P2P Portfolio Update Juli 2022: 20,1% Rendite

Über alle P2P-Plattformen in welche ich investiert bin, lag die Rendite im Juli 2022 bei 20,1% p.a.

Die berechnete Rendite ist die Netto-Rendite des P2P-Portfolios nach Ausfällen und Abschreibungen.

Mit den Einnahmen im Juli 2022 bin ich sehr zufrieden. Bis zum Ende des Jahres sollten die Einnahmen bei Esketit auf 1.000€ monatlich steigen.

Erwartet hatte ich eine Rendite zwischen 14-19%. Es sind dann doch knapp über 20% Rendite geworden.

Meine bisherige P2P Gesamtrendite und eine Prognose der nächsten Monate

Die letzten 3 Monate:

Mai 2022

Juni 2022

Juli 2022

+30,4 %

+16,1 %

+20,1 %

Rechner

Gesamtrendite in den letzten 3 Monaten:

+22,2 % p.a.   

Zunkunft Rendite-Prognose der nächsten Monate:

August 2022 September 2022 Oktober 2022

17-22%

13-18%

12-17%

Im Juli gab es zum 6. mal in Folge eine negative Abschreibung. Das heißt das ich mehr Kapital von bereits abgeschriebenen Darlehen erhalten habe als neue Darlehen

Bei Finbee habe ich über 400€ Inkassozahlungen erhalten und diese als Einnahme gutgeschrieben, da ich diese Kredite bereits in der Vergangenheit als Ausfall abgeschrieben hatte. Ebenfalls negative Abschreibungen hatte ich bei Bondora und Finbee Tschechien.

Aber nicht bei allen P2P Plattformen sank die Inkassosumme. Bei den P2P Plattformen Mintos, HeavyFinance und NeoFinance habe ich im Juli 2022 Kredite in Verzug mit Verlusten abgeschrieben.

Insgesamt gab es jedoch über alle Plattformen hinweg mehr Rückzahlungen aus dem Inkasso als neue Inkassokredite.

Ausblick: Die zweite Jahreshälfte wird auf jeden Fall schlechter abschneiden als die erste Jahreshälfte. Der August 2022 scheint auch noch recht stark zu werden. Aber danach gehe ich von sinkenden Renditen aus.

Hier gibt es übersichtlich alle Monatsrenditen seit dem Jahr 2011 aufgelistet.

Das Jahr 2022 könnte mein bestes Renditejahr seit 11 Jahren werden

strategiewechsel

Nach den dersten 7 Monaten im Jahr 2022 liegt meine Rendite aktuell bei:

2022/Januar – Juli: +24,3% p.a.

Um einen neuen Jahresrekord zu erzielen bräuchte ich eine Rendite von 21,8%. (Meine bisherige beste Jahresrendite war 2016 mit 21,7%, siehe hier) Um das zu erreichen müsste meine P2P Rendite in den restlichen 5 Monaten des Jahres im Schnitt bei 18,4% p.a. liegen. Das wäre wenn die Zinsen hoch bleiben, es keine höheren Ausfälle geben würde und vielleicht noch ein paar Cashback Aktionen geben sollte schon machbar.

Hier ein Auszug meiner P2P-Einnahmen im Juli von einigen Plattformen:

Einnahmen im Juli 2022:

P2P PlattformBrutto-EinnahmenAbschreibungNetto-Einnahmen
finbee +775,68 € +442,77 € +1218,45 €
Mintos +667,68 €
-2,60 € +665,08 €

Esketit+469,76 €
-0,00 € +469,76 €

Bei Finbee gab es eine negative Abschreibung da ich bereits zu 100% alle Kredite mit mehr als 60 Tagen in Verzug vollständig als Verlust abgeschrieben habe, und sich diese Inkasso-Summe um 442,77€ verringert hat.

Bei Finbee habe ich insgesamt (in 7 Jahren) nun schon 141.317,86 € an Zinsen erhalten. (138.373,59€ + 2.944,27€).

Den Höchststand meiner Investitionen bei Finbee war im Juni 2019. Damals hatte ich 170.000€ auf der Plattform investiert, weil es damals deutlich höhere Zinssätze gab und die Rendite höher ausfiel. Außerdem war die Transparenz sehr gut.

Seit Juni 2019 verringere ich nun meine Investitionen bei Finbee aufgrund niedrigere Rendite und fehlender Transparenz.

Zum Beispiel wird seit 2019 der „falsche“ Zinssatz bei Finbee angezeigt, was wohl die wenigsten Anleger wissen. Wenn bei einem Kredit „26% Zinssatz“ steht, ist dies nur der Zinssatz den der Kreditnehmer zahlt. Der reale Zinssatz für Anleger wird nicht angezeigt und liegt teilweise mehrere Prozent niedriger und wird nirgendwo ausgewiesen.

Der reale Zinssatz liegt teilweise bis zu 4% niedriger als angezeigt. Ein Kredit mit angezeigtem Zinssatz von 26%, zahlt teilweise nur 22% Zinsen. Dies ist auch ein Grund warum ich bei Finbee weiter reduziere.

Bei Mintos immer noch geringe Summen in Eintreibung

Bei Mintos liegt meine Summe in Recovery nur bei 17,65€. Und das nach 7,5 Jahren Investment. Das meiste ist in Claims investiert, welche jetzt nicht mehr handelbar sind. Ich kann also mein Investment nicht vorzeitig verkaufen, sondern muss die Kredite bis zum Ende der Laufzeit halten.

Mein Mintos Portfolio im Juli 2022

Ab August 2022 werde ich mein komplettes Mintos Creditstar Portfolio mit monatlich 5% Verlust abschreiben

Aufgrund der Zahlungsverzögerungen von Creditstar auf der Mintos Plattform werde ich ab August 2022 mit der Abschreibung aller Creditstar Kredite auf Mintos beginnen.

Ich hatte bereits im Juli 2022 hier berichtet das Creditstar bei Mintos die fälligen Zahlungen nicht pünktlich geleistet hatte.

Wenn ein ganzer Kreditgeber ausfällt, gehe ich so vor, das ich 20 Monate lang jeden Monat 5% der ausstehenden Kreditsumme als Verlust abschreibe. Nun ist Creditstar ja kein richtiger Ausfall. Denn es gibt jetzt seit August 2022 wieder regelmäßige Zahlungen auf der Mintos Plattform und die „Pending Payments“ steigen nicht mehr, sondern sollen spätestens am Ende des Jahres zurückgezahlt werden.

Dabei handelt es sich um 8,3 Mio. € welche von Creditstar statt Ende Juli 2022 nun spätestens am Ende des Jahres an die Anlager bei Mintos zurückgezahlt werden sollen.

Trotzdem habe ich mich dazu entschieden das ich beginne mein Creditstar Investment bei Mintos abzuschreiben, weil fällige Zahlungen nicht an Mintos geleistet wurden.

Stichtag: 31.07.2022:

Mein Creditstar Portfolio
bei Mintos

Summe

Mein gesamtes Creditstar Portfolio bei Mintos (31.07.2022)

4348,00 €

---> Davon in Kredite investiert 1549,56 €
---> Davon in Pending Payments 2798,44 €
Monatliche Abschreibung als Verlust ab August 2022 (5%):217,40 €

Weil es Creditstar finanziell gut geht und sie weiter Gewinne erwirtschaften, gehe ich davon aus sie nur kurzfristig an Liquiditätsmangel leiden. Im Dezember wird es eine weitere neue Anleihe geben. Vermutlich dann mit größeren Summen und höheren Zinssätzen um die dann fälligen 8,3 Mio. € an die Mintos Anleger auszuzahlen.

Wenn meine ausstehenden Creditstar Zahlungen dann im Dezember 2022 bezahlt werden, werde ich die bis dahin abgeschriebene Summe wieder als Guthaben gutschreiben.

Neben Mintos bin ich auch auf Lendermarket in Creditstar Kredite investiert. Da bei Lendermarket aber alle Zahlungen pünktlich eintreffen, werde ich mein Investment bei Lendermarket nicht abschreiben. Erst wenn es die Rückkaufgarantie nach 60 Tagen nicht mehr greifen sollte, würde ich beginnen das Investment abzuschreiben. Davon gehe ich aber nicht aus. Bisher läuft es bei Lendermarket alles wie immer.

Bei den meisten Plattformen ist bereits der Hauptteil der Kredite in Verzug als Verlust abgeschrieben:

PlattformAnteil der abgeschriebenen Darlehen
Mintos14,8% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

-85,2% gegenüber dem Vormonat
Bondora100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,0% gegenüber dem Vormonat
EsketitKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Finbee100,0% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,0% gegenüber dem Vormonat
LendermarketKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
AfrangaKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
OmarahaKeine Darlehen mit mehr als 100 Tagen in Verzug.
Werden automatisch mit Verlust von Omaraha verkauft
HeavyFinance50,3% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+7,9% gegenüber dem Vormonat
Iuvo Group100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben
MonceraKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
SwaperKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
MonestroKeine Darlehen mit mehr als 60 Tagen in Verzug
Lenndy100% des kompletten Kapitals bei Lenndy bereits abgeschrieben
(Investiert + Nicht investiert)

+0,0% gegenüber dem Vormonat
Viventor100% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben
NeoFinance94,2% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+1,7% gegenüber dem Vormonat
Finbee Tschechien100,0% aller Darlehen mit mehr als 60 Tagen Verzug bereits abgeschrieben

+0,0% gegenüber dem Vormonat

Verhältnis P2P Gewinne zu den monatlichen Abschreibungen:

Im Juli 2022 gab es eine negative Abschreibung
Zu den erhaltenen Zinsen kamen 8% von negativen Abschreibungen hinzu
Von allen Zinsen + Zweitmarktgewinnen kamen also noch 8% durch Inkassozahlungen hinzu

Beispiel:

    —> 80€ durch negative Abschreibungen insgesamt bei allen Plattformen
    —> 1000€ Gewinne insgesamt bei allen Plattformen
    —> Nettogewinn: 1080€

Bei einem Wert von 100% würden alle erhaltenen Gewinne für monatliche Abschreibungen weg gehen und die Rendite würde 0% betragen. Bei einem Wert von über 100% wäre die Rendite negativ.
Also: Je geringer der Anteil desto besser.

Obwohl ich wieder etwas höhere negative Abschreibungen hatte, hat dies nicht eine bessere Rendite gebracht. Der Grund ist das in den Vormonaten viele Cashbackzahlungen hatte.

Der Grund für die schwächere Rendite trotz höherer negativer Abschreibungen liegt an den deutlich niedrigeren Zinseinnahmen.

Meine P2P-Anlage Rendite im Vergleich zum MSCI World:
Der MSCI World Index (inklusive Ausschüttungen) hatte im Juli 2022 eine sehr gute Rendite von +9,9%. Aufs Jahr gesehen entspricht dies einer Rendite von +118,8% p.a.
Im Vergleich dazu hat mein verwaltetes P2P Portfolio im Juli 2022 nach allen Abschreibungen und Zweitmarktgewinnen/Verlusten eine Rendite von 20,1% p.a. bei der P2P-Anlage erzielen können.

Quelle: Meine P2P-Anlage Rendite im Vergleich zum MSCI World Index (inklusive Reinvestiton der Ausschüttungen) Quelle: Justetf.com

Der Stand am Ende Juli 2022 sieht so aus:

  1. Meine P2P Rendite: Von 100 Punkten auf jetzt 573 Punkte
  2. MSCI World: Von 100 Punkten auf jetzt 348 Punkte

Fazit:

Bisher läuft das Jahr 2022 hervorragend. Aber die Monate mit negativen Abschreibungen sind wohl jetzt vorbei. Trotzdem könnte 2022 wirklich ein neues Rekordjahr werden, was ich nie für möglich gehalten habe.

Bei einem kleineren P2P Portfolio ist eine Rekordrendite schon möglich, aber je besser diversifiziert das P2P Portfolio, desto schwerer sind Rekordrenditen wie 2016 und 2017.

Der nächste Rendite Monatsbericht erscheint im Laufe des Septembers 2022 dann für den Monat August.

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2022 P2P-Anlage.de      
.