-->Swaper 2021 bis zu 16% Rendite

NeoFinance mit 0,12 Mio. Verlust im Jahr 2020

neofinance-logoNachdem ich mir letztes mal den Finanzbericht von Fellow Finance näher angeschaut habe, kommt heute der gerade erschienene Geschäftsbericht über das Jahr 2020 von NeoFinance dran.

NeoFinance wurde als „Paskolu Klubas“ im Jahr 2015 in Litauen gegründet und eine Vermittlerplattform zwischen Geldgeber und Geldnehmer. Kreditnehmer sind nur Privatpersonen aus Litauen. Anleger kann jeder aus Europa werden.

Der auditierte Jahresbericht für das Jahr 2020 ist hier einsehbar: https://cns.omxgroup.com/cds/DisclosureAttachmentServlet?showInline=true&messageAttachmentId=850164

Mein Ziel ist es aus den Berichten zu erkennen wie NeoFinance durch das Pandemiejahr 2020 gekommen ist. Dazu schaue ich mir anhand von 5 Kategorien die Ergebnisse an.

1. Kreditvolumen:

    2017: 9,0 Mio. €
    2018: 14,3 Mio. €
    2019: 18,6 Mio. €
    2020: 19,1 Mio. € (+2%)

Im Jahr 2020 hat NeoFinance einen neuen Jahresrekord bei vermitteltem Neukreditvolumen erzielen können. Während des Jahres gab es nur im April 2020 einen deutlichen Einbruch des Kreditvolumens:

neofinance-kreditvolumen-2020

Es gab also kaum Auswirkungen der Pandemie auf die Neukreditvergabe. Mittlerweile sind die Volumen sogar deutlich höher als noch vor Covid. Im gerade vergangenen März 2021 gab es ein neues Rekordhoch beim monatlich neu vermitteltem Kreditvolumen von 2,16 Mio €. Damit gehört NeoFinance zu den seltenen Plattformen, welche sogar höhere Volumen als noch vor Covid vermitteln.

2. Umsatz:

    2017: 0,48 Mio. €
    2018: 1,02 Mio. €
    2019: 1,73 Mio. €
    2020: 2,48 Mio. € (+44%)

Der Umsatz ist stark um 44% angestiegen. Grund dafür ist das immer größer werdende Portfolio. Da die Kredite mehrere Jahre bei NeoFinance laufen, steigt die gesamt ausstehende Portfolio immer weiter an. Und Gebühren nimmt NeoFinance nicht nur am Anfang der Kreditvergabe, sondern auch während der gesamten Laufzeit. Das führt dazu das der Umsatz stärker steigt.

3. Gewinn:

    2017: -0,80 Mio. €
    2018: -0,45 Mio. €
    2019: -0,84 Mio. €
    2020: -0,12 Mio. €

NeoFinance ist noch nicht profitabel. Trotz der Auswirkungen von Corona konnte ein nur geringer Verlust erzielt werden. Im Jahr 2021 stehen die Chancen gut, dass hier erstmals ein Gewinn ausgewiesen werden kann.

Aktuell arbeiten 30 Mitarbeiter bei NeoFinance. Es konnten im Jahr 2020 einige Einsparungen gemacht werden, sodass die Ausgaben gesunken sind. NeoFinance setzt vermehrt auf automatische Kreditvergabe. Nachdem die Bonität mittels KI (Künstlicher Intelligenz) ermittelt wird, werden nun auch teilweise Darlehen mittels automatischer Technik ohne menschlichen Eingriff oder menschlicher Prüfung automatisch vergeben.

4. Eintreibungsquoten sehr hoch aber fallend
Wenn bei NeoFinance Darlehen in Zahlungsschwierigkeiten kommen oder auch ausfallen, bedeutet dies noch lange kein Totalverlust für Anleger. Denn wird ein Kredit bei NeoFinance wegen Zahlungsverzug gekündigt, konnte NeoFinance in der Vergangenheit in den ersten 24 Monaten nach Kündigung bereits 39,1% des ausstehenden Kapitals wieder eintreiben. 3 Jahre nach Kreditkündigung konnten 58,8% für Anleger wieder eingetrieben werden.

Die Zahlen sind jedoch im Vergleich zum Vorjahr fallend. Vor einem Jahr konnte NeoFinance noch 47,3% in den ersten 2 Jahren eintreiben. Dabei spielt sicherlich auch Covid eine Rolle. Es dauert nun länger bis Kredite eingetrieben werden können wegen dem Wirtschaftseinbruch aufgrund von Corona.

5. Provision Fund +10,5% seit letztem Jahr
Anleger erhalten von NeoFinance die Möglichkeit Kredite mit einem Abschlag zwischen 20-50% an den Provision Fund zu verkaufen. Die Summe des Provision Fund ist im Jahr 2020 trotz Corona um 10,5% gestiegen. Von 373.000€ auf 412.000€.

neofinance-provision-fund-2021

Man erkennt deutlich das bis zum März 2020 ist der Provision Fund regelmässig gestiegen. Seitdem steigt der Fund nur noch leicht an. Trotzdem ein gutes Zeichen das das Kapital im Fund nicht weniger wird.

Meine Investition:
Ich bin bereits seit 2,5 Jahren aktiver Anleger bei NeoFinance.

Aktuell sieht es also so aus:

    Ausfallsumme aktuell (Über 60 Tage überfällig): 1314,37€
    Zinsen bisher erhalten: 810,28€

Auf den ersten Blick sehen diese Zahlen nicht gut aus. Wenn jedoch die Hälfte von der Ausfallsumme in der Zukunft noch eingetrieben werden kann, ist das Portfolio bereits deutlich im Plus. Zusätzlich habe ich sehr viele gut laufende Darlehen die hoch verzinst sind, noch mehrere Jahre laufen und bisher immer pünktlich bezahlen. Somit kommen noch weitere Zinsen in den nächsten Jahren mit dazu.
NeoFinance geht bei meinem Portfolio bisher von einem Verlust aus von -256,98 € durch ausgefallene Darlehen aus. Das würde einer sehr guten Rendite von 15% p.a. entsprechen.

Erst im Dezember 2020 habe ich einen Portfolioupdate über mein Investment bei NeoFinance geschrieben —> http://p2p-anlage.de/2020/12/2-jahre-investment-bei-neofinance-mein-portfolio-2020/

Fazit: Es sieht gar nicht so düster aus meiner Meinung nach. Corona hat das Kredit-Volumen nicht sinken lassen. Das bedeutet die Anleger vertrauen weiterhin auf eine gute Rendite trotz Wirtschaftseinbruch. Und der Verlust im Jahr 2020 war nur noch minimal. Sollte es NeoFinance es schaffen in diesem Jahr erstmals grüne Zahlen zu schreiben bin ich zuversichtlich was die Zukunft von NeoFinance betrifft. Wenn dann auch noch die Rendite für die Anleger stimmt ist das eine richtige Konkurenz für die Banken und alle Seiten könnten profitieren.
Da ich nur einmalig am Anfang bei NeoFinance investiert habe und seitdem reinvestiere kamen die Ausfälle natürlich alle am Anfang auf einmal und es dauert bis die Zinsen die Ausfälle kompensiert haben.

Interessenkonflikt: Ich bin als Anleger bei NeoFinance in Kredite investiert. Ausserdem besitze ich zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels selber Unternehmensanteile von NeoFinance. Wenn sich jemand über meinen Link bei NeoFinance anmeldet und investiert, erhalte ich eine kleine Provision.

 

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

 
  (wird nicht veröffentlicht)
 
 
 
 
 
© 2021 P2P-Anlage.de      
.