber beauftragen, nachzulesen in den FAQ. Dies wird jedoch kaum einer umsetzen da es ja meist nur um geringe Beträge in jedem Projekt handelt.
Von den 4 Krediten die bei mir in der Eintreibung stehen konnten im Inkassoprozess 6,6% der angelegten Summe eingetrieben werden. ISt noch nicht sehr viel, vermutlich muss ich aber noch geduldig sein um weitere Erfolge zu sehen,

Fazit: Für eine ausreichende Diversifikation müsste ich in mindestens 100 Kredit invesitieren. Davon bin ich noch weit entfernt. Meine Ausfallquoten sind für mich noch im aktzeptablen Bereich. Fallen jedoch in den nächsten Monaten weitere Kredite aus und der Eintreibungsprozess keine weiteren Erfolge zu sehen sind, werde ich nicht mehr weiter investieren. Vieles hängt eben jetzt von der Inkasso-Eintreibungsquote ab, also wieviel von den ausgefallenen Krediten noch zu holen ist. Ich halte 15% Rendite für das Maximum was ich am Ende erreichen könnte. Es wird jedoch eher in Richtung 10% Rendite hinauslaufen.

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2018 P2P-Anlage.de       Spende
.