Afranga bis zu 17% Rendite

Meine P2P Gesamtrendite im April 2021: 32,1%

In bisher allen Jahren war bei mir der Monat April von der Rendite niedriger als der Monat März. Nicht so in diesem Jahr. In diesem April lag die erzielte Nettorendite bei rekordverdächtigen 32,1 p.a.

rendite april2021

Nur im November 2017 konnte ich in einem Monat noch eine höhere Rendite erzielen.
Im April gab es 3 Hauptgründe für die hohe Rendite:

1. Bei Finbee habe ich Zahlungen in Höhe über 800€ aus dem Inkasso erhalten. Die Summe der Kredite, welche mehr als 60 Tage in Verzug sind, ist um über 800€ gesunken:

finbee-ausfaelle

Da ich bereits in der Vergangenheit alle Kredite mit mehr als 60 Tagen in Verzug bei Finbee zu 100% abgeschrieben habe, werden diese Zahlungen genauso wie Zinsen behandelt und erhöhen die Monatsrendite dann natürlich sehr stark.

2. Bei Omaraha war der Gewinn (Zinsen – Mit Verlust verkaufte Kredite) im April über 800€ über denen vom März. Es gab sehr viele Nachzahlungen mit Verzugszinsen. Deswegen habe ich so hohe Verzugszinsen wie im April noch nie erhalten.

3. Bei Lenndy habe ich weitere Zweitmarktgewinne erzielt. Über die nächsten Monate werden die gekauften Ausfallkredite allerdings mit Verlust in der Renditeberechnung weiter abgeschrieben. Aktuell sind bereits 10,1% des kompletten Kapitals bei Lenndy als Verlust in der Renditeberechnung berücksichtigt.

 

Prognostiziert hatte ich vor einem Monat für den April eine Rendite zwischen 16 und 21%. Das die Rendite sogar noch 10% höher ausfiel, liegt an den 3 Hauptgründen, welche ich oben erläutert hatte. Ohne diese 3 einmaligen Effekte würde die Rendite im April nur noch 20% p.a. betragen und wäre damit meiner Prognose sehr nahe.

Meine bisherige P2P Gesamtrendite und eine Prognose der nächsten Monate

Die letzten 3 Monate

Februar 2021 März 2021 April 2021
+23,4 % +27,4 % +32,1 %
Rechner

Gesamtrendite in den letzten 3 Monaten:
+27,6 % p.a.   

Zunkunft Rendite-Prognose der nächsten Monate:
Mai 2021 Juni 2021 Juli 2021
12-17 % 10-15 % 8-13 %

In keinem anderen Jahr war der Start ins Jahr so gut wie in diesem Jahr. In den ersten 4 Monaten des Jahres lag die Rendite 2021 bei 26% p.a.
Immer noch rechne ich aber im Jahr 2021 mit einer deutlichen gerigneren Jahresrendite als noch im Jahr 2020, weil in der zweiten Jahreshälfte die Abschreibungen deutlich steigen werden.

Bereits im Juli könnten die Monatsrenditen deswegen bereits einstellig werden. Das Ziel von 12% Rendite in diesem Jahr sollte aber zu erreichen sein, wenn es keine negative Überraschungen geben wird.

 

First Finance bei Lenndy:
firstfinance-1Im März wurde ein Zahlungsplan vom Kreditgeber First Finance allen Anlegern vorgelegt. First Finance hat sich verpflichtet jeden Monat etwa 1,8% der ausstehenden Tilgung ab April 2021 zu tilgen. Leider konnten First Finance bereits im ersten Monat die Monatsrate nicht komplett bezahlen. Es kam nur etwas mehr als die Hälfte der Zahlung für April bei mir an.

Wenn sie es also schon nicht schaffen die erste Monstrate komplett zu bezahlen steht es wohl nicht gut um den Kreditgeber First Finance. Zusätzlich verzögern sich die Auszahlungen bei Lenndy. Also selbst wenn First Finance zahlen sollte, verzögern sich die Auszahlungen bei Lenndy extrem. Mir wurde mitgeteilt das die Bank mit der Lenndy zusammen arbeitet (LHV) ein tägliches Auszahlungslimit gesetzt hat. Aus diesem Grund kann Lenndy nur stückweise alle Auszahlungswünsche abarbeiten. Ob das stimmt kann natürlich erstmal nicht geprüft werden.
Mir wurde auch schon im Februar mitgeteilt das die Auszahlungsverzögerungen nur vorrübergehend sein sollen.

Auch wenn hinter den Darlehen von First Finance teilweise besicherte KFZ stehen, rechne ich hier schon mit Verlusten, welche die Anleger erleiden werden. Auch ein Totalverlust halte ich mittlerweile für möglich. Am Anfang dachte ich es handelt sich nur um Liquiditätsschwierigkeiten. Aber wenigstens zahlt der Kreditgeber weiterhin an Anleger aus. Wenn auch nur erstmal kleinere Beträge. Das ist für mich ein kleines positives Zeichen.

Rendite nach allen Ausfällen
Die größten Teile der Kreditausfälle habe ich bereits im Laufe der Zeit als Verlust abgeschrieben.

PlattformAnteil der abgeschriebenen Darlehen
Mintos100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

Aktuell weniger als 2 Euro in "Recovery"
LendermarketKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Bondora92,5% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+2,5% gegenüber dem Vormonat
Finbee100,0% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,0% gegenüber dem Vormonat
OmarahaKeine Darlehen mit mehr als 100 Tagen in Verzug.
Werden automatisch mit Verlust von Omaraha verkauft
Iuvo Group50% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+10% gegenüber dem Vormonat
MonceraKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
HeavyFinanceKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Lenndy10,1% des kompletten Kapitals bei Lenndy bereits abgeschrieben
(Investiert + Nicht investiert)

+2,0% gegenüber dem Vormonat
Viventor100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben
NeoFinance91,3% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+1,0% gegenüber dem Vormonat
Monestro94,3% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+1,2% gegenüber dem Vormonat
Finbee Tschechien97,0% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,5% gegenüber dem Vormonat

Verhältnis P2P Gewinne zu den monatlichen Abschreibungen:
Keine Einnahmen gingen für Abschreibungen drauf, da Abschreibung negativ war.
Die Abschreibung war im April deutlich negativ bei -8%. Also 8% der erhaltenen Gesamtgewinne kamen noch zusätzlich durch negative Abschreibungen mit rein.

    Beispiel: 1000€ Zinsen insgesamt bei allen Plattformen + 80€ durch negative Abschreibungen insgesamt bei allen Plattformen

In der Grafik zu sehen das dies eindeutig eine Ausnahme ist in den letzten Jahren:

monatliche abschreibungen april 2021

Bei einem Wert von 100% würden alle erhaltenen Gewinne für monatliche Abschreibungen weg gehen und die Rendite würde 0% betragen. Bei einem Wert von über 100% wäre die Rendite negativ.
Also: Je geringer der Anteil desto besser.

 

Meine P2P-Anlage Rendite im Vergleich zum MSCI World:
Im April 2021 erzielte der MSCI World Index (inklusive Ausschüttungen) eine Rendite von 1,6%. Aufs Jahr gesehen entspricht das einer Rendite von 19,2% p.a.
Im Vergleich dazu habe hat mein verwaltetes Portfolio im April 2021 eine Rendite von 32,1% p.a. bei der P2P-Anlage erzielen können.

rendite-vergleich-april2021-p2p-rendite zu- msci-world

Quelle: Meine P2P-Anlage Rendite im Vergleich zum MSCI World Index (inklusive Reinvestiton der Ausschüttungen) Quelle: Justetf.com

Der Stand am Ende März 2021 sieht so aus:

    Meine P2P Rendite: Von 100 Punkten auf jetzt 458 Punkte
    MSCI World: Von 100 Punkten auf jetzt 310 Punkte

 

Vorteile beim MSCI World Index: Sofortige Liquidität der kompletten Anlage möglich
Nachteile beim MSCI World: Höhere Schwankungen der Rendite. Es kann im Schlechtesten Fall mehrere Jahre dauern bis man im Plus ist

Vorteile der P2P-Anlage: Geringere Renditeschwankungen als beim MSCI World
Nachteile der P2P-Anlage: Das komplette Kapital kann nicht sofort abgezogen werden, da es in Darlehen investiert ist. Durch Zweitmärkte kann dennoch ein großer Teil sofort an andere Anleger verkauft werden

 

Ausblick:
Der April 2021 war ein weiterer Ausnahmemonat. Nun werden die Monatsrenditen ca. 1 Jahr lang wegen neuer Ausfälle immer weiter sinken.
Ich erwarte weiterhin eine sehr schwache 2. Jahreshälfte 2021 im einstelligen Renditebereich. Auch die erste Jahreshälfte 2022 dürfte schwächer ausfallen.

Im nächsten Monatsbericht für den Mai kommt die Plattform Afranga dazu (Bis zu 16,8% Zinsen). Habe im Mai 5.000€ bei Afranga eingezahlt und investiert. Es gab bereits erste Zinszahlungen. Hier gibts erste Screenshots.

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2021 P2P-Anlage.de      
.