Meine P2P-Renditen im vierten Quartal 2021

In diesem Artikel geht es um die erzielten Renditen im 4. Quartal 2021 bei vielen Plattformen wo ich investiert bin.

Bondora schneidet im vergangenen Quartal am Besten ab mit einer Rendite von 80,7 % p.a. Grund dafür sind die vielen Inkassorückzahlungen. Auf dem zweiten Platz steht Finbee mit 41,4% p.a.
Afranga landet mit 26,7% p.a. auf dem dritten Platz.

Alle Quartalsrenditen entsprechen Renditen per annum, also hochgerechnet aufs Jahr. Wichtig ist auch das alle Renditen nach Ausfällen berechnet werden. Es sind also reale und tatsächlich erzielte Renditen.

Lendermarket Rendite

Lendermarket

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
+16,1% +14,1% +17,9 % +18,6 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
+16,7 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
+14,0 % +14,0 % +13,0 % +13,0 %

Sehr gute 18,6% Rendite waren es im vierten Quartal 2022. Die Rendite liegt höher als die Verzinsung da ich bei der Cashback-Aktion mitgemacht hatte. Das zieht die Rendite nach oben. Ich hatte eine 5-stellige Summe im November 2021 eingezahlt und dafür im Dezember 2% Cashback erhalten.

    Oktober: Rendite von 13,6% p.a.
    November: Rendite von 18,8% p.a. (Mehrere Zinsen die im Oktober geplant waren sind erst im November gezahlt worden)
    Dezember: Rendite von 23,5% p.a. (2% Cashback-Auszahlung)

Das ergibt eine überdurchschnittliche Rendite von 18,6% für das ganze Quartal.

Bei Lendermarket gibt es ganz neu jetzt auch Kredite von nur noch 10% Zinsen bei finnischen Darlehen. Aber spanische und polnische Kredite gibts auch weiterhin für 14% Zinsen. Ich investiere zur Zeit nur in Kredite mit 14% Zinsen. Deswegen liegt so auch meine Prognose für die nächsten Quartale bei 14%. Sollte es aber eine Cashback-Aktion geben könnte die Rendite natürlich auch höher ausfallen

Bei der Laufzeit achte ich das ich nur in Darlehen mit einer Laufzeit von maximal 3 Monaten investiere, weil es keinen Zweitmarkt gibt.

Inzwischen bin ich nun schon seit über 2 Jahren bei Lendermarket investiert. Weil ich bei der Neukundenaktion (1% über diesen Link für Neukunden) am Anfang selber mitgemacht hatte, und immer wieder auch bei weiteren Cashback-Aktionen mitmache, kann ich bei Lendermarket Renditen überhalb der angebotenen Zinsen erwirtschaften. Auch für 2022 erwarte ich weitere Cashback-Aktionen. Solange Creditstar weiterhin wachsen will werden sie vermutlich weitere Aktionen anbieten.

Im Dezember 2021 hat Creditstar den lange erwarteten auditierten KPMG Bericht für das Jahr 2020 veröffentlicht, der bereits im August 2021 geplant war.

Aktuell gibt es immer noch den 1% Bonus für neue Anleger. Dafür müssen sich neue Anleger über diesen Empfehlungslink bei Lendermarket anmelden.
Achtung: Wer sich einfach über die Startseite von Lendermarket neu anmeldet, bekommt nicht den 1% Bonus. Es muss ein Empfehlungslink sein.
Es gibt für alle Einzahlungen der ersten 60 Tage nach der Anmeldung diesen 1% Bonus ganz automatisch. Ich hatte den Bonus selber genutzt und 50€ Bonus erhalten da ich 5.000€ eingezahlt hatte. Den Bonus gibt es für neue Anleger und gilt für die ersten 60 Tage nach Anmeldedatum.

Jetzt auch bei Lendermarket investieren+1% Bonus für neue Anleger in den ersten 60 Tagen über diesen Link

 

Bondora Rendite

Bondora

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
-4,0 % -19,2 % -19,0 % + 80,7 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
+ 13,5 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
+30,0 % +27,0 % +25,0 % +22,0 %

Erwartet hatte ich im 4. Quartal eine gute Rendite von ca. 50% p.a.
Es wurden dann noch viel bessere 80,7% p.a.

Dafür gab es 2 Hauptgründe:
➡ In Estland sind gab es Rekordmonate bei den Zinsen und sehr viele Zahlungen aus dem Inkasso. Grund dafür ist die estnische Rentenreform, wo sich die Esten einen Teil der Rente schon vor dem Rendtenalter auszahlen lassen können. Sehr viele Esten haben davon Gebrauch gemacht. Allein am ersten Tag haben 12% aller Esten diese Zahlungen auf ihr Konto erhalten. Die Einmalauszahlungen sorgen dafür das plötzlich sehr viel Kapital verfügbar ist. Viele haben deshalb ihre Kredite vorzeitig abbezahlt oder ausgefallene Kredite abbezahlt.

➡ Der zweite Effekt ist das ich in den Monaten davor stark negative Renditen hatte, wegen neuer ausgefallener Darlehen. Und mittlerweile sind alle zu 100% als Verlust abgeschrieben. Das bedeutet das ab jetzt wenn es mehr Zahlungen aus dem Inkasso gibt als neue Kredite dazukommen es zu sehr guten Renditen kommen wird. Also: Die Ausfälle bei Bondora sind gesunken und die erhaltenen Zinsen deutlich gestiegen.

Prognose:
Ich erwarte eine Rendite von ca. 30% p.a. im ersten Quartal. Die Rendite wird nahe am durchschnittlichen Zins liegen. Und dieser liegt bei über 38% zur Zeit.

Jetzt auch bei Bondora investieren+ 5€ Startbonus über diesen Link für neue Anleger

 

Finbee Rendite

Finbee

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
+34,3 % +34,2 % +31,0 % +41,4 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+35,2 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
+28,0 % +26,0 % +24,0 % +23,0 %

Es gibt ungklaubliche Erfolge beim Inkasso bei Finbee. Es funktioniert wirklich bei den meisten Darlehen. Selbst wenn Darlehen ausfallen gibt es nach und nach Zahlungen. Obwohl ich in neue Kredite ivnestiere sinkt die Inkassosumme.

Bei sehr guten 23% Zinssatz kommen dann noch zusätzlich die Zahlungen aus dem Inkasso die bereits komplett abgeschrieben wurden. Diese erhöhen die Rendite sehr stark. Besonders der Dezember war hier sehr stark. Da betrug die Rendite 52,6% p.a. wegen hoher Inkassozahlungen.

Die Monatsrenditen bei Finbee:

    Oktober 2021: 32,9 % p.a.
    November 2021: 38,8 % p.a.
    Dezember 2021: 52,6% p.a. (Viele Zahlungen aus dem Inkasso)

Ich investiere in neue Kredite bei Finbee mit D-Rating. diese haben Zinssätze von deutlich über 20% Zinsen.

Prognose: Für 2022 gehe ich eigentlich nicht mehr davon aus das die Inkassosumme sinken wird da ich in neue Kredite investiere. Im besten Fall bleibt diese stabil. Dann wäre das immer noch eine gute Rendite von über 23%.

Jetzt auch bei Finbee investieren

 

Omaraha Rendite

Omaraha

Q1 2021 Q2 2021 Q4 2021 Q4 2021
+16,7 % +19,9 % +15,5 % +19,8 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+18,0 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
+13,0 % +14,0 % +14,0 % +14,0 %

Bei Omaraha lief es im 4. Quartal 2021 sehr gut. Mittlerweile erhalte ich an manchen Monaten mehr als 3.000€ an Zinsen.
Die Verluste (Kredite mit mehr als 100 Tagen Verzug werden automatisch alle verkauft) lagen in den 3 Monaten auch sehr niedrig zwischen 400-800€.

omaraha-rendite-q4-2021

Gewinn nach Ausfällen im 4. Quartal:
Oktober 2021: 2.406,31€
November 2021: 2.579,48€
Dezember 2021: 2.356,82€

Nur 21% der erhaltenen Zinsen gingen für Ausfälle drauf. Das waren im 4. Quartal sehr gute Zahlen.

Knapp 20% Rendite p.a. hab ich im 4. Quartal verpasst. Dennoch habe ich nicht mit so guten Renditen gerechnet. Omaraha selber zeigt mir eine Rendite in den letzten 12 Monaten von 26,9 bzw. 21,0% an. Ich schaue aber nur auf meine selber errechneten realen tatsächlichen Renditen.

Omaraha ist eines meiner langfristigen Anlagen. Denn es gibt keinen Zweitmarkt und Kredite werden häufig immer wieder verlängert. Sodass ich gezwungen bin, alle Kredite bis zum Ende zu halten. Wenn eine Krise kommen sollte kann ich nicht schnell reagieren und die Ausfälle können schnell die Zinsen übersteigen.

Da manche Darlehen immer wieder verlängert werden muss ich wohl ca. 7 Jahre einplanen wenn ich komplett aussteigen will.

Seit einigen Monaten kann ich meine Rückflüsse nicht mehr komplett reinvestieren da es weniger interessante Angebote gibt (Rendite/Risiko). Deswegen sinkt das Portfolio leicht.
Eine Prognose der Renditen ist sehr schwer. Aber dauerhaft 20% Rendite bei Omaraha sind zur Zeit nicht möglich. Es gibt sehr selten 2 gute Quartale hintereinander. Deswegen rechne ich wieder mit einem schwächeren 1. Quartal 2022.

Jetzt auch bei Omaraha investieren

 

 

Esketit Rendite

Esketit

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
+16,7 % +16,7 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 6 Monaten:
+16,7 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
12,0 % +12,0 % +12,0 % +12,0 %

Bei Esketit betrug die Rendite im 4. Quartal 16,7% p.a.
Die Rendite ist höher als die Verzinsung weil ich den Neukundenbonus ausgenutzt hatte und den Hauptteil am Anfang des 4. Quartals ausgezahlt bekommen hatte.

Immer wenn es Aktionen oder Cashback gibt versuche ich das auszunutzen um meine Rendite zu erhöhen. So hatte ich damals gleich am Anfang mehr eingezahlt um möglichst viel von 1% Neukunden-Bonus zu profitieren.

Die Rendite war genauso hoch wie im 3. Quartal 2021. Im Schnitt erhalte ich 12,1% Zinsen bei Esketit. Deswegen rechne ich auch in den nächsten Quartalen mit ca. 12% Rendite.
Meine aktuelle Portfolio-Verteilung habe ich in diesem Artikel im Detail veröffentlicht. Das meiste hab ich in spanische Darlehen. Etwa 7% in Jordanien und aktuell 1% in tschechische Darlehen investiert.

Auf der Esketit-LIVE-Portfolio Seite sieht man täglich mein aktuellen Esketit Kontostand auf meinem Ziel zu dem 100.000€ Portfolio.

Es gibt sehr viel Auswahl auf dem Erstmarkt. Immer noch gibt es genügend Kredite auf dem Erstmarkt. Aber Esketit wächst rasant. Alleine im Januar 2022 investierten Anleger fast 5 Mio. € in Darlehen.

Einen großen Vorteil sehe ich an dem kostenlosen Zweitmarkt. Der ist sehr liquide und funktioniert ganz ohen Gebühren. Für nur 0,5% Abschlag kann jeder Anleger auf Wunsch sehr schnell Kredite verkaufen und so auch vorzeitig aussteigen falls sehr dringend Kapital benötigt wird.

Creamfinance hat aktuelle Zahlen zu den ersten 3 Quartalen des Jahres 2021 veröffentlicht. Und die Zahlen sehen meiner Meinung nach sehr gut aus. Nach einem Verlust im Jahr 2020 gab es einen Gewinn von 2,2 Mio. € in den ersten 9 Monaten des Jahres 2021.
Wer sich selber ein Bild von den Zahlen machen möchte kann das hier tun.

Auch diese Zahlen haben dazu geführt das ich das Portfolio bei Esketit auf 100.000€ erhöhe.

Esketit bietet 1% Bonus für neue Anleger. Dafür müssen sich neue Anleger über diesen Empfehlungslink anmelden.
Achtung: Wer sich einfach über die Startseite von Esketit neu anmeldet, bekommt nicht den 1% Bonus. Es muss ein Empfehlungslink sein. Es gibt für alle Einzahlungen der ersten 90 Tage nach der Anmeldung diesen 1% Bonus.

Jetzt auch bei Esketit investierenEs gibt 1% Cashback für neue Anleger für alle Investitionen der ersten 90 Tage über diesen Link!

 

Afranga Rendite

Afranga

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
+9,0 % +18,5 % + 26,7 %
Zunkunft

Rendite in den letzten 9 Monaten:
+18,1 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
+13,0 % +12,0 % +12,0 % +12,0 %

Im 4. Quartal war es mir möglich eine Rendite von sehr guten 26,7% p.a. zu erzielen.
Jetzt werden viele sagen das es unmöglich ist da die Zinsen doch bei Maximum 18% lagen.
Das ist auch korrekt. Ich habe zu Beginn vermehrt in diese sehr hoch verzinsten Kredite investiert, da ich ahnte das es diese nicht sehr lange geben würde. Diese Darlehen lagen im Bereich von 16-18% Zinsen. Später dann auch bei 14%. Aktuell gibt es nur noch Kredite in Höhe von 12% Zinsen.

Ich habe mich dann entschieden alle Kredite oberhalb von 12% Zins auf dem Zweitmarkt zu verkaufen. So habe ich mehrere Prozent Aufschlag erzielen können. Da die Kredite auch bis zu 2 Jahre liefen, waren andere Anleger bereit mir dafür mehrere Prozent Aufschlag zu bezahlen.

Mein Nachteil ist jetzt das ich nur noch Kredite in Höhe von 12% Zinsen im Portfolio habe und einen einmaligen Gewinn erzielt durch den Verlauf.
Die Käufer haben einen einmaligen Verlust erzielt und aber nun sehr hohe Zinsne im Portfolio.

Deswegen rechne ich in der Zukunft bei mir nur noch zwischen 12-13% Rendite.

Jetzt auch bei Afranga investierenEs gibt Kredite mit 14% Zinsen!

 

Mintos Rendite

Mintos

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
+21,7 % +13,8 % +7,7 % +8,9 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+13,0 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
+9,0 % +10,0 % +10,0 % +10,0 %

Zum zweiten mal in Folge konnte ich nur noch einstellige Renditen bei Mintos erzielen. Grund dafür sind die stark sinkenden Zinsen bei Mintos. Viele Kreditgeber bieten nur noch einstellige Zinsne an. Erwartet hatte ich 10%. Nun sind es sogar noch weniger geworden.

In den letzten Quartalen habe ich bei Mintos weiter reduziert. Ich finde bei den meisten Kreidtgebern stimmt das Risiko/Rendite Verhältnis nicht mehr. Und in die risikoreichsten Kreditgeber will ich nicht investieren.

Deswegen investiere ich in kurze Laufzeiten um dann schneller umzuschichten zu können falls die Zinsen wieder steigen sollten.

Leider ist eine Zinserhöhung ausgefallen. Normalerweise steigen die Zinsen zum Ende des Jahres. Das war im vierten Quartal bei Mintos nicht so.

Bei Mintos wurde die Einführung der Notes verschoben und wird vermutlich im Laufe diesen Jahres eingeführt.

Gewinne habe ich bei Mintos in 5-stelliger Höhe erhalten. In „Recovery“ sind bei mir nur 0,01% vom bereits erhaltenen Profit.

Prognose: Für das Jahr 2022 erwarte ich weiterhin niedrige Renditen, welche die 10% vermutlich nicht mehr übersteigen werden.

Jetzt auch bei Mintos investierenMintos hat bereits über 469.000 Anleger.

 

Moncera Rendite

Moncera

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
+10,2 +11,8% +11,1 % +11,4%
Zunkunft

Rendite in den letzten 12 Monaten: (p.a.)
+11,1 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
+9,0 % +9,0 % +9,0 % +9,0 %

Bei Moncera konnte ich vermutlich zum letzten mal 2-stellige Renditen erzielen. Denn die 12% Kredite gibt es nicht mehr im Portfolio. Diese wurden mir alle abgakauft,

Aufgrund der niedrigen Zinsen reduziere ich weiter mein Portfolio bei Moncera. Ich werde Moncera aber in Zukunft für größere Summen nutzen welche ich für paar Monate parken will.
Also als Zwischenstation für wenige Monate. Durch den Sofort Ausstieg, den ich auch schon 2 mal getestet hatte kann ich so günstig und auf einen Schlag aussteigen.

1-Klick Sofort-Ausstieg in den ersten 2 Wochen kostenlos
In den ersten 14 Tagen kostet der Ein-Klick-Ausstieg nichts. So kann Moncera erstmal 2 Wochen getestet werden. Danach kostet die Nutzung des Ein-Klick-Ausstiegs regulär einmalig 0,5%.

Jetzt auch bei Moncera investieren30 Tage Rückkaufgarantie + Bis zu 9% Zinsen + Ein-Klick- Ausstieg

 

HeavyFinance Rendite

HeavyFinance

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
+9,8 % +9,2 % +10,2 % +8,1 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+9,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
+10,0 % +10,0 % +10,0 % +10,0 %

Bei Heavyfinance habe ich nun die ersten 2 Ausfallkredite. Wenn Heavyfinance es schafft die Verzugszinsen einzutreiben werden die Renditen steigen. Denn für jeden Tag Verzug erhalten Anleger 0,1% Zinsen. Also einen Zinssatz von 36,5%. Wenn der Kredit aber endgültig ausfällt wird Heavyfinance die Sicherheit inter dem Kredit verkaufen. Meist handelst es sich dabei um große Maschinen.

Jetzt auch bei HeavyFinance investierenInvestitionen in große Maschinen

 

Lenndy Rendite

Lenndy

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
+8,7 % + 256,2 % +11,0 % -104,9 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+27,1 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
-100,0 % -100,0 % -100,0 % -100,0 %

Im dritten Quartal habe ich so gut wie gar nicht mehr auf dem Zweitmarkt mit Kreditanteilen bei Lenndy gehandelt. Dadurch gab es keine Gewinne und nur noch die Abschreibungen.
Auszahlungen gibt es auch keine mehr. Weiterhin wird die komplette Summe bei Lenndy nach und nach als Verlust abgeschrieben.

Im vergangenen Quartal betrug die Rendite aufs Jahr gesehen -104,9% wegen der Abschreibungen.

Prognose: Der Handel am Zweitmarkt ist zum Stillstand gekommen. Deswegen erwarte ich das es in den nächsten Quartalen weiterhin stark negative Renditen.

Jetzt auch bei Lenndy investieren

 

Monestro Rendite

Monestro

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
+0,0 % + > 1000 % +8,1 % + 8,5 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+ > 1000,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2022
+9,0 % +9,0 % +10,0 % +10,0 %

Beim neuen Monestro investiere ich weiterhin in Kredite mit Rückkaufgarantie. Diese haben 10%-11% an Zinsen. Im vergangenen Quartal lag die Rendite bei 8,5 % p.a.
Ich investiere in die kürzesten Kreditlaufzeiten die es bei Monestro gibt.

Jetzt auch bei Monestro investieren

 

IUVO Group Rendite

Iuvo Group

Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021 Q4 2021
-100 % -100 % -100 % + 26,3 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
– 100 %   

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+12,0 % +12,0 % +12,0 % +12,0 %

Ich habe mich entschieden wieder bei IUVO Group zu investieren. Mein einzigster Monify Kredit (19,58€) ist bereits vollständig als Verlust abgeschrieben.

Jetzt auch bei IUVO Group investierenIUVO Group hat schon über 25.000 Anleger

 

NeoFinance Rendite

NeoFinance

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+0,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q4 2021 Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022
+0,0 % +1,0 % +3,0 % +5,0 %

Positive Renditen sind bei NeoFinance in Sichtweite

Jetzt auch bei NeoFinance investieren

 

Finbee Tschechien Rendite

Finbee Tschechien

Q4 2020 Q1 2021 Q2 2021 Q3 2021
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %
Rechner

Rendite in den letzten 12 Monaten:
+0,0 %

Zunkunft Prognose der nächsten Quartale:

Q1 2022 Q2 2022 Q3 2022 Q4 2021
+0,0 % +0,0 % +0,0 % +0,0 %

Es gab im vierten Quartal kaum noch Buchungebn. Meine Hoffnung ist das Finbee Tschechien komplett das Portfolio mit Verlust verkauft und die Anleger, wenn auch mit Verlusten so auszahlt, damit das Kapital abgeschlossen werden kann.

Fazit:
Insgesamt war das vierte Quartal ein erfreuliches Quartal. Die fantastische Rendite bei Bondora kam nur zustande wegen der massiven Rückzahlungen aufgrund der Rentenreform in Estland und war eine einmalige Sache. Nun sind 100% bei Bondora abgeschrieben und die zukünftigen Renditen werden wieder gut aussehen. Bei Mintos lief es weiterhin sehr schwach wegen des Zinstiefs.

Ausblick auf den Rest des Jahres:
Allgemein gibt es ein Zinstief bei vielen Plattformen. Ich hoffe das es bei Esketit die Zinsen stabil bleiben mit im Schnitt 12% wo ich das Portfolio auf 100.000€ steigern möchte.

Das nächste Quartalsupdate kommt dann Ende April/Anfang Mai für das 1. Quartal 2022 hier online.

 

Kommentare: 4

Antwort hinterlassen »

 
 
 

Ich bin ja mal gespannt, ab wann Neofinance bei dir Geld abwirft. Ich selber habe 50k dort investierte, fahre aber eine völlig andere Strategie.

Ich verkaufe alle Darlehen, deren letzte Zahlung mehr als 60 Tage zurückliegt, über den Zweitmarkt, angefangen mit 2 % Rabatt, was ich dann schrittweise erhöhe. Spätestens bei 20 % Rabatt hat man fast alles los, viele Kredit gehen auch schon mit einstelligen Rabatten weg. Die dadurch entstehenden Zweitmarktverluste machen meist zwischen 15 und 25 Prozent der erhaltenen Zinsen im Monat aus.

Der einzige Nachteil ist, dass das automatische Entfernen vom Zweitmarkt bei Zahlungseingang manchmal nicht funktioniert und es so vorkommt, dass Kredite verkauft werden, die gar nicht mehr in Verzug sind. Habe diesen Bug bereits dem Support gemeldet, hoffe die beheben das Problem bald.

Ich komme so auf eine Rendite von ca. 12 % im Monat (Quellsteuer nicht berücksichtigt). Aufgrund der sich stetig verbessernden Portfolioqualität gehe ich davon aus, dass die Rendite im Laufe der Zeit noch steigen wird. Investiere in Kredite ab 19 % Zinssatz.

Gruß
Leo

 

Antworten

     

    Hallo Leo,

    deine Strategie hört sich interessant an. Das gleiche habe ich bei Bondora ganz am Anfang auch so gemacht, sodass ich nie Kredite mit vielen Tagen in Verzug hatte, weil ich alle verkauft hatte.
    Diese Strategie hat damals auch gut funktioniert bei Bondora.

    Wenn du jetzt schon so 12% Rendite nach Ausfällen schaffst, wird das die Untergrenze sein, da wie du sagst verbleiben bei dir die guten pünktlichen Zahler und werden mit der Zeit die Rendite erhöhen.

    Ich hab bisher keinen einzigen Ausfall-Kredit bei NeoFinance verkauft, bin aber schon länger am überlegen einige zum Verkauf anzubieten.

    Vorher möchte ich aber alle meine Ausfallkredite auswerten um zu sehen wie viel wieder zurück kommt.

    Was zeigt den NeoFinance dir an bei „Annual return on investment (XIRR)“ ?
    Bie mir sind es derzeit 10,92%.

    Ich habe gerade nachgeschaut. Ich bekomme immer mehr Einnahmen aus Ausfallkrediten.
    Anteil der „Procedural interest for investment“ + „Return of overdue investments’ interest“ zu den gesamten Einnahmen:
    1Q 2019: 0,2%
    2Q 2019: 0,5%
    3Q 2019: 0,7%
    4Q 2019: 1,4%
    1Q 2020: 2,8%
    2Q 2020: 3,1%
    3Q 2020: 11,8%
    4Q 2020: 6,9%
    1Q 2021: 10,1%
    2Q 2021: 10,3%
    3Q 2021: 12,4%
    4Q 2021: 15,3%

    Im 4. Quartal waren also schon über 15% aller Einnahmen die aus ausgefallenen Darlehen. Das finde ich schon viel. Vor allem da ich seit über 3 Jahren nichts mehr bei NeoFinance eingezahlt habe.

    Im 4. Quartal 2021 habe ich von den Ausfallkrediten alleine schon 4% p.a. Rendite an Zinsen erhalten. Das finde ich erstaunlich viel.

    Über NeoFinance werde ich aber in den nächsten Wochen weitere Auswertungen machen. Danke für deinen Input.

    Grüße Andreas

     

    Antworten

 

Angezeigt werden mir 12,18% XIRR.

Als ich im August 2019 angefangen habe, habe ich meine Kredite allerdings noch an Neofinance direkt verkauft, da ich damals nicht wusste, dass man sie über den Zweitmarkt sehr viel günstiger loswerden kann.

Auf Zweitmarktverkäufe habe ich erst im September 2020 umgestellt. Hätte ich das von Anfang an so gemacht, wäre der XIRR jetzt sicherlich noch ein wenig höher.

Aktuell haben bei mir 92 % der Kredite in den letzten 30 Tagen eine Zahlung getätigt, 7 % sind im Bereich 31-60 Tage und nur 0,77 % im Bereich 61-90 Tage. Late und procedural interest Zahlungen bekomme ich dementsprechend so gut wie gar keine.

Generell ist Neofinance (neben Finbee) aufgrund der vielen verschiedenen Möglichkeiten eine meiner absoluten Lieblings-P2P-Plattformen. Nur den anfangs beschriebenen Zweitmarkt-Bug müssen sie endlich mal beheben, da mich das schon immer mal wieder ein paar Euro kostet …

Gruß
Leo

 

Antworten

     

    Hallo Leo,

    die angezeigten 12,18% sind sehr gut vor allem da du nur noch die besten Kredite im Portfolio hast. Der Wert sollte also mit der Zeit deutlich steigen.

    Deine Strategie ist sehr interessant. Ich könnte mir vorstellen das ich das bald auch so mache wie du oder erstmal teste mit wie viel Abschlag die Kredite so verkauft werden können.

    Ja der Bug ist nervig. Hoffentlich wird der bald behoben.

    Grüße Andreas

     

    Antworten

 

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2022 P2P-Anlage.de      
.